Meine Tochter tut mir leid :( +jammerposting+

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von shine1982 16.03.11 - 17:01 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich weiss nicht, ob das jetzt durch meine ss-Hormone kommt, aber mir hat es gerade fast das Herz zerrissen. Ich muss mich bei euch mal aus #heul

Meine Tochter geht nicht bei uns im Ort in KiGa (haben hier nur halbtags auf) um Anschluss zu bekommen besucht sie deshalb hier im Ort die Turnstunde. Das hat ihr auch, bis vor ein paar Wochen, immer Spaß gemacht. Wir Wohnen in einem Ort mit 2000 Einwohnern, haben aber KiGa und Schule.

Meine Nichte, 7 Monate jünger als meine Kleine, geht nun auch in die Turnstunde hier. Auch sie besucht einen Kindergarten in einem anderen Ort. Mit ihr kommt aber immer eine Freundin aus ihrem Kindergarten, dieses Mädchen kommt aus nem Nachbarort von uns.
Die zwei sind natürlich dann immer zusammen und meine kleine ist dann woe Luft für die Cousine. Seit Wochen will meine Tochter deswegen nicht in die Turnstunde, obwohl es ihr eigentlich spaß macht.
Sie sagt, die Freundin von ihrer Cousine will nicht das sie mit ihnen spielt, ich habe es mal beobachtet und es ist wirklich so, dass das andere Mädchen sie immer ausgrenzt.

Dazu kommt, das im Turnen eigentlich nur Jungs sind und ein jüngeres kleines Mädchen.

Es hat mir gerade fast das Herz zerrissen, als meine Süße da stand und die anderen zwei an ihr vorbei sind, ohne auch nur "Hallo" zu sagen. Ich habe auch sofort gemerkt, das meine Tochter traurig war :-(

Hoffe jetzt nur, das meine Nichte und das andere Mädchen nicht gemeinsam mit Ihr eingeschult werden, habe da voll Panik vor.
Juni und Juli geboren, die zwei, und da meine Nichte zwar noch ein "Kann-Kind" ist, das andere Mädchen aber mit Antrag in die Schule käme, will meine Schwester ihre Tochter auch noch zurück stellen.
Die Schule wäre bei uns im Ort und in der Klasse wären auch nur 10 Kinder..... Also nicht vergleichbar mit einer Stadt :-(

Was soll ich denn nur machen? Das tut mir soooo leid für sie :-(

LG S*

Beitrag von engelchen28 16.03.11 - 17:41 Uhr

ich würde mich um andere kontakte für meine tochter kümmern, sie z.b. ermutigen, sich mit einem anderen mädchen aus der turnstunde zu verabreden - möglichst ein mädchen, das auch mit ihr in die schule kommt! so ist sie nicht so fixiert auf ihre cousine und hat auch jemanden in der turnstunde.

ich kann verstehen, dass dir das herz blutet, geht mir auch manchmal so. meine große wollte letztens auch etwas von einer verteilerrunde nach dem turnen abhaben, das andere mädchen hat mit fast allen geteilt, nur zu meiner tochter sagte sie: "nein, du bekommst nichts ab". ist schon gemein - aber so sind kinder manchmal

Beitrag von lisboeta 16.03.11 - 18:01 Uhr

Hallo S*,

versuche konkret eine Freundin für Sie zu finden. Verabrede dich mit Müttern von in "Frage kommenden Kindern".

Es ist wichtig, sich nicht nur auf eine Person zu fixieren.

LG
lisboeta

Beitrag von criseldis2006 16.03.11 - 19:04 Uhr

Hallo,

ich kann dir leider nicht raten was du tun kannst.

Aber meiner Tochter geht es ganz ähnlich. Meine Nichte lebt bei meinen Schwiegereltern, die nebenan wohnen. Laura ist total vernarrt in ihre Cousine. Allerdings ist die schon 10 Jahre alt.

Aber wenn meine Nichte niemanden hat, ruft sie an oder kommt rüber zum spielen. Wenn dann aber eine Freundin auftaucht, geht sie ohne sich zu verabschieden weg. Laura kommt dann immer ganz aufgelöst zu mir und sagt, dass V. weg ist.

V. sagt kein Tschüss und nichts.

Sie kommt nur dann, wenn sie niemanden hat.

Mich ärgert das, obwohl mehrere Jahre dazwischen liegen, denn mein Kind ist kein Lückenfüller.

LG Heike

Beitrag von jessi_hh 16.03.11 - 23:06 Uhr

Hallo,

uns ging es so mit unserem Nachbarkind. Sie ist ein Jahr älter, meine Tochter liebt sie. Wenn dieses Kind aber beim Turnen eine andere Freundin dabei hat, läßt sie meine Tochter links liegen.

Ich hab nun mal dagegen gearbeitet. Sobald sie mir erzählte, dass sie im Kiga mit XY gespielt hat, hab ich sie nachmittags mit dieser verabredet. Das hat so gut geklappt, dass sie jetzt kaum noch mit der Nachbarin spielen möchte, sondern nur noch mit ihren neuen Freundinnen, die zum Glück auch zum Turnen gehen.

Kannst Du nicht eine Freundin aus Eurem Kiga überzeugen, auch mit zum Turnen zu kommen? Falls das nicht geht, würde ich mal mit der Nichte reden (ist schließlich Familie). Mach ihr klar, das dieses Verhalten nicht schön ist und veranschauliche ihr, wie sie sich fühlen würde, wenn sie alleine dastünde. Es geht schließlich nicht an, dass Deine Tochter nur interessant ist, wenn gerade kein anderer da ist.

Lg,
Jessi