Bin so sauer! Was würdet ihr machen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moeriee 16.03.11 - 14:44 Uhr

Hallo ihr Lieben! #winke

Aufgrund der Krankheitsgeschichte von Louis bin ich vor knapp einem Monat erst dazu gekommen, mich mal zur Rückbildung anzumelden. Die Hebamme am Telefon bot mir zwei verschiedene Kurse an: Entweder morgens MIT Kind oder abends OHNE Kind. Für morgens hätte ich eine Betreuung, für abends nicht. Na ja, ich entschied mich also für MIT Kind. Letzte Woche dann der Anruf: "Der Kurs fängt am 16.03. um 10.45 Uhr an." OK! Notiert, noch einmal wiederholt. Termin wurde bestätigt. Gestern Abend packte ich dann schon die Tasche mit allem drum und dran, bin heute Morgen um 7 Uhr aufgestanden, damit ich auch ja rechtzeitig bin, und hab' mich trotzdem abgehetzt. Louis war gefüttert, gewickelt und ich hatte ihm einen Spielebogen am BabySafe befestigt. Trotz allem brüllte er die ganze Fahrt lang. Ich war schon fix und fertig, bis ich bei der Hebammenpraxis ankam. Als ich dann klingelte, fand ich nur einen PEKiP-Kurs vor. Auf meine Frage, wo denn die RüBi sei, bekam ich nur zur Antwort: "Heute ist keine RüBi. Wir haben nie mittwochs RüBi. Da sind Sie heute falsch!" #schock #kratz #aerger Super! Also bin ich zurückgefahren, Louis hat wieder gebrüllt ohne Ende und bis ich zuhause war, ging ich echt am Stock. Ich bin so sauer! Ständig hab' ich mit diesen blöden Kursen nur Verriss! In der SS wollte ich den GVK machen. Dann kam ich aber kurz vorher ins KKH und die Hebammen aus dem Geburtshaus, wo auch der GVK sein sollte, wollten mich nicht weiter betreuen (lohnte sich für sie nicht, da sie zu weit fahren müssten zur Nachsorge - vor der KKH-Geschichte war das kein Problem). Im KKH hieß es dann, dass mir ein Einzel-GVK zustünde, da ich ja schließlich ans Bett gefesselt war und nicht aufstehen durfte. Man würde mir eine Hebamme vorbei schicken. Allerdings kam nie jemand... #heul Heute dann die Aktion! Es ist ja nicht so, dass ich ständig Zeit und Lust habe, mit einem Kleinkind durch die Gegend zu fahren. Jeder Ausflug kommt einem Umzug gleich (gefühlt zumindest) und Louis hat prinzipiell schon mal dann Hunger oder irgendwas anderes, was ihm quer liegt, wenn ich gerade mit ihm losfahren will. Jetzt haben wir am Wochenende Taufe und ich habe mir heute den Vormittag extra freigehalten, damit ich zur RüBi gehen kann. Ein paar Verwandte rücken am Wochenende an, ich muss noch einkaufen, das Haus auf Vordermann bringen (mich nervt es langsam, wie es hier aussieht, weil es nie richtig ordentlich und / oder sauber ist - mit Kind klappt das irgendwie nicht, dass einfach mal alles glänzt) und noch andere Sachen für die Taufe vorbereiten (z.B. Blumenschmuck abholen, etc.). Auf der anderen Seite bin ich echt geladen, weil ich heute vor verschlossener Tür stand und gar nix stattfand. Kinkerlitzchen, ich weiß! Aber ich muss ständig zu Ärzten oder hänge im KKH rum, weil wieder mal irgendwas mit Louis ist, dass ich nicht auch noch Lust habe, die Tage zu vertun, an denen ich einfach mal zuhause sein und runterkommen / entspannen kann. Zudem gibt's das Benzin ja auch nicht geschenkt. Wieder 50 km umsonst gefahren! Jetzt bin ich echt im Zwiespalt: Soll ich die RüBi morgen wahrnehmen oder soll ich es sausen lassen? Lust auf den Verein habe ich nämlich nicht mehr! Aber da Louis in 2 Wochen 4 Monate alt ist, wäre das im Prinzip meine letzte Chance. Ach, ich weiß auch nicht! Ich ärgere mich einfach gerade!

