Mein Freund ist verheiratet, und ich bin schwanger von ihm!!!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von schnulli2504 16.03.11 - 19:56 Uhr

hallo,
ich weiss das jetzt so einige mich verachten werden- weil ich einen verheirateten Mann liebe... aber ich hoffe ihr gebt mir die Chance es zu erklären.
Es fing alles vor 7 Monaten an, wir sahen uns und sofort stimmte die Chemie- er sagte das was ich dacht oder auch umgekehrt! Ich muss dazu sagen das bei ihm in der Ehe schon lange nichts mehr stimmt- er schon paarmal vor mir sich trennen wollte, es dies aber wegen der gemeinsamen Tochter nie tat- weil er Angst hatte sie nicht mehr sehen zu dürfen, er ist Hausmann also von Geburt an jeden Tag für die Lütsche dagewesen. Seiner Frau ist nur ihre Karriere wichtig und danach kommen gleich ihre Eltern! Zwischen den beiden läuft schon lange nichts mehr.
So jetzt mal wieder zu uns... wir haben sehr viele gemeinsamkeiten, können zusammen lachen und auch zusammen weinen... ich bin total anders als Sie, kann Gefühle zeigen und bin total emotional- wo sie dann eher kühl rüber kommt!
So nun zu meinem Problem- ich war vor nem Monat im Krankenhaus, hatte einen Blutsturz, bekam da mehrere Medikamente und irgendeins muss sofort die Wirkung der Pille ufgehoben haben- kein Arzt sagte mir dies, und ich muss gestehen ich fragte auch nicht bzw hätte nie damit gerechnet... das ende vom Lied habe Freitag erfahren das ich Schwanger bin(bin in der 5 ten Woche), das war so ein extremer Schock mit dem ich niemals gerechnet hätte.
Mein Freund möchte das ich es abtreibe- ich kann ihn verstehen, wenn seine Frau dies erfahren würde- dann hätte er seine Tochter für immer und Ewig verloren... was soll ich machen er ist meine grosse Liebe- soll ich mich von ihm trennen und wegziehen? Ich muss noch dazu sagen dass ich bereits 5 Kinder habe- er akzeptiert sie und die Zwerge vergöttern ihn!
Darf ich moralisch gesehen das Kind bekommen? Ich weiss ehrlich nicht mehr was ich machen soll- er ist meine grosse Liebe, habe noch niemals zuvor einen Mann so geliebt wie ihn- andrerseits wielange halt ich sein doppelleben noch aus- wenn er Abends von mir abhaut und heim fährt- bricht für mich eine Welt zusammen... ich wünsche mir nichts mehr als ihn bei mir zu haben- aber durch die Schwangerschaft jetzt kapsel ich mich immer mehr von ihm ab...

Beitrag von ciocia 16.03.11 - 20:14 Uhr

Hallo

so wie du die Situation geschildert hast, wird es wohl darauf hinauslaufen, dass du AE mit 6 Kindern wirst (falls du das Baby behälst) Deine Affäre wollte wohl keine zweite Familie gründen, er wollte Bestätigung und bisschen Liebe von dir- nicht mehr und nicht weniger.

Natürlich könnte er sich trennen und er dürfte auch seine Tochter sehen, als Vater hat er dieses Recht. Das sind Ausreden und Ausflüchte. Letztendlich musst du die Entscheidung treffen, er hat sich entschieden


alles Gute

Beitrag von silbermond65 16.03.11 - 20:49 Uhr

Mein Freund möchte das ich es abtreibe- ich kann ihn verstehen, wenn seine Frau dies erfahren würde- dann hätte er seine Tochter für immer und Ewig verloren...


Sorry,wenn ich das so sage ,aber dein Freund wollte sich nie für dich trennen.
Wenn es ihm ernst wäre ,dann würde er es JETZT tun. Er hätte sogar eine große Chance seine Tochter bei sich behalten zu können. Immerhin ist er derjenige ,der die Rolle von Hausmann und Vater seit Geburt einnimmt .
Und selbst wenn die Kleine bei der Mutter bleiben würde.......er würde sie NIE ganz verlieren.
Du mußt dich jetzt entscheiden.....AE mit 6 Kindern oder 5 Kinder und ewig nur die Geliebte eines Mannes ,der dich zur Abtreibung drängt.
Wenn du dieses Kind willst ,dann bekomm es auch.Du scheinst sehr stark zu sein.......allein mit 5 Kindern.Du würdest es sicher auch mit 6 schaffen.

