Allianz als Krankenkasse?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mondfluesterin 16.03.11 - 13:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben, da ich mit meiner KK unzufrieden bin, möchte ich jetzt evtl. wechseln. Bei uns im KIGA war die Allianz und hat einen Motoriktest durchgeführt und bei der Gelegenheit natürlich gleich mal einen Hausbesuch zur Akquise angeboten. Nun war der Mensch also hier. Man zahlt da zwar den Montagsbeitrag von acht Euro extra, aber wenn sonst alles stimmt, würden wir wechseln? Wer kann mir von seinen Erfahrungen mit der Allianz berichten - vor allem in Hinblick auf Haushaltshilfe (ich erwarte meinen dritten Kaiserschnitt), psychomotisches Turnen, etc.

LG

Beitrag von sohnemann_max 16.03.11 - 13:55 Uhr

Hi,

ich bin bei der Allianz - allerdings Privat.

Sie ist zwar eine der teuersten Kassen mit, dennoch habe ich noch nie erlebt, dass irgend eine Rechnung in Frage gestellt wurde. Es wurde immer alles zügig beglichen. Hatte zwei WKS, einen davon mit längerem KH Aufenthalt im Einzelzimmer, Hebammenbetreuung - eben alles privat.

Allerdings hatte ich keine Haushaltatshilfe oder psychomotorisches Turnen usw..

Ansonsten sind mein Mann und die Kinder bei der DAK (war ich auch immer), welche ebenfalls sehr teuer aber auch gut ist. Mein Mann z. B. war richtig krank gewesen und sie haben alles Möglich gemacht, was in irgendeiner Form sinnvoll gewesen ist. Ohne wenn und aber und sehr unbürokratisch. Selbst ich habe das Flugticket erstattet bekommen, als ich notfallmäßig mit der nächstbesten Maschine nach Berlin fliegen musste.

Beitrag von cori0815 16.03.11 - 14:32 Uhr

Ich kenne die Allianz nur als private KK und dann zahlen die keine Haushaltshilfe, wenn die Frau "niederkommt".

LG
cori

Beitrag von twins 16.03.11 - 14:53 Uhr

Hi,
wir sind auch privat bei der Allianz und die zahlen bis dato bei uns alles. Und das schnell und unbürokratisch.
Wegen Haushaltshilfe gibt es bei der Allianz aber auch extra Versicherungen. Frag mich nicht wie die heißt, mein Mann macht das alles. Wenn ich mir was breche, etc. können wir auf eine Hilfe zurück greifen...

Grüße
Lisa

Beitrag von tath 17.03.11 - 15:10 Uhr

Hallo

Wir sind bei der KKH-Allianz familienversichert .

Wir waren vorher bei der KKH und da waren wir schon sehr zufrieden, jetzt hat die Allianz die KKH anscheinend übernommen und wir bekommen weiterhin unsere Sachen so bezahlt, wie vorher auch.

Sprich sie kommen weiterhin ohne Probleme für die Frühförderung von meinem Jüngsten auf, der Ergo-Therapie und der Psycho-Motorik-Therapiegruppe.
Bei der KKH bekam mein Mann, hatte auch drei KS und beim letzten lag ich mit meinem Kurzen 13 Tage im KH, dann eine Lohnfortzahlung für 10 Tage bezahlt, als eine Art Haushaltshilfe, weil sonst keine auf die zwei Großen so aufpassen konnte.

Also, wir sind so, bis jetzt weiterhin zufrieden und ich hoffe, das das auch weiterhin so bleibt.

LG Tanja