Bei wem hat MM dehnen was gebracht ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grisa 16.03.11 - 14:12 Uhr

Hallöle,
War heute morgen beim der FÄ sie meinte der äußere MM ist 2-3cm auf. Was heißt den äußerer? Und nach der Untersuchung meinte sie dann sie hätte den MM noch gedehnt das ich vielleicht bald wehen bekomme... bei wem hats was gebracht und wann danach kamen dann wehen?

LG Sandra die noch 8 Tage bis zum ET hat #huepf

Beitrag von daria76 16.03.11 - 14:18 Uhr

Huhu,

meine Hebi hat damlas ebenfalls den MM gedehnt und tatsächlich zwei Stunden später kamen die Wehen. :-)

Allerdings ziemlich jeftig :-[ und nur im Stundentakt! #schwitz

Letztendlich war meine Grippe stärker :-( und hat mich außer Gefecht gesetzt, #schmoll so dass am Ende doch eingeleitet werden musste und meine Maus binnen 1 Stunde das Licht der Welt erblickte.

Viel Glück!#klee

Daria

Ach ja, also meine Dehnung tat ziemlich weh #heul und habe danach ein wenig geblutet!

Beitrag von cleomio 16.03.11 - 14:23 Uhr

hallo,

wenn ich mich nicht irre, heißt das eipolling!
damit wird die fruchthülle vorsichtig vom mumu gelöst, angebl. soll das wehen hervorrufen.

naja... bei mir hats nichts gebracht, mumu war damals bei 2 cm (ich hatte schon ständig wehen, aber keine geb.wehen und mir ging bestimmt 6x der schleimpfropf ab, ohne dass was geschah)

du musst dich einfach überraschen lassen ;-)

lg
cleo

Beitrag von yuka 16.03.11 - 14:27 Uhr


Hallo,

vielleicht ne doofe Frage, aber warum hat sie denn den Muttermund überhaupt gedehnt? Vom Prinzip hast Du ja noch ein paar Tage und das Baby wird schon kommen, wenn es dazu bereit ist.

Meine Kleine kam 14 Tage zu früh und ich wäre froh um jeden Tag gewesen, den sie länger im Bauch geblieben wäre. Sie war relativ leicht und konnte auch noch nicht so richtig gut saugen, Anfangszeit war einfach schwierig für sie,...obwohl die Ultraschallwerte zuvor in der Norm lagen...

Meine Hebamme hat den Muttermund erst unter der Geburt noch etwas gedehnt...

Egal wie, ich wünsch Dir für die Geburt alles Gute!

LG, Yuka

Beitrag von charleen820 16.03.11 - 15:17 Uhr

MAn kann es auch übertreiben....2 Wochen vorher ist völlig o.k. und die Kinder dürfen kommen!!!#kratz

Beitrag von yuka 16.03.11 - 17:04 Uhr


vielleicht übertreib ich, ich beschreib ja nur meine Erfahrung mit meinem Kind...

...und kommen dürfen? Von wem geht das aus? Von der Mutter und Ärztin oder vom Kind?

LG, Yuka

Beitrag von charleen820 17.03.11 - 08:23 Uhr

Von den Ärzten meine Liebe! Es heisst ja nicht umsonst, ab 37+0 SSW zählt es als keine Frühgeburt mehr!!!

Beitrag von jenny21313 16.03.11 - 14:29 Uhr

Huhu,

Habe eine MUMU dehnung und auch eine Eipollösung hinter mir alles innerhalb 2 Wochen aber bin schon bei ET-1 wie du siehst hat es nix gebracht...

Weh tat mir beides nicht,nur der Schleimpropf ging nach der Mumu Dehnung ab...

aber noch keine Wehen bis heute und das trotz geburtsreifen Befund

MUMU 4 cm offen alles weich GBMH 1 cm,kopf fest im Becken,SP ab und ist meine 2te ss!

Aber vielleicht wirst du ja mehr Glück haben#proviel#klee

Beitrag von grisa 16.03.11 - 14:31 Uhr

Eipollösung ist wohl nochmal was anderes... sie hat ihn gedehnt weil mein Zwerg schon ziemlich groß und schwer ist und sie meinte er könnte jetzt ruhig kommen...