Könnte das Schaden verursachen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von xxmaikaeferxx 16.03.11 - 14:58 Uhr

Hallo!
Ich mach mir grad so meine Gedanken..... habe am Ende des Monats einen Termin zum MRT der Wirbelsäule und ich frage mich grade ob es in irgendeiner Form schädlich sein könnte falls es diesen Monat mal klappen würde??? Wäre dann bei ES+7! Sind mittlerweile im 11. Zyklus und ich will nix riskieren, andererseits ist die Untersuchung für mich extrem wichtig und einen früheren Termin gab´s leider niergends#schmoll
Weiss da jemand Bescheid?
Lg Käferchen

Beitrag von tomnano 16.03.11 - 15:17 Uhr

Hallo,

also ich habe gehört/gelesen, dass man MRT-Untersuchungen nicht in der Frühschwangerschaft machen soll (sogar bis zur 21. Woche) wegen der Strahlenbelastung. Es sei denn es liegt ein gravierender Grund vor... Weiß ja net was genau Du am Rücken hast und ob es nicht ggf. noch etwas warten könnte... Am besten Du rufst mal in der Praxis an wo das MRT gemacht werden soll und fragst wie die mit der Situation umgehen wenn man ss sein könnte... Die werden das sicher wissen und kein Risiko eingehen wenn es nicht gut wäre in der SS...

LG
Nano

Beitrag von phoeby1980 16.03.11 - 15:21 Uhr

hallo,
also ich weiß nur, dass wenn man so früh noch medis nimmt oder alkohol trinkt, dann kann es in diesem stadium noch nicht dem "kind" schaden, da der fötus, das befruchtete ei nicht mit der mutter direkt durch die nabelschnur verbunden ist und auch demzufolge keine nahrung usw aufnehmen kann.

aber wie es mit den röntgenstrahlen aussieht, das kann ich dir leider nicht sagen. aber frag doch mal deinen arzt, wie es damit aussieht. erklär ihm deine bedenken.


oder, wenn möglich (weiß ja nicht wie dringend das ist und so) dann verschieb doch den termin auf eins zwei tage nach deinem nmt. so kannst du relativ sicher sein, dass du nicht ss bist oder doch eben bist.

so bist du auf der sicheren seite!

so nun drück ich dir ganz fest die daumen, dass alles gut wird! und ich kann deine sorgen verstehen.

Beitrag von xxmaikaeferxx 16.03.11 - 15:29 Uhr

Ich danke euch, ich glaub ich werd da mal anrufen und fragen, sonst mach ich mich noch total verrückt. #zitter sorry aber nach 11 Monaten wird man langsam ein Nervenbündel
Lg

Beitrag von canelle 16.03.11 - 16:02 Uhr

ich glaube, dass da nichst passieren kann. ein mrt funktioniert ja nicht mit röntgenstrahlen...