hausärztliches Gutachten

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hellokitty12345 16.03.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

bezahlt die ARGE trotz hausärztliches Gutachten oder bekommt man die 3 monatige Sperre? Ab wann muss man zum Amtsarzt was passiert dann,wenn er nix findet?

Beitrag von sonne.hannover 16.03.11 - 16:43 Uhr

hä ? Um was gehts ?

Beitrag von arkti 16.03.11 - 16:43 Uhr

Wenn der Amtsarzt nichts findet dann hat man wohl auch nichts.

Beitrag von nisivogel2604 16.03.11 - 20:03 Uhr

Der Amtsarzt hat nicht zwingend Recht, nur weil er Amtsarzt ist.

Beitrag von schwilis1 16.03.11 - 16:56 Uhr

ich denke es kommt auf den Fall an. nicht jedes Arbeitsamt ist mit einem Gutachten von einem außenstehenden Arzt zufrieden. in der alten stadt brauchte ich kein psychiatrisches Gutachten dass ich von zuhause raus muss. hier hab ich es gebraucht.(es ging um auszug von unter 25 jährigen)

im alten Landkreis hätt ich ohne amtsarzt ne Rehaausbildung starten koennen. hier muss ich das volle prgramm durchlafen, amtsarzt, psychologischer Dienst etc...

also kommt es wohl auf das amt an