Habt ihr denn einen RüBi-Kurs gemacht oder nicht? Aus welchem Grund?

#danke schon mal für eure Antworten!

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (14 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von lumidi 16.03.11 - 14:50 Uhr

Hallo,

also das man einen Termin falsch weitergibt, kann doch mal passieren. Ich würde mich deswegen jetzt nicht auch noch nachmittags aufregen.

Klar ist es ärgerlich, weil du umsonst dich abhetzen musstet. Aber wie gesagt, sowas passiert schon mal.

Wenn es zeitlich passt, dann würde ich morgen zum Kurs gehen.

LG

Lumidi

Beitrag von summer-breeze 16.03.11 - 14:50 Uhr

Hallo Marie,

meine Hebamme hat sogar gesagt, dass die Rübigymnastik für mich wahrscheinlich zu lasch ist.... soll besser in fit dank Baby gehen. (Bin auch seit der 23.SSW ans Bett gefesselt gewesen, war vorher aber ein sehr sportlicher Mensch)
Was ich dann gemacht habe - und ich bin total begeistert. Da schwitzt man wirklich, es wird das Baby miteinbezogen und der Beckenboden natürlich auch.
Habe von vielen Freundinnen gehört, dass ihnen die Rübi nix gebracht hat, und total lasch war, so wie es meine Hebi auch gesagt hat.

Schau mal nach "Fit dank Baby" gibts in vielen Städten. (Für Babys ab 3 Monaten)

GLG summer-breeze #winke

Beitrag von summer-breeze 16.03.11 - 15:00 Uhr

Sorry, hab mich blöd ausgedrückt...
Wollt Dir damit nur sagen und trösten, dass ich in der SS auch keinen GVK machen konnte und dass Du vielleicht mit dem "Fit dank Baby" Kurs mehr Glück hast #herzlich

Nicht aufregen#liebdrueck

GLG

Beitrag von jessi273 16.03.11 - 14:59 Uhr

hey,

meiner meinung nach, hört sich das an, als würdest du dich unnötig verrückt machen. warum, wenn das kind auf der hin-und rückfahrt weint, man deswegen am stock geht, verstehe ich persönlich jetzt nicht#gruebel klar ist es ärgerlich, dass du unnötig den weg gemacht hast. da hätte ich mich auch geärgert. aber mit 14 wochen ist dein kind dich ja noch nicht so am beschäftigen, dass du so garkeine zeit zum entspannen findest, oder? die schlafen doch den ganzen tag#schein naja, ich kann dir nur sagen, es wird noch stressiger;-)
was ich dir noch sagen kann ist, dass du wahrscheinlich den kurs dann privat bezahlen mußt, wenn du nicht hingehst, da die hebi ja das geld haben möchte, die kk aber nur zahlt, wenn du auch anwesend bist. die hebi hält dir den platz frei, also will sie geld sehen;-)

*lg* und relax:-D

Beitrag von moeriee 16.03.11 - 15:36 Uhr

"die schlafen doch den ganzen tag"

Meiner nicht! Er schläft zwar nachts durch, ist dafür tagsüber aber durchgängig wach!

Ja, wahrscheinlich kann man es nur verstehen, wenn man selber mal in der Lage war, aber von "Relaxen" und "Entspannen" kann bei uns nicht wirklich die Rede sein. In den letzten 5 Monaten war ich fast durchgängig bei Ärzten und im KKH: Erst wegen vorzeitigem BS in der 27. SSW, dann weil Louis noch auf der Intensiv lag. Als er dann entlassen wurde, ging es direkt weiter: RS-Virus, Norovirus, chronische Verstopfung mit Verdacht auf Morbus Hirschsprung, Pylorusstenose, unerkannte Lactoseintoleranz und Plattkopf wegen KISS-Syndrom. :-( Die Tage, an denen ich einfach nur mal mein Kind und die Zeit mit ihm genießen kann, kann ich an zwei Händen abzählen. Mein Mann ist mir da auch keine große Hilfe, weil er morgens um 6 Uhr, spätestens 6.30 Uhr aus dem Haus geht und frühestens um 20 Uhr zuhause ist. Meist eher zwischen 21 und 22 Uhr.

