Fruchtwassermenge grenzwertig...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von winterengel 16.03.11 - 15:35 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke !

Ich habe mal eine Frage und hoffe, ihr könnt mich evtl. ein wenig beruhigen!

Heute war ich bei meine FÄ zur Vorsorge - bin heute 24+3.

Sie hat eine kurze Us-Untersuchung gemacht und am Ende gesagt, dass meine

Fruchtwassermenge grenzwertig hoch sei und ich mit der nächsten VU (in

4 Wochen) doch den Zuckerbelastungstest noch machen sollte, da es ein

Hinweis auf eine SS-Diabetis sein kann.

Nun mache ich mir schon Sorgen irgendwie und wünschte, ich müßte nicht

mehr ganze 4 Wochen auf diesen Test warten #schwitz !!

Ansonsten war der Befund wohl unauffällig - also Urin, Blutdruck etc.

Der Kleine wiegt wohl ca. 670g und sie schien das okay zu finden.

War es bei euch vielleicht ähnlich und ihr könnt mich mit Berichten über

einen positiven Ausgang aufmuntern #gruebel ??

Oh man, das werden lange 4 Wochen :-[ !!!

Liebe Grüße an euch und danke für jede Antwort...

Malin (mit Lynn, 2 und Krümel, 25. Ssw)

Beitrag von zazazoo 16.03.11 - 15:56 Uhr

Ich habe leider persönlich keine Erfahrung damit, aber ich würde denken, dass, wenn es dringend oder gefährlich WÄRE, dann hätte die FA nicht gesagt, dass es noch 4 Wochen Zeit hat, oder? Es ist vielleicht etwas, was beobachtet werden muss, aber nicht SOFORT behandelt werden muss. Ansonsten ruf doch bei denen nochmal an (hat deine FA vielleicht irgendwann Telefonsprechstunde?) und frag nach - 4 Wochen Kopfkino ist doch auch nicht schön ! #klee

Beitrag von lacura 16.03.11 - 16:57 Uhr

huhu,

ich hatte letzte Woche dieselbe Diagnose von meiner FA, hat mir dann auch alles mögliche an Tests aufgezwungen. Den Zuckertest hatte ich jetzt am Montag und dann noch einen TORCH-Test (weil das wohl auch ein Hinweis auf Infektionen sein kann etc.)

Nachdem sie mich dannn total bekloppt gemacht hat, sagte sie dann hinterher es können auch Tagesformabhängig sein.

Mir war das, dann alles zu doof und ich bin zu meinem "alten FA" gegangen, noch am selben Tag. Er hat wesentlich mehr Erfahrung als meine jetztige Ärztin, er sagte das mein Fruchtwasser völlig in Ordnung sei und das grad eh in der 25 SSW es meist etwas mehr ist, solange alles andre OK ist, mach dir mal keine Sorgen. Ich werde auch wieder den FA wechseln ist mir zu blöd mit meiner jetztigen Ärtzin.

Warum deine Ärztin noch 4 Wochen mit dem Zuckertest warten will, versteh ich nicht, denn diese werden eigentlich ab der 25. ssw gemacht.
ICh würde auch einfach nochmal anrufen oder mir ggf. zur beruhigung ne 2. Meinung einholen.

LG

lacura

P.S.: Ich war auch 24 +3

Beitrag von winterengel 16.03.11 - 17:02 Uhr

Danke! Das beruhigt mich erstmal :-D !

Werde vielleicht tatsächlich nochmal eine 2. Meinung einholen, wenn ich

merke, dass ich mich nun in den kommenden Tagen verrückt deshalb

mache. Oder ich frag auch einfach mal in der Praxis nach, ob wir den Test

nicht vorziehen können.

Liebe Grüße und danke nochmal, für deine ausführliche Antwort #liebdrueck !

Malin #blume

Beitrag von lacura 16.03.11 - 17:43 Uhr

Kein Problem....freut mich wenn ich dich ein wenig beruhigen konnte, das mit dem Fruchtwasser ist häufiger als du denkst. Geb das mal in die Suchfunktion ein ;-)

LG