ab wann chancen?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von kutschelmutschel 16.03.11 - 13:43 Uhr

hallo ihr lieben hier #winke

ich glaube, mit meiner frage bin ich bei euch am besten aufgehoben :)

ich hatte vor 4 jahren unter der notsectio meiner tochter einen gebärmutterriss bis in den mumu rein...alles ist super verheilt, gab auch hinterher keinerlei probleme #huepf

nun meine sorge: ich bin ungeplant wieder ss in der 6. woche #verliebt
aus früheren recherchen weiß ich, das ich dieses krümel nicht lange austragen werde, weil meine narbe auf der gebärmutter nur 2 mm dünn ist...

ab wann haben denn die würmchen reelle chancen, eine frühgeburt unbeschadet zu überleben? ich würde das risiko schon auf mich nehmen, das würmchen zu bekommen...

Beitrag von susa31 16.03.11 - 14:13 Uhr

die meisten ärzte und hebammen sagen, wenn bei den schwangerschaftswochen eine 3 vorndran steht, sei das schonmal supergut - trotzdem gibt es kinder, die nach 25 ssw geboren werden und sich super machen und welche, die auch bei 30+0 noch große schwierigkeiten haben. es kommt also immer auf den einzelfall an. was sagt denn dein arzt?

Beitrag von kutschelmutschel 16.03.11 - 14:58 Uhr

bei meinem arzt hab ich morgen erst einen termin :-)
ich wollte mich nur vorab schonmal informieren :-)

Beitrag von sarahjane 16.03.11 - 14:33 Uhr

Ab der 24. SSW bestehen zumindest kleine Chancen, ab der 32. SSW gibt es meist keine lebensbedrohenden Probleme mehr.

Allerdings: Je früher die Kleinen das Licht der Welt erblicken, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Folge-/Langzeitschäden.

Mach' Dich nicht verrückt - bespreche alles mit dem Gynäkologen und lasse Dir ggf. ein BV ausstellen!


Alles Gute!

Beitrag von yanktonai 16.03.11 - 17:58 Uhr

gehe vor allem in ein KH der Level 1-Versorgung zur Entbindung, damit das Würmchen nicht gleich transportiert werden muss.

Meine Kleine wurde in der 25. SSW mit 500 g geboren und ist heute ein kleines freches Fräulein von bald 8 Monaten, das mein Leben auf eine Weise bereichert, die man nicht beschreiben kann - trotz einiger Probleme aufgrund der Frühgeburt.

Beitrag von kutschelmutschel 16.03.11 - 18:20 Uhr

wir haben hier eine sehr gute kinderklinik mit neonatologie und allem drum und dran...das problem ist, ich mag diese klinik gar nicht, da sie mir dort das angetan haben, wieso ich jetzt solche probleme und ängste habe #zitter

Beitrag von lella6 17.03.11 - 09:34 Uhr

hallo!

ich persönlich habe 3. ks- geburten. nach der zweiten hat man gleich am anfang der schwangerschaft gesagt, es werde wahrscheinlich nicht gut gehen - ich soll lieber gleich abtreiben- es ginge ja noch per tablette- ich hätte diesen arzt umbringen können. ich war total fertig danach. mein mann und ich wurden fast verrückt. einerseits wollten wir natürlich auf keinen fall abtreiben- andererseits hatte ich wahnsinnige angst das was mit dem baby passiert- da wir unsere erste tochter nach nur 4. lebenstagen wieder hergeben mussten.
ich kam durch eine freundin zu einem der besten ärzte in unserem land und er hat von anfang an gesagt, da wird nichts passieren. wir sollen uns nicht verrückt machen. wir werden das baby etwas früher holen- wegen der gebärmutter- da ich auch große und dünne narben dort hatte. unsere dritte tochter wurde in der 36. ssw per ks geholt. es war alles o.k. sie musste die erste nacht zur überwachung auf die kinderintensiv- am nächsten tag war sie dann gleich bei mir im zimmer.
bitte lass dich nicht verrückt machen. such dir einen tollen arzt. ehrlich ich habe bei mir auch schon gemeint na toll. die schwangerschaft wird sicher nicht gut enden. aber es war alles o.k. klar musste ich öfters als eine andere schwangere zur untersuchung aber es war alles o.k. und der ks wurde geplant. so konnten wir wirklich entspannt sein und die schwangerschaft geniessen. falls du noch was wissen willst schick mir ne nachricht.
ich wünsche dir wirklich alles gute und ei#kleene gute schwangerschaft.
lg aus österreich. g.#klee#klee

Beitrag von sweet-dreamy 17.03.11 - 12:41 Uhr

Ich hab Kinder gesehen die bei 22+6 geboren wurden und sich dafür echt super entwickel haben, auch wenn sie etwas zurück sind...
Aber ich denke ab 28/29SSW kann man sich gute Chancen ausrechnen... aber ist auch von den andren Umständen abhängig...
Viel Glück für deine Kugelzeit!

Beitrag von marielea84 18.03.11 - 19:06 Uhr

Mein 23+ geht jetzt in die zweite klasse einer normalen Grundschule Mathe 2, Deutsch 1, sie hatte mit ca. 4 Jahren keine Anzeichen einer FG mehr und ist seit dem als zeitgerecht entwickelt ein gestuft worden.
Ganz liebe Grüße
Ach so meine zweite Tochter ist nach 40 wochen mit 3070 g und 50 cm geboren und die zu bekommen davon wurde mir auch ab geraten.