bin ich deswegen ein schlechter mensch??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von schmetterling-91 16.03.11 - 14:44 Uhr

hallo,

also ich weiß garnicht wie ich anfangen soll.

also ich habe den wunsch einmal viele kinder zu haben, das kommt daher das ich eins von 8 Kindern bin. meine mutter wurde immerschon als assi bezeichnet, aber sie ist immer noch mit meinem papa glücklich( ich bin die älteste) sie haben ein tolles haus gebaut und haben zwei firmen.

ich fand es immer toll, denn es wurde nie langweilig.

und das thema kam bei meinen schwiegereltern zu sprache und ich sagte das ich auch gerne so 4-5 kinder hätte. und sofort war erstmal totenstille und dan platzte die bombe: "bist du irre, was willst du mit so vielen kindern?? weißt du was das für nerven kostet, eins macht doch schon dreck genug und und und..."

ich meine ich habe eine gute ausbildung und einen tollen job, genau so wie mein freund...

ich finde sowas gemein, früher war es doch gang und gebe mit vielen kindern...

kennt ihr sowas??

liebste grüße wiebke

Beitrag von ozelis 16.03.11 - 14:49 Uhr

Hi,
ich denke so lange du und dein freund so viele kinder haben wollt und es auch finanziel gut gestellt ist, dann ist es einzig und allein eure sache! nimm es dir nicht zu herzen am ende würden sich die großeltern bestimmt über jedes der kinder freuen und nichts mehr sagen. ;-)

lg ozelis

Beitrag von uckaya 16.03.11 - 14:49 Uhr

hut ab. Soviele Kinder kann ich mir nicht vorstellen. Allerdings bin ich auch Einzelkind. Ich finde es aber toll, wenn jemand sich so für Kinder entscheidet.

Auf die Frage w/ Nerven u.s. hättes du spontan mit "ja" antworten können, du hast doch Geschwister.

Ich vermute mal, dein Freund ist Einzelkind..... Lass die Zeit mal werden. Wenn ihr euch einig seit, euch die Kinder "leisten" könnt und du dann auch wirklich schwanger bist / wirst, sehen deine Schwiegereltern die Sache bestimmt auch anders.

LG Andrea

Beitrag von ella-21 16.03.11 - 14:50 Uhr

Hallo du

nein du bist sicher kein schlechter Mensch nur weil du viele kinder haben willst ich wünsche mir auch 4 kinder....

ich bin jezt in der 24. ssw und ich muss sagen die ersten monate hat man mich sogar schief angeredet " was du bekommst das 3. kind" von wegen dreck und nerven....

ersten ist es meine entscheidung und zweitens gibt es für mich nicht schöneres als ein kind...

also mach dir keinen kopf und steck das weg ich habe es auch getan....
meine eltern und schwieger eltern sind zwar begeistert von uns aber von anderen habe ich mir auch schon viel anhören müssen....

alles liebe euch
ella#winke

Beitrag von finduilas 16.03.11 - 14:50 Uhr

???? " eins macht Dreck genug"
Was ist das denn für ne Aussage?? Als ginge es um ein Haustier!:-[

Erstens ist es ja deine/eure Entscheidung!
Zweitens, erst mal schwanger werden und Nr 1 bekommen:-p

Wie singen "Die Ärzte" so schön?

...lass die Leute reden.....

Geht euren Weg und trefft eure eigenen Entscheidungen!

Alles gute!

Beitrag von beat81 16.03.11 - 14:50 Uhr

Huhu,
sagen wir es mal so:

Grundsätzlich darf meiner Meinung nach jeder Kinder bekommen. Aber man sollte sie auch finanzieren können. Jaaa, ein Kind braucht vor allem Liebe blabla aber davon kann man es ja nicht ernähren. Diese Diskussion hatten wir ja hier schon sooooo oft.

JEdenfalls finde ich, wenn du denkst, dass ihr das finanziell auf die Reihe bekommt, dann macht es ruhig.

Assi finden die Leute nämlich nur diejenigen, die jedes Jahr ein Kind auf Kosten des Staates bekommen. Wenn eine Frau von-der-Leyen 7 Kinder hat findet das niemand assi, sondern dann ist es Inbegriff einer perfekten glücklichen Familie, die so lebt, wie es ihr gefällt.

