wer hat einen tipp für mich ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von issy1 16.03.11 - 14:30 Uhr

also, unsere süße ist jetzt fast 7 monate alt und bekommt schon seit einiger zeit brei zugefüttert. meine hebi meinte das sie unbedingt trinken soll und das ist das problem .... sie mag nichts trinken !!!
ich habe es mit wasser,verschiedenen teesorten ,gesüßt und ungesüßt, bio saft von rossmann , andere sauger etc versucht, sie trinkt es nicht.

essen und brust klappen super, nur mit dem trinken ist es ein problem.

wer kennt denn das problem und hat evtl einen tipp für mich was man noch versuchen könnte ? ich weiß nämlich nichts mehr ... #kratz

ich danke schonmal im voraus #blume

lg issy

Beitrag von corky 16.03.11 - 14:34 Uhr

huhu #winke

hast du es nur im Fläschchen versucht? Mein Kleiner findet es total spannend wenn er aus einem offenen Becher trinken darf. Muss man halt festhalten und es geht auch einiges daneben aber das findet er klasse und ist dann ganz heiß drauf ;-)

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von issy1 16.03.11 - 14:37 Uhr

ich habe extra die trinklernflasche gekauft und es auch mit einer normalen versucht. auf einen becher bin ich noch nicht gekommen, werde es mal probieren.

danke !

Beitrag von corky 16.03.11 - 14:51 Uhr

achso und außerdem hatte ich selbst noch den Tipp bekommen den Brei einfach etwas flüssiger zu machen :-) und in Obstmus mache ich auch noch einen Schuss Wasser rein so geht wenigstens was rein. Mein Kleiner hatte am Anfang so Probleme mit dem Stuhlgang da musste das sein.

Jetzt trinkt er Apfelsaft mit Wasser mittlerweile.

Beitrag von gingerbun 16.03.11 - 14:36 Uhr

Hallo,
meine hat damals auch spärlich getrunken und auch so gut wie nichts gegessen. Ich hab sie halt dann oft noch angelegt. Andere Kinder tranken die 3fache Menge von dem was unsere Tochter trank. Da sie aber immer fit war hab ich mir da weniger Gedanken gemacht. Reinzwingen ist ja eher schlecht.
Gruß!
Britta

Beitrag von jumarie1982 16.03.11 - 14:36 Uhr

Huhu!

Die Frage, die ich mir stelle ist, WIESO muss sie unbedingt trinken?
Wieviel Brei bekommt sie denn schon? Hat sie Probleme mit dem Stuhlgang?
Trinkt sie keine Milch mehr?

Milch und Brei erhalten erstmal genug Flüssigkeit.
Wenn du nur 1-2 Mahlzeiten Brei gibst, ist das kein Problem, solange sie normalen Stuhlgang hat.
Sollte sie sich quälen, wäre Trinken natürlich schon gut.

ABER: Wasser! Tee sollte nur bei Beschwerden gegeben werden, als Fenchenltee bei Bauchweh etc. denn er hat immer einen therapeutischen Nutzen. Saft ist grosser Mist für die Zähne. Wasser löscht Durst, ist gesund und überall zu haben.

Unser Sohn hat Wasser ab Beikostgabe aus normalen Bechern oder mit dem Strohhalm getrunken.

LG
Jumarie

Beitrag von issy1 16.03.11 - 14:53 Uhr

Hallo,
ja sie hat leider Probleme mit dem Stuhlgang und quält sich da etwas. Wasser ist auch mein Favorit, aber da sie ja gar nichts trinkt ( außer die Brust ) habe ich es auch mit Saft versucht und wegen den Blähunen mit Tee.

Ich werde mal den Becher versuchen, vielleicht klappt es ja damit.

