Wieviele "Termine" sind zu viel für ein Kind?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knuffel84 16.03.11 - 19:12 Uhr

Hallo,

wie oft seid ihr mit euren Kindern (3 Jahre) nachmittags unterwegs, bzw. besucht irgendwelche Kurse/Vereine?

Wir treffen uns meistens 1x pro Woche Nachmittags mit seinem Kumpel und 1x pro Woche geht er schwimmen, an den anderen Tagen sind wir entweder zu Hause oder alleine (mit seiner kleinen Schwester, 8 Monate alt) unterwegs.
Jetzt hat mich jemand gefragt, ob wir Lust haben zum turnen zu kommen. Ben hätte sicher Spaß daran, aber ich will ihn nict überfordern. Außerdem muss ich seine kleine Schwester da auch mitnehmen, weil ich zu der Uhrzeit keine Betreuung für sie hätte.

Wie ist eure Meinung dazu?

LG
Jasmin

Beitrag von schnuffel1209 16.03.11 - 19:19 Uhr

Huhu,

ich fände das mit dem Turnen ok. David (12/07) geht montags turnen und donnerstags mit seinem Bruder zum Fußball. Wenn er Lust hat, geht er mittwochs auch noch zum Handball und mit Freunden trifft er sich manchmal 1 mal pro Woche, in manchen Wochen auch gar nicht.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass er nirgendwo hingehen MUSS, wenn er sagt, dass er zu kaputt ist. Mein Großer (11/05) geht mittwochs zum Handball, donnerstags zum Fußball und freitags in die Musikschule. Heute hätten wir zum Beispiel direkt vom Kiga zum Handball gemusst und er hatte schon so viel im Turnraum im Kiga getobt, dass er total kaputt war. Dann musste er auch nicht gehen.

LG Katja

Beitrag von 3erclan 16.03.11 - 19:26 Uhr

Hallo

probier es doch einfach aus.

Meiner ging wo er vier war:
-Montags Musikschule
-MIttwochs Schwimmverein
-Donnerstag Kinder und jugendfarm
-mittwochs Ergo

wir haben zwei feste Tage in der Woche wo keine Termine sind da wird nur gespielt oder nichts gemacht.

lg

Beitrag von zahnweh 16.03.11 - 19:27 Uhr

Hallo,

meine eine hat einen festen Termin pro Woche. Mini-Judo (Kinderturnen). Die anderen Tage sind so gesehen "frei". Wobei wir uns spontan fast täglich mit einer Freundin von ihr Treffen. Klar, alleine mit mir geht auch, aber ein Kind auf Augenhöhe tut ihr sehr gut. Und wenn es zu viel wird lassen wir es oder machen mal außer Judo nichts. Ist gemischt und Launenabhängig.

Beitrag von yamie 16.03.11 - 20:03 Uhr

hallo,

meine meinung: ich richte mich nach unserer kleinen. (grad 4j. geworden)
sie geht montags zum tanzen, mittwochs zum turnen und sonntags zum schwimmen. sie ist der typ, der bewegung braucht.
von ihr aus könnten wir jeden tag was machen. sobald ich jedoch merke, daß es ihr zuviel wird, schau ich, welcher kurs weg kann.


probiers einfach aus. du wirst schnell merken ob und was ihm zuviel ist.




lg
yamie


_____________________________

dies ist KEINE signatur!