Es wird immer Leute geben, die euch schief angucken. Bist du momentan mit deinem 1. Kind ss? Lass es einfach mal auf dich zukommen und wennn alles passt... why not?

Ich persönlich denke, dass ich mit 2, maximal 3 Kindern ausgelastet bin. wer mehr oder weniger Kinder möchte, der darf das gerne so machen. Leben und leben lassen...

LG beat

Beitrag von wolke87 16.03.11 - 14:57 Uhr

#pro

Beitrag von blumenkeks 16.03.11 - 14:51 Uhr

Das Einzige, was assi an der ganzen Sache ist, sind die Leute, die deine Familie aburteilen. Ich finde kinderreiche Haushalte toll! Einerseits klagen sie in Schland immer ueber Ueberalterung, andernseits muessen sich kinderreiche Familie nur dumme Sprueche anhoeren. In Skandinavien oder den USA ist es Gang und Gebe, mehr als 2 Kinder zu haben.

Lass dir deine Familienplanung nicht madig reden, sondern sei stolz darauf. Kinder sind etwas tolles und du tust sogar etwas gutes fuer die Demographie deines Landes :) ( Auch wenn das eher sekundaer ist ;) - aber soviel zum Thema 'Assi'. )

Lass deine Schwieschis einfach reden. Ohren zu und durch. :)

Beitrag von widowwadman 16.03.11 - 14:51 Uhr

Ein schlechter Mensch bist du nicht und wenn du den Platz und die Mittel hast 4-5 Kinder grosszuziehen ist das deine Sache.

Das es schwierig wird den tollen Job zu behalten und dabei die Betreuung fuer 4-5 Kinder zu finanzieren, bzw eine 6-7 koepfige Familie von nur einem Gehalt zu ernaehren duerfte dir auch klar sein.

Ansonsten wuerd ich sagen, dass du vielleicht erst mal das erste Kind bekommen solltest bevor du dir Gedanken um die naechsten 4 machst.

Beitrag von ameisenbaer8 16.03.11 - 14:53 Uhr

Hallo,

leider ist es die Regel,dass heutzutage Familien mit vielen Kindern schräg angeschaut werden.
ich erwarte gerade mein 3. und da gehen die komischen Blicke schon los. Die meisten Leute denken, dass Großfamilien nur von der Stütze leben, Schmarotzer sind und sonst keine Hobbies haben.
Traurig aber wahr. Dabei ist doch Familie eines der höchsten Güter, die wir haben und Kinder das Schönste, was es gibt.
Ich habe mir ein dickes Fell zugelegt und ignoriere solche Blicke, Kommentare und Getuschel.
Für Kinder gibt es fast nichts besseres, als mit (vielen) Geschwistern aufzuwachsen. Allein für die soziale Entwicklung...

Mein Mann hat 5 Schwestern und ich kann nur sagen, dass ihm das sehr gut getan hat....

Ich finde es toll, dass Du auch viele Kinder haben möchtest. Versuche, Dir ein dickes Fell zuzulegen.
Leider gibt es auch oft in der Verwandschaft Menschen, die über eine große Kinderschar die Nase rümpfen. Die Mutter meines Schwagers sieht Familien mit mehr als zwei Kindern auch als "asozial" an, selbst wenn die Eltern Akademiker sind (wie es bei uns der Fall ist).....

Alles Liebe Dir!

Beitrag von germany 16.03.11 - 14:54 Uhr

Hallo,

wir bekommen das Zweite und durften uns das selbe von meinen Schwiegereltern anhören. Das geht bei mir links rein und rechts raus.

Ich finde es schön das ihr viele Kinder wollt. Wenn man die KInder versorgen kann und sich um sie kümmert usw. Dann spricht aus meiner Sicht nichts dagegen.



lG germany

Beitrag von jaze 16.03.11 - 14:55 Uhr

jaja die lieben schwiegerellis...

sofern man es sich leisten kann, bekomm so viele kinder du magst. schlagfertig genug wirste bei dem wunsch ja sein, leuten über den mund zu fahren.

zu frau von der leyen: ob es perfektion is seine kinder nur bei der nanny zu lassen und sichd ann hinzustellen und zu sagen, was bin ich fpr ne tolle mami, sei dahingestellt ;)