Und Ja: Mein Kleiner braucht offensichtlich viel Aufmerksamkeit. Am Anfang hat er noch superviel geschlafen. Essen, Schlafen, Essen, Schlafen, ... Aber dadurch, dass er durchgängig wach ist und auch nicht schlafen kann (obwohl er total müde Augen hat), ist es schon anstrengend. Setze ich ihn in die Wippe, hält es 5 bis 10 Minuten, dann weint er. Lege ich ihn auf seine Erlebnisdecke, dann heult er auch. In letzter Zeit weint er sogar im KiWa. Das zerrt natürlich an den Nerven. Das Einzige, was ihn wirklich ruhig stellt, ist wenn ich die ganze Zeit mit ihm Blödsinn mache. Aber das kann ich ja nicht 8 oder 9 Stunden am Stück machen. Ich habe heute noch nichts gegessen, weil er jedes Mal anfängt zu weinen, wenn ich mich mal entferne oder ihn wo absetze. Selbst in der Manduca weint er heute. Sonst geht es immer mal für 'ne Stunde. Aber in einer Stunde ist natürlich nicht das ganze Haus sauber gemacht.

Alles in allem: Ja, ich merke, dass ich total gereizt bin und dass ich heftiger reagiere, als vielleicht normal ist. Aber ich bin einfach nur noch von der Gesamtsituation genervt. Das liegt aber mit Sicherheit auch daran, was sonst noch alles so bei uns vor sich geht (KKH-Zeit, etc.). Ich würde auch gerne alles mal ruhiger angehen lassen.

Beitrag von lumidi 17.03.11 - 06:54 Uhr

Guten Morgen,

dann lass doch den Haushalt liegen und mach abends nur das Nötigste! Dein Kleiner merkt, dass du gereizt bist und wird dadurch auch unruhig. Schau, ob du vielleicht deine Mutter oder Schwiegermutter für paar Stunden einspannen kannst und tue etwas nur für dich. Geh zum Friseur oder zur Massage und entspann dich. Den Haushalt kann du auch am WE machen, wenn dein Mann da ist.

Ich glaube, dass werde ich nie verstehen. Man ist gereizt, weil man wegen dem Baby zu nichts kommt. Ich konnte in den ersten Monaten auch nicht in Ruhe essen. Ich habe mir nebenbei schnell was gemacht und wenn es sein musste mit Baby auf dem Arm im Stehen gegessen. Um den Haushalt habe ich mich nie verrückt gemacht. Wenn ich nicht dazu kam, dann ist es eben so. Der Haushalt wurde schnell abends gemacht oder am WE.

Schläft dein Baby überhaupt nicht mehr tagsüber? Versuch ihn doch mal in den Schlaf zu schaukeln. Oder lass ihn auf deinem Bauch schlafen und entspanne dich dabei gleichzeitig.

Unser Kleiner wird in den Schlaf geschaukelt, sobald er sich die Augen öfter reibt. Von alleine findet er nie in den Schlaf egal wie müde er ist. Wenn andere sagen, dass wir ihn damit zu sehr verwöhnen, dann ist es eben so. Aber ich finde es so besser, als wenn ich ein quengeliges Kind zu Hause habe.

Ich denke auch, dass du dir vielleicht zu viel vornimmst. Der Haushalt muss nicht perfekt aussehen. Wem es nicht passt, der soll den selbst machen. Spann deinen Mann auch am WE mit ein. Wie gesagt, dein Baby merkt, dass du gereizt bist. Du überträgst deine Unruhe auf dein Baby.

LG

Lumidi

Beitrag von annemieke 17.03.11 - 11:11 Uhr

Hallo Moeriee,
alles wird gut, versuche gelassen zu bleiben. Du musst auch ein wenig an dich denken. Du schreibst von Plattkopf und KISS Syndrom... Du schreibst zwar von vielen Arztbesuchen, aber warst du mit Louis jemals mal bei einem Osteopathen? Der kann viel Gutes erreichen, vielleicht wird Louis dann auch ruhiger. Dann kann ich dir noch das BabyDorm-Kissen von SimoNatal empfehlen, hilft gegen lagerungsbedingte Schädelasymmetrien. Hat meiner Tochter super geholfen, wieder einen schönen runden Kopf zu bekommen!
Bleib cool wie gesagt - alles wird gut............!!!!!!!!!
VG;-)

Beitrag von viofemme 16.03.11 - 15:07 Uhr

Ich verstehe deinen Zwiespalt nicht. Machst du die Rückbildung für die Hebammen oder für dich?
Und es ist ein Fehler passiert - ärgerlich ok. Aber für die meisten verzeihlich und dass sowas jemanden so aus dem Konzept bringt, ist ja nicht der Regelfall.
Ich habe im Übrigen in erster Linie einen Rückbildungskurs gemacht, um auch nach der Menopause nicht inkontinent zu werden.

