Wird im KiGa nicht gewickelt!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 19:43 Uhr

Hallo zusammen! #winke

Bin grade ziemlich stinkig, obwohl mich eigentlich so schnell nichts aus der Ruhe bringt. Lara geht seit Jan. in den KiGa - wir bezahlen noch den doppelten Preis, weil Lara erst Ende April 3 wird. Sie geht von ca 8 bis 12:30h und wurde bisher noch nie gewickelt - auch nicht, wenn ein "Stinker" drin war.

Bisher hab ich nichts gesagt, weil Lara nicht zum wund-werden neigt. Aber heute geht´s selbst mir zu weit! Wir haben gestern Laras Laufrad aus dem Keller geholt und weil sie gleich so super gefahren ist, sind wir heute damit in den KiGa. Das BuggyBoard hab ich zuhause gelassen - sah einfach kein Problem darin. Sie hat sich schon richtig gefreut, als ich sie abgeholt habe, dass sie wieder Laufrad fahren darf. Dann das: "MAma, ich kann nicht fahren, ich hab soviel Pipi gemacht!" Ich dachte, sie stört die Windel, weil sie so nass /voll war und hab noch versucht, sie zu animieren, doch zu fahren. Sie hat´s noch 3 mal versucht, dann aufgegeben. Ich schlug ihr vor, ihr schnell die Windel auszuziehen - haben ja nur 5 Min. Fussweg vom KiGa nachhause. Ok, gesagt getan und ich staunte nicht schlecht, als da noch ihr grosses Geschäft drin war. (Toll!!!! Mitten auf der Strasse so eine Entdeckung!) Das muss schon eine WEile drin gewesen sein, weil mir vom Geruch her nicht wirklich was aufgefallen war und als ich sie mit nem Tempo wenigstens erstmal notdürftig sauber machen wollte, hat sie nur gebrüllt.

Was soll ich sagen - wir brauchten fast ne dreiviertel Stunde nachhause, sie hat noch eingepullert (Windel war ja inzwischen weg) und ich mir fast nen Bruch gehoben (KiWa geschoben, Laufrad überm Lenker und Lara unterm Arm, weil sie nicht mehr laufen konnte /wollte)... sie hatte noch Spass dabei - aber beim sauber machen war das dann vorbei!! So wund war sie in ihrem ganzen Leben noch nicht!!!!!!!!!!!!!

Wie wird das bei euch gehandhabt mit dem Wickeln??? Klappt das?

So, Frust "runtergeschrieben" - jetzt geht´s mir besser!
Schönen Abend euch allen!!

Sashimi & Lara *29.04.08 #verliebt & Romy *07.09.10 #verliebt

Beitrag von nisivogel2604 16.03.11 - 19:50 Uhr

Die Erzieherinnen haben da scheinbar verpasst, dass wickeln dazu gehört.

Ich würde den morgen wirklich die Hölle heiß machen.

Ich bin keine nörgelige Mutter, seh fast alles im KKiga super locker. Aber da hörts auf. Gut, das sowas bei uns nicht vorkommt.

lg

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 20:05 Uhr

Seh ich wie du!

Beitrag von psychose 16.03.11 - 20:24 Uhr

#pro

Beitrag von jule2801 16.03.11 - 19:50 Uhr

Hallo,

ich kenne das nur noch aus dem Kindergarten von meinem großen Sohn - das ist nun mittlerweile 6 Jahre her. Damals haben sie keine Wickelkinder genommen und wenn dann wurde nicht gewickelt! Aber wie gesagt, mittlerweile ist das 6 Jahre her.

Alle anderen Kindergärten die ich erlebt habe (und insgesamt haben wir jetzt 4 Kindergärten besucht) wurde gewickelt.

Ich würde das morgen mal ansprechen und freundlich aber deutlich sagen, dass du erwartest, dass dein Kind regelmäßig gewickelt wird.

Hast du Windeln im Kindergarten oder werden die dort gestellt? Auf jeden Fall würde ich Windeln und Feuchttücher mitgeben.

lg Jule!

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 19:57 Uhr

HI Jule,

ja, morgen spreche ich das auf jeden Fall an. Ich habe zu Beginn eine ganze Packung Pampers /Feuchttücher und Handschuhe abgegeben. Auf die Wundschutzcreme hab ich verzichtet, weil wir die bisher noch nie brauchten.... :-[

LG

Beitrag von .nefur. 16.03.11 - 19:53 Uhr

Hallo,

bei meinem ist auch manchmal ein Stinker drin, wenn ich ihn im Garten abhole. Das bemerke ich aber auch nicht gleich. Deshalb möchte ich es natürlich auch niemand anderen anlasten. WEnn ich es schon nicht bemerke...

Im Kindergarten sind gerade 5 Wickelkinder. Das ist für den Kiga eigentlich zu viel, da hier zu viele Kinder in einer Gruppe sind.