Beitrag von lenamichelle 16.03.11 - 21:29 Uhr

Er fährt abends Heim
Merkste was#augen

Du warst nur ne Gespielen für zwischendurch

Bedenke das du mit 5 Kindern alleine bist ;-)

Beitrag von coco2011 16.03.11 - 23:48 Uhr

Hallo

er wird sich nicht trennen ich spreche aus erfahrung weil ich auch geliebte war und auch schwanger war ich habe damals abgetrieben
Was das angeht ziehe Männer den schwanz ein auf einmall fällt ihnen ein ach ich liebe ja meine Frau . Ich habe heute meine geschichte geschrieben kannst sie ja lesen.

Was die abtreibung angeht mach es nicht wenn du nicht 100% dahinter stehtst

wenn du es behälst wird er nicht zu diesem kind stehen mir ging es so. Lies meine geschichte


gruss coco2011

Beitrag von windsbraut69 17.03.11 - 07:19 Uhr

Wenn Du damit klarkommst, mit 6 Kindern alleinerziehend zu sein, dann ist das Kind kein "Problem".
Darauf wird es zu 99% hinauslaufen, was Dein Freund Dir hier erzählt, ist der absolute Klassiker, von wegen Ehe ist schon seit Jahren nichts mehr und er ist nur noch der Kleinen wegen bei seiner Frau.

Tatsache ist, dass seine Frau ganz schlechte Karten hätte, ihm sein Kind vorzuenthalten und das Ausflüchte sind. Statistisch gesehen, ist ein Großteil der Geliebten ohnehin mehr oder weniger nur ein "Sprungbrett" aus der alten Beziehung und wird kurz nach der Trennung meist überflüssig.

Alles Gute,

W

Beitrag von juju0980 17.03.11 - 10:06 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=3067115

Und warum hier nochmal?

Wenn er Dich so sehr liebt dann verlässt er seine Frau - zur Not auch mit dem Kind, wenn sie "eh nur Karriere" im Kopf hat... Ansonsten hat er halt mit Dir ne nette Abwechselung. Wie kann er übrigens so oft bei Dir sein, wenn er seine Tochter betreut?

Überleg Dir gut, ob Du Dir DAS Wert bist!

Beitrag von julieb 17.03.11 - 10:36 Uhr

Hallo !!!!
Oh mann, ich kann dich so gut verstehen !!!
Ich bin seit November 2008 auch mit einem verheirateten Mann zusammen!
Er hat 5 !!!( im Alter von 1- 10 Jahre ) Kinder mit seiner Frau.
Er hat auch schon einmal 3 Monate bei mir gewohnt, aber sie kommt einfach nicht alleine klar, die Kids haben total unter der Situation gelitten und er ist wieder zurück! Wir waren davor beim Jugendamt, aber das war uns einfach zu krass. Ich habe auch regelmässig Kontakt zu seiner Schwester, daher weiss ich eben auch von ihr, dass er mit seiner Frau auch nicht wirklich eine Ehe führt, aber klar, wie lang kann man Kindern etwas vorspielen-so sind sie doch auch nicht glücklich??!!
Frauen sind da glaub echt anders, trennen sich schneller, sind konsequenter, vielleicht haben sie es auch einfacher , da die Kinder ja meistens bei den Müttern bleiben?!? Ich weiss es nicht, vielleicht haben "unsere" Männer auch keine Eier in der Hose?!
Aber ich weiss, dass er mich liebt und dass wir irgendwann die Chance haben zusammen zu sein.
War auch schwanger von ihm im Januar, war aber leider eine Eileiterschwangerschaft, aber ich hätte das Kind auf jeden Fall behalten. Er wollte es auch, es was sozusagen geplant.
...........was glaubst du was ich mir ständig von meinen Freunden oder der Familie anhören muss?! Aber ich höre auf mein Gefühl und solange es mir mit der Situation gutgeht, lass ich es auch so!
Klar kenne ich den Satz einmal Geliebte, immer Geliebte..... aber nur ich spüre, wie sehr er mich liebt, wie das alles ist zwischen uns, das kann und will ich auch gar niemand erklären !!!!!!!!!!!!!!!
Aber er liebt eben auch seine Kids, und eine verlassene Frau mit 5 Kindern beisst-ganz sicher !!!!!!!!!!
Ich hab mal einen bericht von einem Psychologen gelesen, der sagte, dass es 1-2 Jahre dauern kann bis der Mann sich von seiner Familie lösen kann! Das gibt mir Hoffnung! Man kann 10 Jahre Beziehung mit kindern eben nicht so schnell kappen, so seh ich das auch!
Ich WILL, dass wenn er kommt, es aus eigenen stücken tut, nicht weil ich ihm druck mache-sonst ist er schneller wieder bei ihr wie ich schauen kann.....den Fehler habe ich am Anfang auch gemacht.
Natürlich hab ich auch Scheiss-Tage und vermisse ihn, er fehlt im Alltag.Aber ich kann mich emotional sowieso auf niemand anderen einlassen, da er , wie bei dir, eben meine grosse Liebe ist !!!! Ich hab so was wie mit ihm noch nie gefühlt und erleben dürfen, deshalb nehme ich das jetzt alles noch eine Weile in kauf und ertrage eben auch mal die nicht so schönen Tage, denn ich Weiss, jeder der vorher da war hat mir nicht das gegeben, was er mir gibt-
ausserdem denke ich, dass jeder danach es auch nicht schaffen würde..........
Ich will IHN, auch wenns eben um diesen Preis ist !!!
Du bist alleinerziehend mit 5 Kids! Du bist stark, sonst würdest du das garnicht schaffen ! Glaub an dich, an das Baby und an Euch!
Auch wenn das viele hier wahrscheinlich anders sehen( weil es sich ja nicht gehört, blablabla.......), denke ich, dass dieses kind auch eine Chance für euch sein kann-die Chance, dass er bei dir, mit eurem Kind, endlich die Familie bekommt, die er sich immer gewünscht hat!!!


