ss diabetes Werte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nozha 16.03.11 - 16:31 Uhr

Hey wie waren eure Werte bei dem Zuckertest und wie verhaltet ihr euch jetzt was esst ihr am liebsten bitte gebt mir ein paar tipps

Meine Werte waren

Nüchtern 91
1h später 199
2h später 177

sind die werte noch grenzwertig oder ist doch schon hoch

Arzt hat nur gesagt keine Bananen und Trauben nix süsses und keine Kohlenhydrate.

Vielen Dank schon mal.


Beitrag von lala-1280 16.03.11 - 16:42 Uhr

hi,

ich hab meine auswertung erst gestern bekommen und mich mit den Zahlen dann mal schlaugelesen
als grenzwert gilt

nüchtern 92
1h 180
2h 153

du bist also leider bei zwei werten über ner norm

ich muss bei Nüchtern 95
1h 180
2h 155

nächste woche zum Diabetologen zum abklähren und dann mal schaun was rauskommt

wünsch dir das sich deine Werte mit der Diät einpendeln

und eine schöne Kugelzeit noch

Beitrag von mone76 16.03.11 - 16:55 Uhr

Da hast du aber Glück gehabt. Bei mir war nur der WErt bei einer Stunde über der Norm und ich muss 4x am Tag Zucker messen.

Beitrag von malinwell 16.03.11 - 17:02 Uhr

Hallo,

noch eine Diabetes Geplagte...

Also Deine Werte sind meines Wissens nach absolut zu hoch.
Schon der Nüchternwert ist zu hoch, der soll nämlich unter 90 sein.

Wundert mich, dass Du nicht zum Diabetologen geschickt wurdest damit man Dir ein Gerät zur Selbstkontrolle gibt.

Keine Bananen, Trauben und Kohlenhydrate ist ja nett gesagt, aber versuch Dich mal über Wochen komplett ohne Kohlenhydrate zu ernähren, da wirst Du ja blöd und Heißhunger ist vorprogrammiert.

Und helfen wird das unter Umständen ja auch nur begrenzt, denn wenn es so einfach wäre, würde ja keine Schwangere Insulin brauchen. Und das sind doch einige.

Ich muss jetzt seit über einer Woche vor und nach jeder Mahlzeit meine Zuckerwerte kontrollieren.
Nüchtern muss es unter 90 sein, eine Stunde nach dem Essen unter 140.

Bei mir ist es bislang so, dass ich beinahe gar nichts geändert habe (wegen der Piekserei esse ich allerdings nichts zwischen den Mahlzeiten) und meine Werte immer gut sind.
Ich vermute ich habe keine SS Diabetes, aber ich muss abwarten was die Diabetologin dazu sagt.

Für die generelle Ernärung ist es sicher hilfreich grundsätzlich die Vollkornvarianten von allem zu wählen... hilft aber auch "nur" dagegen schnell wieder Hunger zu haben. Der Blutzuckerwert ist nach einer Stunde deutlich höher als wenn Du die Weißmehlvariante isst... eben weil sich die Kohlenhydrate aus Vollkorn langsamer abbauen, also den Zuckerspiegel länger konstant halten.

GLG
malinwell, 36.SSW

Beitrag von curly15 16.03.11 - 17:22 Uhr

Hallo,

also ich kann nicht bestätigen, dass die Werte bei Vollkornprodukten höher sind, im Gegenteil, wenn ich Weißmehlbrötchen essen schießt der Zucker eher hoch als wenn ich ein Körnerbrötchen oder Schwarzbrot esse.

#winke

Beitrag von curly15 16.03.11 - 17:17 Uhr

Hi,

vorab ich habe laut FA und Diabetologe leichten Schwangerschaftsdiabetis und auch nach den Grenzwerten in Hessen:

Grenzwerte Hessen beim Zuckerbelastungstest:

Nüchtern: unter 90
Nach 1 h: bis 160
Nach 2 h: ??? Weiß ich nicht mehr genau

Mein Diabetologe meinte, dass die Grenzwerte von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind, hätte mit dem Zweitwert von 171 in einem anderen Bundesland keinen SS Diabetis. Ist zwar sehr unlogisch, aber wenn ich hier die Grenzwerte lese, dann ist das wohl Tatsache.

Ich musste ab der 32. SSW, also nach auftreten des Diabetis 6x am Tag messen und jetzt noch 4x am Tag / alle 2 Tage.
In Prinzip verzichte ich weitesgehend auf Zucker und Früchte mit hohem Fruchtzuckergehalt und hab damit alles ganz gut im Griff.
Da ich den Diabetis erst relativ spät entwickelt habe, ist es auch nicht so schlimm.
Gar keine Kohlenhydrate fänd ich schon ziehmlich hart.
Z.b. sind meine Werte nach einem normalen Mittagessen (Pasta+Soße, Fleisch+Kartoffeln+Gemüse, Reisgerichte etc) immer sehr gut.

Ich würde mich daran halten was deine FA dir sagt, evtl. wird auch nochmal eine Wiederholung des Tests zu späterem Zeitpunkt empfohlen, da sich der SS-Diabetis ja über den Zeitraum der SS entwickelt.
Aber mich wundert es das du bei diesen WErten nicht messen musst.

Wünsche dir alles Gute.

Lg
Curly mit #baby (38.SSW)


Beitrag von motorradtinchen 16.03.11 - 18:12 Uhr

Hallo,

also ich würde dir ganz dringend raten, einen Termin bei einem Diabetologen auszumachen! Bei mir war nur ein Wert beim Zuckertest erhöht, vom Diabetologen habe ich dann ein Blutzuckermeßgerät bekommen um 6 mal täglich vor und nach jeder Mahlzeit zu messen. Schon nach wenigen Tagen hat sich gezeigt, dass ich viel zu wenig Insulin produziere und in diesen wenigen Tagen hat meine Maus mächtig zugelegt und wiegt inzwischen fast 500 g mehr als sie sollte. End vom Lied: ich spritze inzwischen 2 mal täglich Insulin und habe meine Wert auch mit Ernährungsumstellung (konsequente Berechnung der BEs) noch immer nicht richtig im Griff...

Also, mein dringender Rat an dich: lass dich zum Diabetologen überweisen!!!!

Alles Gute, Tina

Beitrag von nozha 16.03.11 - 23:18 Uhr

Danke für deine Antwort das werde ich auch machen werde mich morgen gleich ransetzten und welche anrufen vielen dank und einen schönen abend noch.