Meine Schwägerin ist nur am Meckern

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nurammeckern 16.03.11 - 14:43 Uhr

So langsam mag ich es mir echt nicht mehr anhören.

Sie wohnt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in einem 2 Familienhaus.
Unten in der anderen Wohnung wohnt ihr Opa.

Sie muss dem Opa 1x am Tag was kochen, seine Wäsche waschen und die Wohnung mit sauber halten.

Das wars.

Sie geht 5x im Monat arbeiten und ihr Mann kann sich seine Arbeitszeiten so einteilen wie er möchte.

Dafür hat sie das Haus bekommen und eine gut laufende Forellenzucht.
Wert ca. 250 000€

und dann kommen immer diese Vorwürfe.

Ihr wisst ja gar nicht was ich den ganzen Tag arbeiten muss, ihr habt ja ein tolles Leben, ihr könnt machen was ihr wollt, ihr müsst euch nicht beim Opa abmelden, ihr müsst nur eure Wohnung putzen,...usw.

Wir leben in einer kleinen 3-Zimmer Wohnung in Miete, müssen jeden Cent 3x umdrehen, haben keine 100€ auf der Seite, wir gehen beide rund um die Uhr arbeiten.

Ganz ehrlich, ich würde sooo gern dem Opa 1x mal am Tag was zum Essen machen und mich um ihn kümmern. Ihm die Wäsche waschen, die Wohnung putzen, seine schlechten Tage aushalten, wenn ich im Gegenzug dazu mir alles leisten könnte und mir ums Geld keine Sorgen mehr machen müsste.

Aber nein, anstatt dass meine Schwägerin glücklich ist mit dem was sie hat, meckert sie nur rum.

Gruß

Beitrag von sonne.hannover 16.03.11 - 14:47 Uhr

Falsches Forum. Aber egal, wenn der Deutsche nichts zu meckern hat, ist er halt auch nicht zufrieden. So ist das halt.

Beitrag von phoeby1980 16.03.11 - 16:53 Uhr

hast du mal den vorschlag gemacht, dass du dich um den opa kümmern willst? sie kann ja auch mal dabei sein, so dass ihr zusammen den haushalt macht und kocht!

also mehr kann ich dir da auch nicht raten, außer dass ihr euch darüber unterhalten solltet.

Beitrag von babybaer4 16.03.11 - 17:36 Uhr

Hallo,


ich denke wenn man diese Situation nicht mitgemacht hat sollte man vorsichtig mit solchen Äusserungen sein.
Meine Freundin pflegt ihre Schwiegermutter und sie leidet darunter sich ständig abmelden zu müssen. Kurzurlaube müssen über Monate geplant werden ,spontan geht da gar nichts.Macht in den Augen der Schwiegermutter vieles nicht richtig und darf sich fiese Sprüche anhören.
Sie sagt immer das sie früher ein spontaner ,lebenslustiger Mensch,jetzt fühlt sie sich oft entmündigt da sie ihre freie Zeit nicht mehr selbstständig einteilen kann.
Und wie heißt es doch so schön"Geld alleine macht nicht glücklich!!!"

Lg Sabine

Beitrag von unilein 16.03.11 - 19:25 Uhr

Du findest es ungerecht, dass deine Schwägerin ein schöneres Leben hat und dieses offenbar gar nicht zu schätzen weiß.

Beitrag von ppg 16.03.11 - 19:36 Uhr

Ich kann Deine Schwägerin verdammt gut verstehen - ich möchte nicht mit ihr tauschen - auch für 250 000 € nicht!

Ute