Ab wann wickelt ihr nachts nicht mehr?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kerstini 16.03.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

unsere Ida wird morgen 7 Wochen alt und wird voll gestillt.
Habe heute einen Beitrag gelesen in dem es um "Nachts wickeln" ging.

Ab wann habt ihr Eure Mäuse nachts nicht mehr gewickelt?

Ida wird gestillt und schläft oft nach dem Stillen bei uns im Bett weiter weil sie danach oft etwas aufgedreht ist. Ich glaube sie würde schneller wieder einschlafen und runter kommen wenn ich sie nicht noch zusätzlich wickeln müsste.

Kann man so pauschal sagen ab wann man Nachts nicht mehr wickeln MUSS?
Stuhlgang hat sie eigentlich nur alle 4 Tage und von daher ging es hier nur um eine "nasse" Windel.

Bin schon mal gespannt auf Eure Meinungen #winke


Kerstin mit Ida #verliebt (6 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von aggie69 16.03.11 - 14:04 Uhr

Ich habe noch nie nachts gewickelt. Warum auch? Die Pampers halten locker 12 Stunden durch.
Stuhlgang ist ja meißt tagsüber.

Beitrag von kerstini 16.03.11 - 14:09 Uhr

Ich mach´s halt weil ich auch nicht Nachts mit ner nassen Windel am Hintern im Bett liegen möchte :-)

Beitrag von aggie69 18.03.11 - 12:41 Uhr

Dein Kind hat aber nicht das Gefühl, eine nasse Windel zu haben und die Feuchtigkeit wird auch von der Haut weg transportiert - es sei denn, Du benutzt Stoffwindeln.?

Aber im Hlabschlaf stillen und dann weiter schlafen geht doch besser als das Kind wegen 3 Tropfen Pipi richtig wach machen beim Windeln.

Beitrag von greensauce 20.03.11 - 19:01 Uhr

Wer hier weiter schlafen will/möchte lass ich mal außen vor. Mein Mann und ich können eine Windel wechseln OHNE dass das (zu wickelnde) Kind wach wird.

Gruß Anna

Beitrag von lalal 16.03.11 - 14:13 Uhr

Hallo,

ich wickel Nachts auch eher nach Bedarf, wobei es ja auch darauf ankommt wann man am Abend das letzte mal wickelt.

Unsere jüngste ist sehr empfindlich was feuchtigkeit am Po angeht und so wickel ich sie bisher nachts meistens.

Ich denke pauschal kann man das gar nicht beantworten#kratz

lg

Beitrag von kikiy 16.03.11 - 14:15 Uhr

Meine Kinder hatten nur in den ersten 3 Wochen ca.nachts Stuhlgang. Danach hab ich nie wieder nachts gewickelt. Nasse Windeln werden morgens entsorgt!

Beitrag von schneehase1979 16.03.11 - 14:55 Uhr

Also meine Nachsorgehebammen hat damals gemeint, dass ich nachts auf das wickeln verzichten kann (außer beim "großen" Geschäft). Also wickeln ich seit der 5. Woche nachts nur nach Bedarf. Raphael ist dadurch auch wesentlich entspannter!!

LG
Julia mit Raphael (10 Wochen alt #verliebt)

Beitrag von tosse10 16.03.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

ich habe nachts immer nur gewickelt wenn auch Stuhlgang drin war. Direkt seit wir zu Hause waren. Aber anfangs war halt noch oft was drin, was sofort raus musste. Jetzt wickel ich nachts nach dem ersten stillen, weil er seit einer Woche mir immer ausläuft.

LG

Beitrag von kiki-2010 16.03.11 - 15:54 Uhr

Meine 2 Jungs pieseln komischerweise immer daneben, so dass schonmal der Schlafanzug was abbekommt. Und das spielt keine Rolle ob's ne Billigwindel oder eine Pampers ist. Also wickel ich immer nach dem Stillen. Allerdings geht das superfix und da der Kleine jetzt 5 Stunden am Stück Nachts durchhält (8 Wochen) und nach dem Stillen schnell wieder schläft, macht es mir nichts aus. Außerdem beuge ich damit einem wunden Po vor...

Gruß Kiki

Beitrag von kerstini 16.03.11 - 17:54 Uhr

Ja dann werde ich es einfach mal OHNE wickeln ausprobieren.