Beitrag von kathimarie 16.03.11 - 15:20 Uhr

Also ich kann Dich schon verstehen, auch wenn es natürlich nichts bringt, sich dermaßen aufzuregen (das weiß ich deshalb so genau, weil ich mich auch oft dermaßen aufrege ;-). Aber Du hast ja, soweit ich mich erinnere, auch eine ganz schöne Tour hinter Dir mit den vielen KKH-Besuchen usw. Und es ist ja nicht MAL passiert, dass jemand dort etwas falsch weitergegeben hat, sondern nun zum wiederholten Male. Unter solchen Voraussetzungen dann mit Spaß und Freude an die Rückbildung zu gehen, dürfte schwer fallen. Wenn Du allerdings auf die Schnelle nichts anderes finden kannst (und auch das ist ja wieder mit Aufwand verbunden), dann würde ich an Deiner Stelle doch hingehen, denn wie meine Vorschreiberin sagte - Du machst es ja für Dich! Vielleicht wird es ja doch auch ganz gut. So ging es mir - ich musste auf eine andere Stadt ausweichen, es war blöd zu fahren und zu parken, die erste Stunde gefiel mir gar nicht, und mein Süßer war auf einmal nicht wiederzuerkennen, weil ihn das Trara zunächst nervte. Dazu hat er - und das bei eisigen Minustemperaturen - andauernd gespuckt, gespuckt, gespuckt. Es war also alles herrlich ;-). Aber ab der zweiten Stunde hat's mir solchen Spaß gemacht, dass ich dann die Umstände sehr gern auf mich genommen habe. Mein Fazit allerdings: Nie wieder Rückbildung mit Kind ;-)

So, nun beruhige Dich auf jeden Fall erst mal und denke auch dran, dass morgen die Autofahrt nicht so werden muss wie heute :-)

LG
Steffi

Beitrag von fairy74 16.03.11 - 15:28 Uhr

#liebdrueck

kann ich verstehen. In dem ganzen Treiben gerade noch mit Taufvorbreitungen und Arztterminen kann man das nicht gebrauchen.

Hätte mich auch geärgert. Und dann noch quengelndes Kind....

Hab auch noch nicht mit RüBi angefangen (die Maus ist jetzt 11 Wochen alt) wegen KS Narbe und ner deftigen Erkältung.

Fühl dich gedrückt #liebdrueck

Beitrag von braut2 16.03.11 - 15:51 Uhr

Ja, reg Dich nicht noch zusätzlich auf. Es ist ärgerlich, würd mich auch aufregen umsonst gefahren zu sein und dazu noch n schreiendes Kind. Die Frage ist doch einfach: hast Du überhaupt Lust auf den Rübi? Dann fährst Du morgen nochmal.
Für mich war der RüBi immer nur lästig. Und mal ehrlich.....ich hatte auch einen mit Kind zusammen. Das war sowas von für die Füß´. Die meisten Frauen stillten in der Zeit oder wechselten die Windeln oder kümmerten sich um schreiende Kinder. Es gab kaum eine Sitzung, inder man durchgehend die Übungen gemacht hat. Und zuhause wiederholen.......kann ich auch ohne den Kurs.
Für mich machts diesmal (3.Kind) keinen Sinn mehr. Ich gehe in mein Studio, hab dort Rückenfit und Beckenbodengym und mache im Zirkel einige stabilisierende Übungen. Kann gehen wann ich will und wie es passt. Auch dazu muss ich mich durchringen, aber ich kann auch mal einen Tag verschieben, im RüBi haste gleich ne Woche "verloren".

