U5 auf Italienisch: "Geben sie ihr FLEISCH!!"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wir3inrom 16.03.11 - 14:12 Uhr

Hallo!

Wir waren heute zur 6Monatskontrolle bei der Kinderärztin und ich muss euch unbedingt erzählen, wie das war. :-D

Es ging, abgesehen vom Messen und Wiegen, nur darum, was sie isst bzw. essen soll. Nach motorischen Fähigkeiten wurde ich nicht gefragt, und selbst, als ich erzählte, was sie macht, wurde das lediglich mit einem abwesenden Nicken quittiert.

"Welche Milch bekommt Ihre Tochter denn?"

"Meine, ich stille sie."

"Bekommt sie schon Brei?"

"Ja, seit knapp 2 Wochen. Karotte, Kartoffel und Birne."

"Kein Fleisch? Sie muss aber doch Fleisch essen!"

"Ja, das kommt dann nächste Woche dazu, ich folge den deutschen Ernährungsempfehlungen."

"Na, da können Sie ruhig den italienischen Empfehlungen folgen. Ich gebe Ihnen eine Rezeptanleitung mit."

-------------------------
100g Gemüse (Zucchini, Karotten, Kartoffeln) in 1 Liter Wasser ohne Salz für 1 Stunde kochen, bis sich die Flüssigkeit halbiert hat.
Abseien und das Gemüse pürieren.

Jetzt vom Sud 200ml nehmen und hinzufügen:
1 TL Olivenöl
2 TL Mininudeln
2 TL von der Gemüsepampe
1 Glas Fleisch (Lamm oder Hase)
1 TL Parmesan
-------------------------


In einem Monat soll ich wiederkommen zur Kontrolle.
Ich hab brav genickt und gesagt, dass ich natürlich ab sofort nur noch Italienisch koche... #augen

Dass ich überlege, mit Merle auf BLW umzusteigen, hab ich mal lieber nicht erwähnt, ich glaub, die Ärztin wär sonst vom Stuhl gekippt #schein

Liebe Grüße aus Italien!
Simone mit Merle (6 Monate)

Beitrag von jumarie1982 16.03.11 - 14:18 Uhr

#rofl
Ich liebe Kinderärzte, die sich als Ernährungsexperten verstehen #rofl

LG
Jumarie

Beitrag von binipuh 16.03.11 - 14:19 Uhr

#rofl

Wunderbar!

Ich werde auch nie den Blick unserer portugiesischen Freunde vergessen, als wir erzählten, dass der Kleine keine Bettdecke, sondern einen Schlafsack bekommt und, dass wir das gute protugiesische Olivenöl zum Poposaubermachen nehmen.

Ihre Blicke sahen ungefähr so aus:

#schock

Ich könnte mich noch immer scheckig lachen.
Sie kommen uns demnächst besuchen.
Bin gespannt, was sonst noch anders ist.
Bestimmt kommt der Vorschlag, der Kleine müsse doch so langsam mal Fisch essen #mampf

Andere Länder, andere Sitten.

Viel Spaß, wenn Du der Ärztin demnächst nen Herzriss zufügst, weil Du ihr von BLW erzählst.

Bini

Beitrag von summer-breeze 16.03.11 - 14:32 Uhr

Genau dies habe ich von meiner Schwägerin aus Italien (Florenz) auch schon gehört... ;-)

Als sie dem Arzt sagte, sie stille ihr Kind (damals 5,5 Monate noch voll) ist er echt fast vom Stuhl gekippt#rofl

Mein Kinderarzt hier, hat mir empfohlen 6 Monate voll zu stillen, gerade wenn es so toll klappt wie bei uns und die Kleine sich so toll entwickelt - man bin ich froh so einen tollen Kinderarzt zu haben!!!



GLG und nich ärgern lassen summer-breeze #winke

Beitrag von renanja 16.03.11 - 14:36 Uhr

Gemüse 1 Stunde kochen?!!!

#schock
#klatsch

Pürieren brauchst du danach auch nichts mehr...und wie die armen Vitamine dabei überleben sollen, weiß wahrscheinlich auch kein Mensch. #rofl

Na dann "guten Appetit" #mampf

Beitrag von wir3inrom 16.03.11 - 15:10 Uhr

Ach, geh!
Die Vitamine sind doch ALLE ins WASSER übergegangen!!! #augen #rofl


Na, wie gesagt, ich nicke und mache einfach weiter wie bisher :-p

Beitrag von linagilmore80 16.03.11 - 16:57 Uhr

Ist i.d.R. das Beste: Nicken und sein eigenes Ding machen :-)

LG,
Lina

Beitrag von silkuccia 16.03.11 - 14:40 Uhr

Du machst mir Angst ;-)