Werden wir ja dann sehen ob wir zu denen gehören bei denen das ausreicht #winke


Beitrag von taima 16.03.11 - 18:25 Uhr

Colin ist jetzt 3,5 wochen und ich wickel ihn nachts eigentlich nur wenn er quengelt oder ich merke das es riecht.

Beitrag von ohneplan 16.03.11 - 18:45 Uhr

hallo


das hab ich ganz schnell abgeschafft - so mit 2-3 Wochen glaub schon. stuhlgang war immer tagsüber - nie nachts - von daher kurz vorm schlafen ne frische pampi und dann erst wieder morgens - sie wird sonst zu wach :) ohne wickeln schläft sie ganz schnell weiter :)

grüßle
ohneplan

Beitrag von hedda.gabler 16.03.11 - 19:01 Uhr

Hallo.

Nachdem ich festgestellt hatte (und das ziemlich schnell), dass Pampers locker die Nacht durchhalten, habe ich nachts gar nicht mehr gewickelt (wir reden jetzt natürlich nur vom Pipi-Geschäft, beim Großen wurde natürlich gewickelt, aber das passierte eh selten nachts) ...

... und da ich wunderbar beim Stillen weiterschlafen konnte und meine Kleine eh neben mir lag, war ich immer eine sehr ausgeruhte und ausgeschlafenen Mutter:-)

Gruß von der Hedda.

Beitrag von frau_e_aus_b 16.03.11 - 19:45 Uhr

Hallo...

ich hab Yannick nachts nur gewickelt wenn Stuhlgang in der Windel war oder die Windel pitschnass war (also kurz vorm platzen). Ansonsten war ich über jede Minute froh die er und somit auch ich geschlafen hat ;-)

LG
Steffi

Beitrag von miomeinmio 16.03.11 - 21:16 Uhr

Ab der 5. Woche nicht mehr. Allerdings macht sie auch nachts kein großes Geschäft.....klappt super. Die Pampers halten viiiiiieeeeeel aus!

Beitrag von woelkchen1 16.03.11 - 21:44 Uhr

Bei meiner Großen hab ich das ein paar Wochen gemacht, jetzt gar nicht! Es sei denn, ich hab beim stillen gemerkt, dass sie gekäckert hat!

Beitrag von mauz87 17.03.11 - 07:52 Uhr

Unser Sohn ist ein Flaschenkind und hat täglich Stuhlgang bis zu 3 mal was auch normal ist.

Ich wickeln Ihn in der Nacht immer dann wenn Er beim trinken einschläft damit Er wieder etwas wach wird zum weiter trinken oder eben wenn Er fertig ist mit trinken.

Da Er viel pullert würde Er nach nicht ganz einer Std wieder schreien weil die Windel voll ist.

Bei meiner Tochter habe Ich es genauso gemacht.Lieber einmal zuviel und ein Kind was ruhig schlafen kann als wenn erst eingeschlafen wird und dann nach ner Weile wieder wach werden muss nur weil die Windel nass oder voll ist.


lG mauz

Beitrag von bonsche 17.03.11 - 08:31 Uhr

hallo kerstin,

finn wird jetzt 14 monate alt und wir wickeln ihn immer noch einmal in der nacht. die windeln halten einfach nicht bis zum nächsten morgen und ehrlich gesagt, möchte ich ihn keinesfalls mit nassen klamotten schlafen lassen. würde ich ja auch nicht so toll finden. er trinkt nachts noch seine flasche und tee, somit ist die windel einfach nach ein paar stunden durch. am anfang war es bei uns auch nicht so "schlimm". da hat er schonmal bis morgens durchgehalten, aber im moment ist daran nicht zu denken. ist auch kein problem für uns.

ich würde beim wickeln immer darauf achten, dass du nur eine notbeleuchtung an hast. finn wurde immer zu sehr wach, wenn es zu hell war.

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von moeriee 17.03.11 - 18:42 Uhr

Hi Kerstin! #winke

Wir haben nachts eigentlich nur eimal gewickelt und zwar dann, als Louis wach wurde und getrunken hat. War allerdings auch nie ein Problem, da er beim Wickeln schon fast wieder geschlafen hat. Nun wickeln wir allerdings gar nicht mehr, da Louis seit eine Woche ca. 12 bis 14 Stunden nachts schläft. Die Pampers Baby Dry hält das locker aus. Einen nassen Po oder ausgelaufene Windeln hatten wir noch nie.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (14 Wochen alt) #verliebt