Denkt noch jemand über 3. Kind nach?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von judith81 16.03.11 - 14:34 Uhr

Hallo,
ich bin verheiratet, Johanna ist 3 geworden u. Jonathan wird im August 2 ...nun denke ich über 3. Kind nach .....mein Mann meint im Moment jedoch "die 2 reichen", naja für 3. Kind bräuchten wir größeres Auto, dafür hätten wir keine Garage .....alles Materielle Gründe ..........hoffe, dass er es sich bis zum 2. Geburtstag von Jonathan doch noch anders überlegt. Gehts noch jemanden so?
Vg
Judith

Beitrag von noiram78 16.03.11 - 14:50 Uhr

...ich denke immer nur ans erste....
ich drück Dir die Daumen, dass Dein Mann sich noch umentscheidet....
lg

Beitrag von kess79 16.03.11 - 15:00 Uhr

Huhuuuu#winke JA, wir!!!

Marie-Theres wird im Mai 3 und Jakob im Oktober 2. Also ähnlich wie bei euch.

Erst wollten wir warten bis Jakob 3 ist und im KiGa, dann hatten wir Ende 2010 eine kleine Verhütungspanne und das Thema 3.Kind war total präsent. Ich war nicht SS und wir beschlossen Mitte 2011 wieder zu üben.

Dann hatte ich eine total unsichere Phase ob oder ob nicht. Wann der beste Zeitpunkt ist auch hinsichtlich Job usw. Letztendlich haben wir gesagt, da wir ja ein 3. wollen ist es auch (fast) egal wann es nun genau kommt. D.h. wir üben jetzt schon wieder ganz locker. Bzw. verhüten nicht.

Wir bräuchten auch ein neues Auto, aber ansonsten ist ja noch alles von den ersten beiden da. Und ich will nicht erst wieder halbtags einsteigen um dann ein paar Monate später wieder in MuSchu zu gehen. Dann lieber alles in einem Rutsch.:-)

LG Kerstin

Beitrag von judith81 16.03.11 - 15:10 Uhr

Schön, dann viel Erfolg ...........ich hoffe noch, dass mein Mann auch endlich doch noch ein 2. Kind will ...............mein Job ist eh zu weit weg, da könnte ich nicht wieder einsteigen, somit sage ich mir auch: 3. Kind erst dann arbeiten ..bzw. Vollzeitmama bleiben ....da wir keine Oma hier haben, d. h. die Oma im Haus hat Demenz.
LG
Judith

Beitrag von kess79 16.03.11 - 19:47 Uhr

Ich wünsche Dir auch viel Erfolg beim überzeugen Deines Mannes!

Beitrag von judith81 17.03.11 - 07:26 Uhr

Gestern hatten wir das Thema noch und er meint nun "haben nur 2 Kinderzimmer, naja auch ist alles so ungewisse, wie es unten (d.h. mit seinen Eltern, Schwägerin) weiter geht" ........super, langsam seh ich schwarz, aber man kann doch nicht seine Familienplanung nach seinen Eltern u. Schwester ausrichten, oder?
Klar helfe ich auch da mit, Schwiegermutter hat Demenz, aber solang sie keine Hilfe von außen u. mir annehmen kann man nichts machen. Soll ich jetzt meinen Wunsch aufgeben?
Naja ich hoffe weiter.

Beitrag von kess79 17.03.11 - 10:09 Uhr

Meine Oma ist auch Demenzkrank, das ist wirklich eine ganz schöne Belastung für die ganze Familie. Aber sie wohnt zum Glück nicht bei uns im Haus!

Was meint er denn, wie es weiter geht? Besteht die Möglichkeit, dass die ausziehen und ihr dann mehr Platz habt?

Habt ihr nicht die Möglichkeit noch auszubauen? Ausserdem können auch eine Weile 2 Kinder in ein Zimmer. Wir haben wenn es schnell klappt auch nicht gleich 3 Kinderzimmer. Wir bauen gerade den Dachboden aus und haben da jetzt ein Büro / Gästezimmer und das Schlafzimmer ist noch nicht fertig. D.h. vorerst wird die Nr. i mit in unserem Schlafzimmer sein bis der Boden komplett fertig ist und wir hochziehen. Aber das erste halbe Jahr ist das ja auch gut machbar.

Wie sieht es denn Dein Mann unabhängig von der familiären Situation?

LG

Beitrag von marielea84 16.03.11 - 15:57 Uhr

Mir ging es auch so hin und her für und wieder. Marie ist 8 und Lea ist drei.en
Nun haben wir entschieden das wir gern noch einen Jungen haben wollen.
verhüten seit 1 einhalb Jahren nicht und sagen uns wenn es klappt dann freuen wir uns riesig und wenn nicht dann soll es so sein. Bin im Moment wieder in hibbelzeit ES+ 8 und steigere mich schon wieder mehr rein als mir lieb ist.
Hab auch immer wieder darüber nach gedacht ob die Entscheidung für ein drittes richtig ist oder nicht und denke manchmal auch wenn die Beiden wieder sehr zickig sind ne das tust dir nicht noch mal an, im nächsten Moment ist der Wunsch nach einem dritte Kind so groß das ich es am liebsten sofort im Arm haben will.
Ach so und mein Mann wollte schon immer noch ein drittes nur eigentlich nicht jetzt hab ihm aber zu verstehn gegeben das ich in 10 Jahren nicht noch mal anfange.
Liebe Grüße

Beitrag von kess79 16.03.11 - 19:48 Uhr

Dann können wir ja gemeinsam hibbeln. Ich bin heute ES+7.#schwitz

Beitrag von marielea84 18.03.11 - 07:55 Uhr

Meine Kleine Tochter hat übrigens bis zu ihrem 3.Geburtstag bei uns geschlafen. Wir sind damals 1 Woche vor Geburt ins eigene Haus gezogen weg von Schwiegereltern.(ging gar nicht mit denen) ist kein neu gebautes haus und deswegen dauerte es drei Jahre bis alles so war wie wir es brauchen bzw. halbwegs so. Mit Kinderzimmer Nr, 3 mach ich mir noch keine Gedanken meine mann ist ein guter Handwerker und Platz ist genug muss bloß ausgebaut werden.
liebe grüße