Ich bin nicht dumm oder naiv, auch habe ich keine rosarote Brille auf!
GUT DING WILL WEILE HABEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich WEISS, dass er wieder zu mir kommen wird !!!

Mach deinem Freund keinen Druck, leb dein Leben und zeig ihm, dass du alleine klarkommst!! Heul ihn nicht voll, wenn er geht, auch wenns schwer fällt!!!!!! ;-)
Und wenn du das Kind möchtest, dann bekomm es !!!!!!!!!!!!
Scheiss auf die Moral - die meisten Leute würden genauso reagieren wenn sie lieben......
Deren Doppelmoral kotzt mich so an !!!!!!!!!!!!!!!!

Wünsch dir alles alles Liebe!!
#liebdrueck

JULIA



Beitrag von julieb 17.03.11 - 10:39 Uhr

.......Seid November 2009 sind wir "zusammen"...
hab mich verschrieben .............

Beitrag von soulcat1 17.03.11 - 10:42 Uhr

Sorry aber Deine Blödheit tut schon weh.

Warum wirst Du von einem Mann schwanger der schon eine Familie hat???

Bist Du 14 und warst Dir über die Folgen nicht bewusst?

Und dieser Satz:

>> zwischen den beiden läuft schon lange nichts mehr. <<

Das erzählt er Dir... #augen

Und der:

>> Mein Freund möchte das ich es abtreibe- ich kann ihn verstehen, wenn seine Frau dies erfahren würde- dann hätte er seine Tochter für immer und Ewig verloren... <<

KLARO! Es geht ihm um das Kind - ist klar.

Sorry aber selber schuld.

Beitrag von lichtchen67 17.03.11 - 11:31 Uhr

Nach 7 Monaten ist so mancher Mann noch ein Traummann.....

Denk mal nüchterner drüber nach... ist es ein Traummann, der seine Frau zu Hause belügt und betrügt?

Er ist Hausmann und sie arbeitet.... Natürlich wird er sich nicht trennen, da wäre er ja auch schön blöd so ein Leben aufzugeben und zu Dir mit dann 6 Kindern zu ziehen. Sorry, klingt hart, aber ich glaub so abwegig ist das ganze nicht.

Du musst nur für Dich entscheiden, ein uns gibt da nicht fürchte ich. Das hat auch nichts damit zu tun, ob Du moralisch gesehen das Kind bekommen darfst.. wenn Du Kind nummer 6 haben möchtest und alleine groß ziehen und ernähren kannst ist es Deine Entscheidung - keine Moral. Kind kriegen oder nicht ändert nichts an der Moral, dass Dein Traummann seine Frau bescheißt ;-).

Lichtchen

Beitrag von 19face84 17.03.11 - 15:50 Uhr

bei mir stellen sich immer die Nackenhaare hoch, wenn ich höre, dass er sich schon soooo oft trennen wollte, aber nicht konnte weil.....

Mädchen, wach auf! Wenn er der hausmann ist, ist die Wahrscheinlichkeit sogar recht groß, dass die Kleine bei IHM bleiben würde. So viel erst mal dazu.

Ne Affäre mit einem verheiraten Mann, der sich nicht trennen will, kann ja nur schief gehen....

Ob du das Kind behalten will, ist deine Sache! Da will ich dir nicht reinreden. 5 kinde finde ich schon ne Menge, aber wer mit 5 fertig wird, kommt auch mit 6 klar, denke ich. von daher sag ich da nix zu.

Beitrag von ploednuss 17.03.11 - 16:58 Uhr

"Ich muss dazu sagen das bei ihm in der Ehe schon lange nichts mehr stimmt- er schon paarmal vor mir sich trennen wollte, es dies aber wegen der gemeinsamen Tochter nie tat- weil er Angst hatte sie nicht mehr sehen zu dürfen"

Wieso glauben eigentlich so viele diesen Kram? ...
Keine Mutter der Welt kann dem Vater einfach mal eben so verbieten das eigene Kind zu sehen. Und sie ist kühl, karrieregeil blah,blah? Kennst du sie? Ich denke nicht...