Kannst du die Erzieher mal fragen, ob sie gegen 10 Uhr die Windeln wechseln können. Oder deine tochter bitte, dass sie die Erzieher anspricht. ich denke, sonst rutscht sie durchs Netz. In der Krippe gibt es bei uns eine Routine. Da wird vor dem Mittag und am frühen Nachmittag sowie bei Bedarf (Stinker) gewechselt.

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 20:01 Uhr

Hallo!

Bisher ist mir der Stinker immer sofort in die Nase gestiegen - nur heute hab ich es nicht bemerkt, weil er anscheinend schon so eingetrocknet war, dass man nicht mehr viel davon riechen konnte. Aber wenn er frisch ist (sorry!), riecht man das doch meilenweit!!! Selbst bei so vielen Kindern fällt das doch auf.

Ich habe Lara auch schon mehrmals gesagt, sie soll Bescheid geben, wenn´s soweit ist, aber: 1. sie ist noch nichtmal 3 und hat wahrscheinlich keine "Zeit" oder Lust sich wickeln zu lassen... und 2. vielleicht traut sie sich ja auch nicht so, es zu sagen....

Ich bin der Meinung, dass es Aufgabe der Erzieher ist, nicht des Kindes...

Werd auf jeden Fall morgen das Thema ansprechen!

(Sorry, ich hör mich grad wahrscheinlich ziemlich pampig an - ist nicht gegen dich gerichtet, bin einfach nur stinkig ;-) )

LG

Beitrag von .nefur. 16.03.11 - 20:20 Uhr

Naja, du zahlt zudem ja auch mehr und deine Tochter bekommt keine Wickelzeit, bzw. die Gruppe keinen besseren Betreuungsschlüssel. Das geht nicht zusammen.

Beitrag von kathrincat 17.03.11 - 09:53 Uhr

naja, die erzieher haben ja auch noch andere kinder und wenn deine sich nicht meldet, geht sie unter. den erziehern gebe ich da keine schuld. vielleicht wird es auch mal zeit fürs klo gehen, alt genug ist den kind ja.

Beitrag von sashimi1 17.03.11 - 11:27 Uhr

ja, das stimmt schon - aber ich bezahle den doppelten preis, weil mein kind unter 3 ist (noch) und (laut kiga!!) und deshalb einen doppelten platz belegt /doppelte aufmerksamkeit benötigt.... da sollte man doch erwarten können, dass eine volle windel irgendwann mal auffällt.... #kratz

und am toilette-gehen sind wir dran... nur dachte ich immer, soll man keinen druck machen... ?! vor ein paar wochen haben wir´s mal wieder ohne versucht und sie hat innerhalb von einer stunde 3x die sachen naßgepullert... deshalb wollte ich ncoh bissl warten... zumal sie ja genug zu tun hat mit kiga eingewöhnung etc

Beitrag von kathrincat 18.03.11 - 06:53 Uhr

achso, du bezahlst das doppelte, naja bei uns zahlt man ab 2,5 den normalen preis. aber, wenn du extra das doppelte zahlst müssen sie auch wickeln.

Beitrag von windsbraut69 21.03.11 - 12:57 Uhr

Na, wenn sie innerhalb einer Stunde dreimal pinkelt, wann sollen denn die Erzieherinnen denn dann wickeln, damit Du sie trocken und sauber in Empfang nehmen kannst?

Beitrag von sashimi1 21.03.11 - 13:33 Uhr

hä???? #kratz

Beitrag von silkes. 17.03.11 - 12:07 Uhr

Hallihallöle...

ich bin Erzieherin und ich finde nicht, dass man den Erziehern gar keine Schuld geben kann.

Ich muss (heutzutage) damit rechnen, dass Kinder noch nicht trocken in den Kindergarten kommen und damit muss ich arbeiten können und mind. eine Wickelrunde am Vormittag einschieben.

Wie viele Kinder können sich denn noch gar nicht melden, weil sie es gar nicht schlimm finden etwas in der Windel zu haben. Nass und eklig und kalt wird es in den guten Windeln heutzutage ja ("ab einem bestimmten Alter" leider) nicht mehr. Von dem her muss ich als Erzieherin darauf achten.

Grüsse Silke

Beitrag von dodo0405 16.03.11 - 19:55 Uhr

Ich würde deiner Tochter erklären dass sie bescheid geben muss, wenn die windel voll ist.

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 20:04 Uhr

Hallo!

Ja, ich habe Lara auch schon mehrmals gesagt, sie soll Bescheid geben, aber: 1. sie ist noch nichtmal 3 und hat wahrscheinlich keine "Zeit" oder Lust sich wickeln zu lassen... und 2. traut sie sich vielleicht ja auch nicht so, es zu sagen....

Ausserdem finde ich, es ist die Aufgabe der Erzieher, sich um sowas zu kümmern, nicht die des Kindes...

