Erleichterung im Kindergarten, Erzieherin überlebt nach Herzstillstand

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jule0009 16.03.11 - 13:54 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe lange überlegt ob ich hier etwas schreiben soll, weil es mich noch sehr beschäftigt

Am Montagmittag ist bei uns im Kindergarten etwas ganz schlimmes passiert, die Gruppenleiterin meines Sohnes (es ist auch seine Lieblingserzieherin) ist ohne vorwarnung einfach vom Stuhl gekippt und mußte wiederbelebt werden.Sie ist grade mal 27

Als diese passiert ist war mein Sohn und einige anderen Kinder im Raum und die größeren Kinder haben es ziemlich mitgenommen, mein Sohn schläft nur noch bei mir, weint und fragt immer nach ihr. Die ungewissheit vorgestern und gestern war ziemlich groß und es herrschte eine sehr merkwürdige Stimmung im Kindergarten, sehr bedrückend.

Heute morgen stand am schwarzen Brett das sie wach und stabil ist und das sie ihre Familie erkannt hat.

Ob und wann Sie wiederkommt steht noch völlig in den Sternen, aber ich bin froh das sie es geschafft hat und wir wünschen ihr alles gute und baldige Genesung.



Jule

Beitrag von cori0815 16.03.11 - 14:28 Uhr

Vielleicht solltet ihr zusammen mit der KiGa-Leitung darüber nachdenken, ob die Kinder der Gruppe (und vor allem die, die es mitbekommen haben) eine Unterstützung bekommen sollten bei der Verarbeitung des Erlebten. Denn womöglich könnte sich ja daraus auch eine Angst bei den Kindern entwickeln, dass bei ihren Eltern das gleiche passieren könnte. Dein Sohn hat ja scheinbar eine gewisse Angst, so dass er nur noch bei dir schläft usw. Da sollte man vielleicht doch die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch nehmen (auch wenn du das eigentlich nicht gefragt hast - gefragt hast du ja gar nix, nur erzählt - fällt mir das dazu ein).

LG
cori

Beitrag von jule0009 16.03.11 - 14:31 Uhr

Hallo Cori,

das ist eine gute Idee. Ich selber habe für morgen deswegen einen Telefontermin bei unserem KIA und zu fragen wie ich Fynn jetzt unterstützen kann.

Wir alle sind froh das die Erzieherin überlebt hat.

Jule

Beitrag von yamie 16.03.11 - 22:14 Uhr

großer gott... mit 27 jahren. da sieht man mal wieder, das grad bei sowas das alter keine rolle spielt.

ich wünsche ihr gute besserung und das sie eure kids wieder betreuen kann.

o.g. find ich übrigens eine sehr gute idee!





lg
yamie



_______________________

dies ist KEINE signatur!