Glaub doch bitte nicht irgend ein Märchen über Monate hinweg ohne, dass du wirklichen Einsatz, wie eine Trennung von der Ehefrau, siehst. Er wohnt sogar noch dort....das ist doch eindeutig!? Wie kann man 7 Monate (!) solche Märchen glauben?

Nun will er noch, dass du das Kind abtreibst? Tut mir Leid aber der Mann wollte wahrscheinlich einfach nur etwas Ablenkung in seinen Alltagstrott kriegen. Eventuell war auch Schwärmerei, verliebt sein, whatever im Spiel aber die wenigsten Männer geben für "sowas" ihre langjährige Ehe auf.

Ich wünsch dir trotzdem alles Gute und ich hoffe, dass du nicht über eine Abtreibung nachdenkst :-(

Beitrag von manavgat 17.03.11 - 17:26 Uhr

Mein Freund möchte das ich es abtreibe- ich kann ihn verstehen, wenn seine Frau dies erfahren würde- dann hätte er seine Tochter für immer und Ewig verloren..


Diesen Müll glaubst Du?


Der Typ hat keinen Arsch in der Hose. Und selbstverständlich könnte er das Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommen, da er Hausmann ist. Nur die Frau wird halt nicht ewig Unterhalt zahlen wollen und das ist ihm zu unsicher.


Kerle kommen und gehen - das müsstest Du eigentlich wissen - Kinder bleiben für immer.

Ich wünsche Dir, dass Du den Kerl ziehen lässt - Unterhalt muss er natürlich zahlen - und dem Kind eine Chance gibst, wenn Du es denn möchtest.

Gruß

manavgat

Beitrag von nea. 17.03.11 - 22:27 Uhr

"Mein Freund möchte das ich es abtreibe- ich kann ihn verstehen, wenn seine Frau dies erfahren würde- dann hätte er seine Tochter für immer und Ewig verloren..."

Wenn du abtreibst, hätte er sein Kind für immer und ewig verloren!

Euer Kind ist nur unbequem für ihn. Er entscheidet sich für das Leben mit seiner Frau und seiner Tochter. Gegen euer Kind und gegen dich.

Triff die Entscheidung bitte ohne ihn.

Alles Gute für dich und deine Familie.

Beitrag von bruchetta 18.03.11 - 09:05 Uhr

Sorry, aber es ist immer wieder die gleiche Leier:

Ehe ist am Ende, Mann bleibt nur wegen Kinder noch bei Frau!

Und es finden sich immer und immer wieder Frauen, die darauf reinfallen.

Was soll er sagen: "Ich liebe meine Frau, eine Trennung käme nie in Frage, aber ein bißchen Abwechslung im Bett wäre toll!" ??????

Er kann sich trennen, unter den genannten Umständen bekäme er wahrscheinlich sogar seine Tochter oder aber er wird in jedem Fall Umgangsrecht bekommen.
Macht er aber nicht!!

Du mußt für Dich entscheiden, ob Du das Kind behalten möchtest, dann bist Du mit 6 Kinder alleinerziehend. So ist es einfach!

Beitrag von starshine 18.03.11 - 14:34 Uhr

warum sollte denn seine Tochter der Mutter zugesprochen werden???? ER ist der Hausmann und betreut das Kind hauptsächlich! Da hat er gute Chancen, dass ihm das Kind zugesprochen wird. Seine Frau hat schlechtere Karten, denn sie ist zu wenig da und müsste das Kind von jemandem Fremden betreuen lassen.

Aus diesem Grund denke ich, dass das nur ein Vorwand ist und er sich einfach nicht trennen will... aber egal. DU bist jetzt viel wichtiger. Mit "Moral" oder "Ethik" zu argumentieren ist schon mal gut, aber warum denn dann nicht damit, dass jedes Kind ein Recht auf Leben hat? DU musst für Dich ganz alleine entscheiden, ob Du das Kind bekommen willst oder nicht. Seine Ehe wird darüber vielleicht in die Brüche gehen, aber er sollte sich auch die Frage stellen, ob er eine solche "fake Familie" aufrecht erhalten will für den Rest seines Lebens.

Wie auch immer Du Dich entscheidest, es ist DEINE Entscheidung!

Ich wünsche Dir und dem Krümel alles Gute!

Beitrag von ulmerspatz37 25.03.11 - 06:31 Uhr

Warum sollte er sich trennen? Du warst jemand für die abwechslung und vergnügen, jemand bei dem er keine familiären verpflichtungen hatte.

Für oder gegen dieses Kind - dazu kann Dir hier niemand raten denke ich. Das musst Du entscheiden.

Viele Grüße