LG

Beitrag von schildi77 16.03.11 - 20:09 Uhr

Hallo,

klar, werden bei uns Kinder gewickelt !!!
Wir sind in einem Integrationskindergarten.

Mit fast 3 kann sie doch sicherlich sagen, dass was in der Windel ist ..?!
Geht sie denn gar nicht auf Toilette ?!

Auf alle Fälle würde ich es morgen ansprechen, geht ja mal gar nicht. Aber auf der anderen Seite..DU hast es auch nicht gemerkt , oder erst spät #schwitz

GUTE BESSERUNG

Vielleicht ist es jetzt eine gute Gelegenheit die Windel mal wegzulassen..wirst sehen, wenn sie merkt , wie schön es ist, ohne..:-p

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 20:19 Uhr

HI,

klar kann sie das sagen - aber vielleicht hat sie grad soviel zu tun, dass sie einfach keine Zeit hat, sich über´s wickeln Gedanken zu machen... vielleicht traut sie sich auch noch nicht so, sie ist ja noch nicht solange dabei /war recht oft krank und lebt sich gerade erst so richtig ein....

Auf Toilette geht sie schon - wenn sie nackig ist. Sobald irgendwas um ihren Popo ist, pullert sie rein. #schwitz Wenn sie grad anfängt, ihr grosses Geschäft zu machen und ich sie frage, ob wir´s mal auf dem Klo oder auf dem Töpfchen probieren wollen, lehnt sie ab. Pipi machen geht...

Wegen dem spät merken: Ich denke, ich hab´s deshalb nicht gleich gerochen, weil´s einfach schon zu eingetrocknet war - sorry, aber wenn´s "frisch" ist, dann riecht man das meilenweit - ich jedenfalls...

LG

Beitrag von schildi77 16.03.11 - 20:38 Uhr

ach wird schon wieder !

Mein Sohn hat auch meist keine Zeit um aufs Klo zu gehen..Er hüpft von einem Bein aufs andere und dann "oh, ich muss mal puller..dann flitzt er aber #zitter

Versucht es doch mal, gib einfach ein Wechselsachenbeutel mit ..

Viel Glück

Beitrag von kati543 16.03.11 - 20:34 Uhr

Also das kann ich nur sagen: Es kommt darauf an. Dein Kind ist noch unter 3. Damit muß es eigentlich immer gewickelt werden, wenn was ist. Gleichzeitig reden sich viele Kigas raus und sagen, sie nehmen generell keine Wickelkinder bzw. wechseln nicht, weil kein Wickeltisch vorhanden ist oder so. Unser Kiga wickelt alle Kinder, wenn es sein muß. Allerdings hat unser Kiga auch I-Kinder und da ist so etwas ohnehin Pflicht.
Rede mit den Erziehern. So geht es nicht.

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 20:51 Uhr

Dieser KiGa ist auch ein Integrativer KiGa. Wir haben besprochen und abgemacht, dass Lara gewickelt wird und ich habe Windeln, Feuchttücher und Einmalhandschuhe abgegeben... nur wozu???

Ja, morgen spreche ich das auf jeden Fall an!!

Beitrag von silkes. 16.03.11 - 20:35 Uhr

Hallihallöle..

was habt ihr denn bei der Aufnahme ausgemacht? Was steht im Konzept, gehört es zum Kindergarten dazu? Es soll nämlich noch Kindergärten geben, in denen die Eltern zum Wickeln angerufen werden.

Wenn ihr besprochen habt, dass deine Tochter gewickelt wird, dann sprich mit der Erzieherin deines Kindes. Frage, ob die Windeln denn gar nicht leer sind und wie das denn gehandhabt wird. Wickelrunde um 1o Uhr mit allen Wickelkindern oder Wickeln bei Bedarf oder beides.

Grüssle Silke

Beitrag von sashimi1 16.03.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

natürlich haben wir abgesprochen, dass Lara gewickelt wird und ich habe Windeln, Feuchttücher und Einmalhandschuhe abgegeben... davon müsste eigentlich noch alles da sein, weil sie ja noch nie gewickelt wurde - ausser, sie nehmen es für andere Kinder :-[

LG

Beitrag von silkes. 16.03.11 - 21:16 Uhr

Hallihallöle...

geh morgen zu der Erzieherin und frage sie, ob die Windeln nicht langsam mal ausgehen, bzw. dass dir eben aufgefallen ist, dass sie oft nicht gewickelt wird und das ihr es anders ausgemacht habt.

Versuche es ruhig und sachlich mit der Erzieherin zu besprechen, keine Drohungen, sondern nur an die Abmachungen erinnern. Wenn sich eine Woche danach nichts geändert hat, sprich die Erzieher nochmal an und sag, dass du dich in der Pflicht fühlst sonst zur Leitung zu gehen.

Grüssle Silke

  • 1
  • 2