Brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von die-lola83 16.03.11 - 15:15 Uhr

So nachdem jetzt alles so aussieht das ichs Baby verloren hab bin ich am grübeln...ging mir jetzt das 2. mal so. Es nistet sich ein u. möchte nicht bleiben (nach ICSI)
Immunisierung in Kiel wurde erfolgreich durchgeführt im November 2010.
Sollte man da weiteres abklären? Es hieß ja mein Progesteron wäre zu niedrig, wäre aber nicht schlimm.
Was für Untersuchungen sollten denn durchgeführt werden? Haben noch einen Kryoversuch u. bevor ich den mache würd ich schon gern wissen ob´s vielleicht irgendeinen Grund gibt, oder is das einfach Pech und uns fehlte bisher einfach nur das Glück das es klappt??

Beitrag von yvonnsch73 16.03.11 - 16:40 Uhr

Mmmh, leider kann ich dir da nicht viel helfen.
Meist heisst es ja dass die NAtur entscheidet. Bei der ICSI ist die Chance eines Abgangs grösser als bei einer Spontanschwangerschaft.
Wenn dein Progesteron zu niedrig ist sollte der Arzt die Medikamente geben. Hattest du nicht Utrogest oder so bekommen?

Ich denke du fragst am besten deinen Arzt ob er dir noch was empfehlen kann zur Untersuchung. Hast du die Schilddrüse prüfen lassen?

Ich wünsche dir alles gute, dass du bald wieder positiv nach vorne schauen kannst.

LG

Beitrag von hongurai 17.03.11 - 09:05 Uhr

progesteron zu niedrig kann ja der grund sein, weswegen keine einnistung stattfindet. War bei mir auch so. 7 IUIs, 2IVFs und dann Kryo. Utrogest hat nichts gebracht, erst als ich progesteron gespritzt bekommen habe (ich meine alle 3 tage intramuskulär), da sind die beiden geblieben und spielen nun im Kindi :)

toitoitoti!!!