Danke

Beitrag von ellalein 16.03.11 - 14:38 Uhr

Hm wirklichen Tipp hab ich auch nich mehr,hast ja schon viel versucht,unsere bekommt den Saft von bebivita und das sehr verdünnt,so dass nur ein bisschen geschmack darin ist.Sie trank auch so schlecht am Anfang.
Wie lang hast du noch vor zu stillen,wenn du sie ja immer noch an die Brust tust,bekommt sie ja zur Not erstmal noch dadurch Flüssigkeit und du probierst einfach weiter ihr die Flasche anzubieten.Hast du schon mal eine Trinklernflasche probiert mit Gummiaufsatz,meine trinkt darauß mehr,als aus den normalen Nuckelflaschen.

Viel Glück #klee

Beitrag von schnuffibuffi79 16.03.11 - 14:45 Uhr

hallo issy,

das gleiche problem hab ich auch. mein sohn ist jetzt 8 monate und trinkt auch nicht aus der flasche. nichts zu machen. essen und trinken von der brust ist alles kein problem. aber flasche oder becher - nein danke.

ich habe mit meiner kinderärztin gesprochen und sie meinte ich soll halt einfach weiterstillen.

ich glaube, da müssen wir einfach durch. ich löffle ihm ab und zu wasser während der mahlzeiten. damit er wenigstens ein bisschen flüssigkeit zu sich nimmt.

falls du aber die lösung bekommst, dann sag mir bescheid. bin auch über jeden tipp dankbar.

lg maria

Beitrag von issy1 16.03.11 - 15:00 Uhr

Also ist das Problem kein Einzelfall ;-)

Wir werden mal den Becher ausprobieren, vieleicht klappt es ja dann ?
Aber einen Löffel Flüssigkeit beim Füttern zugeben find ich auch gut.

Beitrag von kullerkeks2010 16.03.11 - 14:56 Uhr

Mein Kleiner mochte anfangs auch nciht so trinken...hab auch ämtliche sorten angeboten und auch sauger und becher etc...dann hab ich gelesen dass eine mutter das trinken beim wickeln gibt und ich habs einfach mal versucht...

Hab einfach sone kleine NUK-Flasche wo 125ml reinpassen...dann den ganz normalen sauger die er sonst kennt von der milch, dann wasser rein und ihm in die hand gedrückt auf der wickelkomode...er trinkt dann zwar im liegen aber er macht es super...vielleicht wäre das auch für deinen kleinen was?

LG Janine + #baby Jeremy (7,5Monate)#verliebt

P.S. Das wickeln ist dann auch viel entspannter weil er ja mit trinken beschäftigt ist;-):-p

Beitrag von issy1 16.03.11 - 15:05 Uhr

Sie kaut dann leidenschaftlich auf den jeweiligen Sauger rum, macht sich von oben bis unten naß weil sie die Flüssigkeit einfach wieder ausspuckt und vom Spaßfaktor findet sie das auch toll, aber .... bringen tut es leider nichts ! ;-)

Aber danke für Deinen Rat, bei dem einen klappt es , bei dem anderen nicht. So sind halt unsere Süßen ...

Beitrag von dani.only 16.03.11 - 15:42 Uhr

versuch anstelle des normalgroßen bechers mal ein schnapsglas. da geht nicht ganz soviel daneben und sie können es nach kurzer zeit "selber halten"...

Beitrag von eisbaermaus 16.03.11 - 16:46 Uhr

hallo -
letzte woche hatte ich mir überlegt das selbe thema anzusprechen :)
Ich hab jetzt aber doch einen weg gefunden. Er mag zwar ein wenig gemein erscheinen, aber mein Kinderarzt meinte, er sei dennoch legitim. Gideon bekommt jetzt immer vor der Mahlzeit 50ml Saftschorle. Wenn er leichten Hunger hat - also bitte nicht ausgehungert ist trinkt er alles und laut dem Kinderarzt gewöhnt er sich so an den Geschmack des Getränks. Hat bei uns bis jetzt mit Früchtetee und Saftschorle geklappt. Bei Wasser bläst Gideon immer noch :)
Ansonsten hab ich versucht es ihm mit dem Löffelchen zu geben - hat zwar auch geklappt war aber schon sehr mühsam, weil er nach 3 Löffeln nicht mehr wollte