wie versteht ihr diesen Paragraphen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sabrina220680 16.03.11 - 20:16 Uhr

Ich hab mal eine Frage.

Meine SChwägerin hat ihren befristeten Arbeitsvertrag gekündigt. und zwar vorgestern zum 15.04.2011. Ihre Chefin sagt aber dass es erst zum 30.04.11 geht da es ein Tarifvertrag ist. Aber in ihrem Arbeitsvertrag steht folgendes geschrieben:

"Nach Ablauf der Probezeit ist für beide Seiten eine Kündigung vor Ablauf der Befristung unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfristen zulässig.

Die Tarifverträge für Arbeitnehmer/-innen im Einzelhandel des Bundeslandes, in dem der Beschäftigungsort des/der Arbeitsnehmers/in liegt, finden auf das Arbeitsverhältnis keine Anwendung"

Also wir verstehen es so, dass es sich hiermit NICHT um einen Tarifvertrag handelt.

Wie seht ihr das?

Über Antworten wäre ich sehr dankbar.

LG Sabrina

Beitrag von kati543 16.03.11 - 20:44 Uhr

Ist kein Tarifvertrag.

Beitrag von bezzi 16.03.11 - 20:50 Uhr

Hier die gesetzliche Regelung:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html

Demnach müsste die Kündigung zum 15.04.11 rechtens sein.

Beitrag von sabrina220680 16.03.11 - 21:06 Uhr

vielen Dank für Eure Antworten, so dachten wir das nämlich auch.

Ihr habt uns weitergeholfen.

Beitrag von parzifal 17.03.11 - 09:28 Uhr

Wenn im Arbeitsvertrag die gesetzliche Kündigungsfrist vereinbart ist muss sich der AG auch daran halten.

Sollte es widersprüchliche Regelungen geben könnt ihr die für Euch bessere aussuchen. Es kann daher dahingestellt bleiben, ob ein Tarifvertrag Anwendung findet.

Die Kündigung zum 15.04. ist daher zulässig.