Werde wohl Boxhandschuhe zur naechsten Untersuchung mitnehmen... #rofl

Bis jetzt hat unsere Kinderaerztin uns noch ziemlich in Ruhe gelassen.
Aber mein Schatz ist ja auch erst 7 Wochen, da hat sie noch viiiiel Zeit, sich so einiges auszudenken #zitter#schwitz#rofl

LG aus Sicilia #sonne

Silkuccia mit Salvatore Samuel #verliebt

Beitrag von braut2 16.03.11 - 15:55 Uhr

Wow.....das würde ICH essen :-)
Aber gut so.......warum gibst Du Deiner Kleinen nicht auch lecker Parmesan ?? #schock

Sehr schön.....

lg b2

Beitrag von brille09 16.03.11 - 16:06 Uhr

Und was bitte ist jetzt an "lecker Parmesan" bei nem Kind mit nem halben Jahr soooo falsch, dass man gleich den Schreikrampf-Smiley kriegt? Wegen der Kuhmilch oder wegen dem Salz? Da man Parmesan ja nur in kleinen Mengen isst, ist das wohl beides halb so tragisch. Unser Kleiner isst seit er gut 6-7 Monate ist immer schon kleine Portionen vom Tisch. Wollte alles probieren und durfte nach und nach auch. Jetzt mit 9 Monaten isst er - außer den ganz krassen Sachen - quasi alles, was er irgendwie beißen kann. Gläschen mochte er nie und seit er bei uns mit isst, ist essen kein Stress mehr und er trinkt auch vernünftig Flüssigkeit.

Beitrag von brille09 16.03.11 - 16:08 Uhr

Wisst ihr, was mir die unterschiedlichen Meinungen der Kinderärzte in aller Welt sagen:

Im Grunde ist es wahrscheinlich wurscht, wie mans macht, denn überall auf der Welt überleben ein Großteil der Kinder - zumindest in den Ländern, wo sie überhaupt was zu essen haben. Eine Mutter aus dem Kongo würd sich wahrscheinlich so eine Diskussion wünschen!

Beitrag von skyp 16.03.11 - 17:44 Uhr

Ganz meine Meinung :-)

Beitrag von wir3inrom 16.03.11 - 18:06 Uhr

Ja, dann brauchen wir uns auch nimmer aufregen, wenn jemand sein Baby mit 3 Monaten hinsetzt. Wird in anderen Kulturkreisen ja auch gemacht und die Kinder überleben es trotzdem.

Es geht doch gar nicht darum, die einzig richtige Art und Weise, sein Kind aufzuziehen, zu finden. Es ging lediglich darum, was für unterschiedliche Ansichten und Empfehlungen durch die Welt geistern. Und ja, da darf man sich auch amüsieren oder verblüfft den Kopf schütteln. Das heißt aber nicht, dass man deshalb das Elend in der Welt vergisst. ;-)

Beitrag von brille09 17.03.11 - 09:07 Uhr

Ja natürlich, schon klar. Ich glaub aber halt auch, dass Kinder extrem unterschiedlich sind. Ich z.B. kann mich über BLW nur amüsieren und verblüfft den Kopf schütteln. Mein Sohn hat mit 6 Monaten dringend "was gescheites" zum Essen gebraucht. Er war als Neugeborenes sehr klein und ist jetzt gewaltig gewachsen, immer noch sehr schlank, aber wenigstens nicht mehr untergewichtig. Bevor er Fleisch aß (er mochte es anfangs noch nicht), hatte er wieder diese Hungerattacken - die kannte ich schon von der Zeit bevor ich endlich von pre teils auf 1er gewechselt hab.

Ich glaub halt, dass sichs deutsche Mütter schon extrem schwer machen mit all den "dos und donts". Kenn das so aus keinem anderen Land. Und ich kenn so viele Mütter, die dann irgendwann völlig fertig sind und - ja auch - total angenervt von den Kids.

Beitrag von smilla1975 17.03.11 - 09:15 Uhr

da hast du recht!!


frage 10 experten und du bekommst 10 unterschiedliche meinungen!

..außerdem finde ich es schon ganz witzig, wie sich hier manche über die italienischen methoden lustig machen -- auch in italien werden die kinder groß und es wär mal interessant zu erfahren, ob die italienischen oder die deutschen babys insgesamt glücklicher und zufriedener sind :)!

lg
smilla ... die der meinung ist, am besten ist immer noch der gesunde menschenverstand und der mutterinstinkt!

Beitrag von patricia.h 16.03.11 - 16:24 Uhr

Was ist denn egtl BLW???

Danke Dir :-)