Beitrag von wolke87 16.03.11 - 14:55 Uhr

Hallo meine Liebe! #winke

Ich wollte auch immer gerne 4 kinder haben #verliebt Ich habe selbst auch drei Geschwister und ich fand es so schöööön. Wir sind alle 5 Jahre auseinander, bis auf meinen kleinen Bruder - der ist 2 Jahre jünger #verliebt
Was solls? Ich hatte eine schöne Kindheit, mein Papa führt seine Firma auch sehr gut und meine Mama war immer da, wenn wir aus der Schule kamen und hat sich gekümmert :-)

Erstmal haben wir uns auf 2 Kinder geeinigt, aber mein Schatz wäre auch nicht abgeneigt ;-)

Aber nun freue ich mich zuerst auf mein erstes Baby, alles andere wird sich zeigen. #hicks

Viele liebe Grüße #klee





Beitrag von 19face84 16.03.11 - 14:57 Uhr

also wenn du mit 7 Gechwistern aufgewachsen bist, würde ich zwar schon sagen, dass du dich mit dem Stress etwas auskennt, vor allem wenn du die älteste bist.

Aber mein erster Gedanke war trotzdem (bitte nicht böse sein!): Kriegt erst mal das erst Kind. Dann könnt ihr weiter sehen. In 2-3 Jahren, wenn ihr euch dann vielleicht wieder Gedanken um ein Zweites macht, sieht die Welt vielleicht schon wieder ganz anders aus. In der heutigen zeit kann man sich auf seinen sicheren Job nicht mehr verlassen. Ich finde, man muss immer, wenn man sich für einen Kinderwunsch entscheidet immer individuell schauen ob es wirklich grade der richtige Zeitpunkt ist oder ob es dann Probleme geben könnte.

Gruß

Karin + Würmchen 12. woche #verliebt

Beitrag von schmetterling-91 16.03.11 - 15:04 Uhr

also mein job ist schon ziemlich sicher, denn ich denke nicht mein dad würde mich feuern.=)

ich bin sehr familiengebunden und mein freund ist lieber bei meinen eltern als bei seinen.

wir sind immer alle gerne zusammen, und zu den wichtigen anlässen, wie jugendweihe, einschulung, weihnachten und so ist auch immer die ganze familie beisammen zumindest viele und dann ist das schon immer ein fest von 40-60 personen...

aber das ist toll, denn fast di hälfte davon sind kinder der familie die toben draußen auf dem hof und auf dem spielplatz...

es ist einfach toll mit anzusehen, und ich weiß auch den nebeneffekt.
das kenne ich zu gut...

lg

Beitrag von stefannette 16.03.11 - 15:12 Uhr

Wir haben ja 5 Kinder!!Da muß man sich schon einiges anhören und vor allem erzählen lassen.
Natürlich ist es Arbeit aber es ist auch sooo schön!!!#verliebt
Laß dir nichts einreden, meine Schwiegereltern konnten sich das vorher auch nicht vorstellen...(also vor allem die Schwiegermutter). Naja, jetzt ist sie glücklich mit den Enkeln!

Beitrag von marjatta 16.03.11 - 15:23 Uhr

Es gibt leider zu viele in unserer Gesellschaft, die Kinder nur mit Dreck, Stress usw. in Verbindung bringen.

Zum Teil, weil sie keine Erfahrung damit gemacht haben, wieviel relaxter es mit vielen Kindern ist.

Meine Patentante hat 7 Kinder, mittlerweile 13 Enkel. In meiner Familie sind eher 3 als 2 Kinder der Schnitt.... Und ich hätte - wenn wir es gepasst hätte - sicherlich auch eher 3 als jetzt nur mit Nr.2 schwanger zu sein.

Macht euer Ding. Was die deutsche "Wir sind gegen Alles"-Gesellschaft so von sich gibt, soll euer Problem nicht sein. Man könnte auch gemein sein und sagen: Schließlich tragen wir mehr zum Generationenvertrag bei als das Gros..... aber das wäre auch nicht richtig.

Ihr habt eine gute Ausbildung und wer seine Freizeit lieber mit sich selbst und seinen Hobbies verbringt.... schön, aber eine Familie kann auch ein "Hobby" sein, wenn man es möchte. Solange ihr damit glücklich seid, sollen die anderen "schwätze".... Assozial ist in meinen Augen, wer gar keine Kinder hat und später seine Rente auf Kosten meiner Kinder bezieht. :-p Wobei ich da auch von meinen Kinder nix erwarten würde.