Lg b2

Beitrag von douvi 16.03.11 - 15:54 Uhr

Meld dich doch woanders an....
unter den Umständen, die du hattest, ist die Krankenkasse evtl. bereit einen Kurs zu bezahlen, auch wenn dieser dann jetzt erst später beginnt.
Ich konnte mich auch erst jetzt anmelden, der Kurs beginnt im April. Die haben hier immer nur einen im KH und für den im Februar war ich zu spät an. Wollte das dann auch mit der KK klären, da ich bis heute noch Probleme mit der Narbe habe. hätte wie gesagt früher nicht gekonnt.
Jetzt habe ich glück, meine KK zahlt die Rückbildung, wenn diese bis zum 9.Monat abgeschlossen wird.

Hast ja nur die paar Möglichkeiten:
1. mach keine RB
2. mach die RB in der Praxis und reg dich nicht allzuviel auf :-D
3. tel. mit der KK und meld dich woanders an (wenn die KK mitspielt)

Beitrag von kiki-2010 16.03.11 - 16:12 Uhr

Hier in Spanien gibts keine Rückbildung. Dafür habe ich mir ein Buch mit Anleitung und DVD aus Deutschland geholt und mache fleißig meine Übungen (sind ja nur ein paar Min. am Tag). Zusätzlich mache ich seit 2 Wochen wieder 3x die Woche leichte Ausdauerläufe. So ein Kurs wäre mir zu wenig, ich war schon immer sehr sportlich und weiß was ich meinem Körper antun kann.
Die Hausarbeit übrigens mache ich mit Julian vorne im TT. Da habe ich die Hände frei und er pennt wunderbar. Mach Dich mal nicht so verrückt, die Welt mit Kind wird noch stressiger ;-)

Lg Kiki mit ihrem Männerhaushalt :-)

Beitrag von patricia.h 16.03.11 - 16:21 Uhr

Hallo,

ich habe Rübi mit ner DVD gemacht.
Freie Zeiteinteilung, ohne Autofahrt etc....

Hört sich an, als ob das ganz passend wäre für deine Situation.

Die DVD ist von der Hebamme Christine Niermann und heißt einfach nur "Rückbildungsgymnastik".
Sie ist super und auch mit ganz "normalen" Mamis, nicht mit Models.

Probier doch das mal aus, dann sparst du dir den ganzen Stress.

LG

Beitrag von thalia.81 16.03.11 - 16:36 Uhr

Mich hätte das auch geärgert. Ich finde auch, dass es einem Staatsakt gleicht, wenn man mit Baby zum RüBi-Kurs geht.

Ich hatte den im tiefsten Winter in der Weihnachtszeit. Da hat man eh schon kaum Zeit #schwitz

Bei uns lief das wiefolgt:

Man stillt, wickelt das Kind, hofft, dass es ausgeschlafen u gut gelaunt ist, zieht sich warm an, dann das Kind, setzt es in die sch... Autoschale, kratzt 10 Minuten lang das Auto frei #schwitz Dann kommt man dort an, alle total erkältet #schock, legt das Kind auf eine weiche Matte und möchte anfangen. Maximal 30 Minuten geht das gut, dann bekommt das Kind Hunger oder es mag nicht mehr alleine spielen. Dann stillt man, die Windel geht voll, es wird gewickelt, danach möchte Junior keineswegs mehr alleine rumliegen. Gut, kommt er mit zu Mama auf die Matte. An entspanntes Geturne nicht mehr zu denken und nach 3 weiteren Sit-Ups ist die Zeit rum. Man zieht das Kind wieder warm an, wurschtelt es in die Schale, fährt heim. Zuhause ist man dann total geschafft, aber nicht vom RüBi, sondern vom Kind an- und ausziehen :-p

Natürlich ist in der darauffolgenden Woche das Kind krank und man bleibt daheim. #augen


Lange Rede, kurzer Sinn. Ich war nicht oft da (entweder Kind oder ich krank, oder Tag vor Heilig Abend und Stres pur, oder Glatteis). Ich bezweifle ohnehin, dass ich dadurch besser aussehen würde bzw. fitter wäre :-p auch wenn alle anderen hier RüBi #pro finden ;-)

Da gehe ich doch lieber täglich meine 2 Std stramm spazieren :-p

Wenn du morgen spontan Lust u Zeit hast, fahre hin, ansonsten lass es. Wenn man danach daheim nicht regelmäßig weitermacht, bringt es eh nichts. Meine ich.

Lass dich nicht ärgern und stressen und *genieße* die Taufe des Kleinen #herzlich


LG
Thalia