haltet ihr an, wenn euer baby im maxi cosi auf der rückbank

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin-ma 16.03.11 - 19:39 Uhr

beim autofahren anfängt zu schreien und ihr alleine im auto seid??

Beitrag von wunki 16.03.11 - 19:41 Uhr

Kommt drauf an...Autobahn: Nein. Ansonsten halte ich an, wenn er sich durch Singen, etc. nicht beruhigen lässt. Ich kann ihn ersten nicht schreien hören und zweitens kann ich mich nicht mehr 100 %-ig aufs Autofahren konzentrieren....

LG Wunki

Beitrag von anni1808 16.03.11 - 19:43 Uhr

Also ich warte immer kurz ab, manchmal "weint" meine Maus ein bisschen bevor sie einschläft, dann flaut es schnell ab. Wenn sie aber richtig schreit schaue ich, dass ich schnell eine Möglichkeit finde um anzuhalten. Hatte den Fall zum Glück nur drei Mal bisher. LG Anni

Beitrag von qrupa 16.03.11 - 20:02 Uhr

wenn es irgend geht, ja, auf jeden Fall und so bald wie möglich. Mit einem brüllenden Kind kann ich mich eh nicht auf die Straße konzentrieren

Beitrag von trieneh 16.03.11 - 20:02 Uhr

wenn sie nur ein wenig schreit (entweder,sie jetzt keine lust auf autofahren hat,oder nur rumnörgelt)dann halte ich nicht an,da ich der meinung bin,dass sie lernen muss,das nicht alles nach ihrer nase geht,aber wenn sie richtig weint,weil sie den nucki möchte oder so,dann halte ich.man kann ja unterscheiden,weshalb sie weint.

als meine kleine aber noch "frisch" war,habe ich bei jedem weinen angehalten.konnte diese neugeborenen weinen nicht mitanhören.jetzt ist sie 10monate und fängt jetzt auch an,ihren willen durchzusetzen.

Beitrag von connie36 16.03.11 - 20:21 Uhr

hi
wenn ich mit meinem alleine autofahre, ist er auf dem beifahrersitz, da ich sonst nicht sehen kann, wenn er sich vollgespuckt hat, und das kann ich gar nicht haben. bei unserem auto kann ich den airbag manuell ausschalten auf der beifahrerseite.
uns so kann ich ausserdem schnell die spieluhr giraffe aufziehen, ohne das ich gross abgelenkt bin, oder ihm den schnulli geben.
aber im normalfall wird er im auto eh nie wach, da schläft er sofort ein.
lg conny mit yann.

Beitrag von zitronenscheibe 16.03.11 - 20:22 Uhr

Unser Airbag vorne ist ausgeschaltet, so dass ich gut beruhigen kann. Wenns gar nicht geht halte ich an.

Beitrag von karimba 16.03.11 - 20:35 Uhr

Unsere Maus hat sich immer recht gut mit einer CD Kinderlieder beruhigen lassen.Wenn nicht...nächster Parkplatz raus.

Beitrag von silkes. 16.03.11 - 21:20 Uhr

Hallihallöle...

Matti schreit oft beim Autofahren und er lässt sich durch nichts beruhigen. Wir versuchen so wenig mit dem Auto zu fahren und hoffen, dass er irgendwann die Kurve bekommt.

Grüssle Silke

Beitrag von wir3inrom 16.03.11 - 21:49 Uhr

Das kommt aufs Schreien an.
Klingt es nach Verzweiflung und/oder Schmerz: ja.
Alles andere muss warten, bis sich die Gelegenheit ergibt, anzuhalten.
Bis dahin wird gesungen, gesprochen, abgelenkt.

Beitrag von mama-von-marie 16.03.11 - 21:51 Uhr

Wenn sie mal meckert, dann nur weil ihr die Musik nicht passt.
Sender- bzw. MP3-Wechsel & sie ist wieder ruhig :-D Sie liebt das
Autofahren.