Ich bekomme meine Kinder um der Kinder willen... wenn's sein muss, würde ich bis zum Ende meines Lebensabends arbeiten, um ihnen nicht zur Last zu fallen. Mein Partner teilt zwar meine Einstellung nicht, aber er trägt meine Entscheidung mit.... das reicht mir aus.

Gruß und viel Erfolg bei der Familienplanung
marjatta mit Sohn und #ei, 23.SSW

Beitrag von libretto79 16.03.11 - 15:28 Uhr

Ich finde, dass es Eure Entscheidung ist und ich finde die Aussage Deiner Schwiegereltern total unpassend!

So lang Ihr Eure Kinder selbst versorgen könnt und keines zu kurz kommt, ist doch alles in Ordnung!

Ich finde Du bist deswegen kein schlechter Mensch!

Lass sie reden! Wenn es soweit ist, werden sie sich schon an den Gedanken gewöhnen!

LG
libretto

Beitrag von supersand 16.03.11 - 15:35 Uhr

Hi!

Wollt auch immer 4 Kinder! Hab aber meinen Mann erst vor 3 Jahren kennengelernt. Nun werde ich 35 und wir erwarten unser 2. Kind. Ob es dann noch viele mehr werden, wissen wir nicht. Erst mal das 2. kriegen, dann gucken. Mein Mann kann sich auch noch mehr Kinder vorstellen. Wir haben beide jeweils nur 1 Geschwister (also typisch deutscher Durchschnitt...#gaehn)

Du bist auf keinen Fall Assi. Lass Dir das nicht einreden. #nanana Aber verletzend ist es auf jeden Fall, vor allem wenn solche Sprüche von der Familie kommen. Irgendwie doch auch schade für die Großeltern. Wünschen die sich nicht viele viele Enkelchen?! Ich meine, DIE haben den Stress doch dann nicht... #gruebel

Ganz liebe Grüße von
Sandra #winke

Beitrag von tanni6572 16.03.11 - 15:42 Uhr

Wir haben drei Kinder und üben grad fürs Vierte.

Die Kommentare, die Du gehört hast, kenne ich von meinen Schwiegereltern auch. Wir überhören sie einfach.

Wir leben als asoziale Akademiker jedenfalls nicht schlecht. Und ich bin gern asozial und kinderreich ;-)

Beitrag von soni1 16.03.11 - 16:21 Uhr

Deiner Schwiegermutter könnte ich gerade so schön in den A..... treten.

Lass dir nichts einreden! Also ich bin eines von insgesamt 6 Kindern.
Ehrlich, ich sage immer, meine Eltern sind meine Vorbilder, wenn ich auch so schaffe mein Kind so zu erziehen.

Uns hat es nie an etwas gefehlt. Meine Eltern waren noch nie abhängig vom Staat, arbeiten beide und aus uns allen ist etwas geworden. Alle sind berufstätig haben eine berufliche oder akademische Ausbildung.

Also viele Kinder heisst nicht das man Assi ist. Ist halt ne Sache der Organisation und Erziehung.

Man soll soviele Kinder machen wie man selber kann. Ich meine man will Kindern was bieten. Und solange man in der Hinsicht nicht eingeschränkt ist und alles mit dem Partner abgestimmt ist, dann lass die Anderen einfach reden.

Mir persönlich würden aber max. 3 schon reichen :-p

Beitrag von katibibi 16.03.11 - 17:22 Uhr

wer ein kind haben möchte erfüllt damit ja nicht irgendwelche lästigen pflichten, sondern den wunsch nach der gründung einer eigenen kleinen familie.. und du wünschst dir halt eine eigene große familie ;)

das ich überflüssig so frech zu reagieren, nur weil man eine andere meinung hat.. man kann sie ggf. sagen aber so ist es nicht gerade gut gelaufen, da hast du wirklich recht!

macht, was euch am liebsten ist und wenn ihr viele liebe um euch haben wollt, was soll falsch daran sein.. egal ist eh am aller meisten: was andere dazu sagen! ;p

glg #winke

kati