Kiga wechseln oder doch nicht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von andrea87 16.03.11 - 19:04 Uhr

Hallo,

ich bin am überlegen (nicht erst seit heute), ob ich Mika hier aus dem Kiga rausnehmen und im Nachbarort anmelden sollte. Wir sind recht unzufrieden mit diesem Kiga und man erfährt von anderen Müttern immer wieder neue Dinge, die einfach nicht okay sind. Folgende Dinge (nur ein paar) die ich nicht okay find: - es ist schon mehrfach vorgekommen, dass Kinder am Waldtag "abhanden" gekommen sind -> lt. der Erzieherinen waren diese Kinder eben auf einmal weg.
- Kinder wurden beim Waldtag nicht umgezogen und hatten danach ne Lungenentzündung -> die Erzieher meinten, dass sich das Kind nicht umziehen lassen wollte deswegen haben sies nicht gemacht
- Kinder werden nur mit schimpfen umgezogen wenn sie ausversehen in die Hose gemacht haben

Die Liste könnt man ewig fortsetzen. Findet ihr es übertrieben, dass ich ihn gerne da raus nehmen würde? Mit der Leitung des Kiga wurde schon öfters geredet also das bringt auf Dauer keine Änderung. Der andere Kiga wäre halt nicht hier im Ort sondern im Nachbardorf und ich müsst halt mitm Fahrrad bzw. bei schlechtem Wetter mitm Auto fahren.

LG Andrea

Beitrag von sterni84 16.03.11 - 19:06 Uhr

Hallo!

Wie gefällt es denn deinem Sohn in dem Kindergarten?

Wenn euch der weitere Weg nicht stört, dann spricht doch nichts gegen einen Wechsel.

LG Lena

Beitrag von andrea87 16.03.11 - 19:19 Uhr

Nein. Wir haben JEDEN morgen die Diskussion, wieso er gehen muss und das er viel lieber bei mir zuhause bleiben würde. Wenn er dann heim kommt mittags und man ihn fragt was er gemacht hat, sagt er, dass er nix gemacht hat und nur auf mich gewartet hat um ihn endlich abzuholen.

Er hat keinen Spaß am Kindergarten und das find ich traurig. Er hat zwar dadurch Freunde gefunden aber die kann er deswegen trotzdem noch sehen.

Beitrag von sterni84 16.03.11 - 19:31 Uhr

Na dann besteht doch gar kein Zweifel mehr. In dem Fall würde ich definitiv wechseln.

Bringt ja nix, wenn dein Sohn nicht hin möchte und ihr zudem völlig unzufrieden seid.

LG Lena

Beitrag von knuffel84 16.03.11 - 19:07 Uhr

Hallo,

ich finde es mehr als verständlich das du dein Kind da nicht mehr hinbringen möchtest!
Die sachen die du aufgezählt hast gehen GAR NICHT!

LG

Beitrag von andrea87 16.03.11 - 19:22 Uhr

Noch vergessen, mein Sohn geht im Kiga auch nicht aufs Klo. Wir haben immer überlegt wieso er da nicht gehen will. Nun weiß ichs, weil die Kinder zur Schnecke gemacht werden wenn sie sagen das sie mal müssen und dann nix kommt. Weil die Erzieher keine Zeit und Lust haben (so sagte es die Erzieherin zu einem Kind) ständig mit dem Kind aufs Klo zu gehen, wenn dann gar nix kommt

Beitrag von steffiiii 16.03.11 - 19:37 Uhr

Bitte? Na die würde ich rund machen und mich mindestens an höherer Stelle beschweren!Wofür wollen die denn da bitte bezahlt werden?Also ganz ehrlich ich würde mein Kind da nicht mehr hingeben!
Ich drücke dir die Daumen,daß es schnell mit einem neuen Platz klappt!!!#klee
LG
Steffi

Beitrag von shakira0619 16.03.11 - 20:35 Uhr

Nachdem ich diesen und auch Deine anderen Antworten gelesen habe:

Auf jeden Fall wechseln!!

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von grashopper73 16.03.11 - 20:52 Uhr

Wechseln! Schon alleine, dass Kinder abhanden kommen ist tragisch... das darf nicht passieren. Und mit dem Umziehen und Schimpfen ist auch das Hinterletzte. Das passiert immer mal, dass was daneben geht und da geht Schimpfen nach hinten los.

LG, Sandra

Beitrag von twins 17.03.11 - 09:34 Uhr

Hi,
wir haben auch gewechselt in den Nachbarort.
Mein Mann war immer dagegen gewesen, weil sie ja mit den Dorfkindern in eine Schule kommen, Dorfgemeinschaft, ...blablabla....aber als wir dann endlich gewechselt haben, hat es sich bei mir entschuldigt, weil es die Beste Entscheidung war, die wir treffen konnte.

Wenn Dein Bauchgefühl ja sagt, dann mache es!!!

Grüße
Lisa