drohendes Beschäftigungsverbot, ich soll's mir aussuchen..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von doreenshk 16.03.11 - 17:00 Uhr

Hallo liebe Mitschwangere,

nun bin ich bereits seit ca. 2 wochen krank geschrieben weil ich akute probleme mit meinen Lendenwirbeln habe. Heute war ich zur Kontrolle bei meiner Frauenärztin, die mir auch sofort die Möglichkeiten des BV und teilweisen BV unterbreitete.. Nun it es so, dass ich meinen Job liebe, aber tgl ca. 150 km pendeln muss. Ich schaffe kaum eine Fahrt länger als 15 min. im Auto und weiss das ich das auf Dauer bis zum Beginn des MuSchu nicht schaffen würde.. Von daher ist ja eigentl. auch das teilweise BV sinnlos...
Ach man das is so schwierig... auch zu wissen das ich ab sofort dann zu hause wäre obwohl ich doch so ne flitzpiepe bin..

hmm sorry für's blabla...

Doreenshk+Krümelköpfchen 13+5 #verliebt

Beitrag von kaka86 16.03.11 - 17:05 Uhr

Hast du denn Aussicht, dass es noch wieder besser wird?!
Dann könntest du abwarten und dich weiter krank schreiben lassen oder dir ein begrenztes BV geben lassen (zb erstmal für 2 Monate).

Wenn du keine Aussicht auf Besserung hast und es nicht schaffst arbeiten zu gehen, wird ein BV aber bestimmt die beste Möglichkeit sein!

LG
Carina

Beitrag von anne2112.86 16.03.11 - 17:05 Uhr

Hallo,

habe auch ein BV(zu hoher Blutdruck, FG...)

Am Anfang fand ich es äußerst befremdlich, aber mittlerweile gefällts mir ganz gut:-p

Sieh es doch mal so..du hast für alles Zeit und kannst in Ruhe aufs Baby vorbereiten!!

GLG Anne mit Julian und #ei 12.SSW

Beitrag von feroza 16.03.11 - 17:07 Uhr

Was muss, das muss!!!

Ich an Deiner Stelle würde mir ein zeitweiliges BV geben lassen,
und Du schaust, obs besser wird.


Und zuhause wirst Du Dir schööön viel zeit lassen für all das,
was so oft liegen bleibt...

(wenn ich nicht auch so ne "Flitzpiepe" wäre, würde ich mich
eigentlich über ein BV freun.. :-p)

Beitrag von cappucinocream8 16.03.11 - 17:08 Uhr

Hallo,

eigentlich hast du dir die Antwort doch schon selbst gegeben. Du verkraftest die Fahrt nicht. Also BV. Ich hab auch ein und meine Ärztin meinte, ich soll die SS genießen und alles schön machen. Es wird eh Tage geben, an denen es dir nicht gut geht und dann bist du froh, wenn du dich nicht noch aufraffen musst.
Bin auch gern zur Arbeit gegangen. Aber das war kein Problem, meine Kollegen haben es gut verstanden und hätten es nicht anders gemacht. Außerdem bekommst du ja weiterhin volles Geld. Deine Gesundheit brauchst du jetzt für zwei ;-).

LG Cappu

Beitrag von widowwadman 16.03.11 - 17:11 Uhr

Kannst du vielleicht von zuhause aus arbeiten?

Beitrag von doreenshk 16.03.11 - 17:14 Uhr

Ja das von zu Hause aus arbeiten war auch meine Idee. Die habe ich gerade meinem Chef vorgeschlagen, er allerdings appeliert auch an meine Gesundheit und sagt ich solle an das Wohl des Babys denken.. ich muss dazu sagen das ich einen Job mit Personal-und Budgetverantwortung habe und somit schon iwi körperlich präsent sein muss.. :(

Beitrag von widowwadman 16.03.11 - 17:17 Uhr

Das ist natuerlich schwierig - kurzfristige Ausfaelle sind in so ner Position natuerlich nicht ideal

Beitrag von eisblume31 16.03.11 - 17:39 Uhr

Hi,
mir ging es so ähnlich wie dir.
Ich konnte mir gar nicht vorstellen, daheim zu bleiben. Bei mir lief es dann so, dass das BV immer wieder um vier Wochen verlängert wurde, weil ich abwarten wollte, ob es sich wieder verbessert. Nun bin ich in vier Wochen beim Mutterschutz angelangt und war nicht mehr in der Arbeit.
Psychisch war es für mich sehr angenehm, nicht gleich komplett aus dem Verkehr gezogen zu werden, sondern häppchenweise. Inzwischen sind die Schmerzen aber so schlimm, dass es mich wirklich nicht mehr an meinen Arbeitsplatz ziehen würde...
Viel Glück bei deiner Entscheidung