Beikost selber kochen für den Start?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von cita74 16.03.11 - 14:21 Uhr

Hallo!
Wir fangen jetzt mit Beikost an.
Ich überlege noch ob ich mit Möhre oder Kürbis anfange?
Lohnt es sich schon selber zu kochen ,oder soll ich für den Anfang erst Gläschen geben?
Welchen Hersteller favorisiert ihr?
Hipp?
Danke für Antworten!
Lg.Cita

Beitrag von schwilis1 16.03.11 - 14:25 Uhr

ich favorisiere selber kochen. Kürbis ist anscheinend besser da es nicht so oft zu Verstopfungen führt. aber im endeffekt entscheide nach gusto...
und koch selber wenn du es eh vorhattest

Beitrag von sarahjane 16.03.11 - 14:26 Uhr

Es ist im Prinzip ganz egal, ob man selber kocht oder Gläschennahrung füttert. Alles kann seine Vor- und Nachteile haben. Und nicht jedem Kind schmeckt / bekommt alles.

Mein Kind bevorzugte Gläschen. Allerdings nur von Hipp, Bebivita und Alete.
Mit Babydream (Rossmann) und Milasan konnte ich meinen Spatz "jagen".
Andere Gläschennahrung habe ich meinem Nachwuchs dann gar nicht erst mehr angeboten.

Beitrag von crumblemonster 16.03.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

bei meiner Kleinen koche ich diesmal - die Jungs bekamen Gläschen. Aber da ist noch Zeit.... noch gibts nur Milch.

Zum Anfang habe ich Frühkarotte gegeben. Die kleinen Gläschen (125 g) gab es nur von Hipp. Als sie nachher größere Gläschen gegessen haben und auch verschiedene 'Zusammensetzungen', habe ich mich quer durchs Regal gekauft. Bebivita, Milasan und Hipp - liefen alle super. Alete kaufe ich aus Prinzip nicht - ich kann Nestle nicht leiden.

Später gab es allerdings Sorten, die komplett abgelehnt wurden. Da war es egal, welcher Hersteller. 'Weiße' Breie (Blumenkohl usw.) und 'grüne' Breie (Spinat und was mit Erbsen) wurden immer verweigert.

LG

Beitrag von zitronenscheibe 16.03.11 - 20:19 Uhr

Ich hab jetzt mit Zuccini angefangen. Ist sehr gut verträglich und kommt auch prima an.

Beitrag von moskito2008 16.03.11 - 20:37 Uhr

hallo,

es gibt gute kochbücher dazu. wir haben mit karotten und pastinaken begonnen. ein EL rapsöl dazu, püriert und fertig. unsere kleine hat es gern gegessen. später dann mal gemüse gemischt: karotte, pastinake und zucchini z.b. rapsöl ist wichtig, da die kleinen sonst verstopfung bekommen.

lg

juli