Wie sag ichs meinem Partner und der Familie? Vorsicht sehr lang

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von weißnichtweiter 16.03.11 - 20:21 Uhr

Erstmal zur Vorgeschichte:

War letzten Oktober ungeplant ss. Erstmal wollte ich das Baby absolut nicht, weil ich schon zwei große Kids (10 & 12) hab, und für Februar einen Studienplatz hatte. Als ich es meinem Freund sagte (der auch kein Kind mehr wollte), hat er sofort gesagt, daß wir es behalten sollen, wenns nur eines ist. Wir würden das schon schaffen.
Als ich den Zwerg dann das erste Mal im US gesehen hab, wars um mich geschehen, und ich hab mich wahnsinnig auf unser erstes gemeinsames Kind gefreut. Leider wollte das Schicksal es anders, und ich hatte in der 8.ssw eine FG. #heul

Von da an war mir klar, ich will unbedingt ein drittes Kind (was ich ja Früher auch immer geplant hatte; hab meinen Kinderwunsch eigentlich nur meinem Freund zuliebe zurückgestellt).
Aber er hat mir klipp und klar gesagt, daß er jetzt kein Baby mehr will.
Da half auch kein Argument, daß ja er es war, der das Baby wollte! Das er es ja voller Stolz jedem erzählt hat! Und daß wir ja, wenn die FG nicht gewesen wäre auch ein Baby gehabt hätten...
Er ist hart geblieben :-(

Da ich keine Pille nehme (was er weiß), haben wir mit Kondomen verhütet. Zumindest meistens. Weil er meinte, er spürt nix wenn er denn Gummi drauf hat, hat er eben immer vorzeitig abgebrochen.
Und es kam wie es kommen mußte, ich bin wieder ss. In der 7. Woche.
Ich freu mich einerseits wahnsinnig, und hoffe daß es diesmal klappt (hab schon wieder Blutungen und muß Utrogest nehmen), aber wie bring ich das jetzt meinem Freund bei?
Ich weiß echt nicht was ich tun soll! Ich will das Baby, aber was wird die Familie sagen?
Ich hör sie schon reden: "die hat ihm ein Kind angehängt!"

Bin so verzweifelt, daß ich manchmal hoffe, daß es wieder zu einer FG kommt:-(
Hat vielleicht jemand von euch einen Rat für mich?
Und: ich weiß daß ich selbst schuld an meiner Situation bin! Diese Komentare brauch ich nicht!
#danke für`s Zuhören!

Beitrag von la-fee 16.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo du!

Lass dich erstmal #liebdrueck
Ich sag mal Herzlichen Glückwunsch meine Liebe,du freust dich doch und das ist schön!
Das du dir irgendwie eine Fehlgeburt wünscht, ist eine Aussage weil du Angst hast, aber vergiss diese Gedanken schnell wieder und sei pos. damit diesmal auch alles gut geht.

Was sagst du deinen Freund?
Die Wahrheit, dass du ein Baby von ihm bekommst.
Niemand wird sagen, dass du ihm eines untergejubelt hast und wenn, dann erzähle die Wahrheit.
Du kannst ruhig sagen, dass du dir ein Baby gewünscht hast, aber das dein Freund wusste das du keine Pille nimmst.

Und wenn er selbst auf das Kondom verzichtet und "nur aufpasst", dann ist er selbst schuld. Denn alt genug wird er sein, dass er weiß das "aufpassen" keine Verhütung ist.

Genau so würde ich es ihm und auch den anderen sagen.

Ist doch nur die Wahrheit!

Und wenn er wütend ist, lass ihn erst mal zur Ruhe kommen und schau was er dann sagt.Lass dich nur nicht beeinflussen, denn du willst das Baby und würdest unendlich traurig sein, wenn du es nicht in den Armen halten darfst.

Geh zum Arzt, sprich auch mit ihm und freue dich auf dein Würmchen. Es wird eine tolle Mama bekommen.

Seh es als Schicksal, als kleines Wunder, dass erste sollte zu den Sternen ziehen, aber dieses Kleine da, wird den Weg zu dir finden.....

Wünsch dir alles erdenklich Liebe und Gute!

Viele liebe Grüße, Anna

Beitrag von isi1709 16.03.11 - 20:51 Uhr

Hi,

ich denke es ist am besten, wenn du ganz offen mit deinem Freund redest. Immerhin wollte er ja auch ohne Kondom --> damit hast du ihm keinesfalls ein Kind angehängt!!! Lass dir sowas auch ja nicht einreden. Du hast ja nicht behauptet du nimmst die Pille und nimmst sie dann nicht etc.
Versuch mit ihm über deine Ängste zu sprechen und deinen Wunsch. Vielleicht entscheidet er sich ja auch, wie letztes Mal, das Kind mit der großzuziehen. Damals wollte er ja auch kein drittes Kind, war aber dann trotzdem bereit, oder?
Nimm allen Mut zusammen! Du schaffst das!!!

Drück dir die Daumen

Isabel (13+5)

Beitrag von salida-del-sol 16.03.11 - 22:26 Uhr

Hallo Du,
sage es ihm so wie es ist:"Schatz, wir sind schwanger." Denn durch das Wir kommt seine Mitverantwortung heraus. Zwerge gibt es noch nicht im Selbstbaukasten.
Es geht nicht darum, was Du tun sollst, oder über was Deine Familie redet. Es geht darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst. Wenn Dir jemand schräg kommen sollte, dann schau diejenige an, lege Deine Hand auf den Bauch und sage:"Ich habe aber dieses Baby ganz toll lieb." Solche Sätze stopfen meist dem letzen Kritiker den Mund. Es geht nicht um die anderen. Sondern um Dich, denn das Kind wächst in Dir heran. Du willst das Baby, und dies allein ist entscheidend. Lass Dir von nichts und niemand diese Freude nehmen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von anyca 16.03.11 - 23:01 Uhr

"schau diejenige an, lege Deine Hand auf den Bauch und sage:"Ich habe aber dieses Baby ganz toll lieb." Solche Sätze stopfen meist dem letzen Kritiker den Mund. "

Nicht böse sein, aber wenn eine Schwangere - ob geplant oder ungeplant - so diesen Satz sagen würde, würde ich mich erst schieflachen, und dann würde mir das Kind leidtun! So kitschig-naiv redet doch keine Frau über 15 ...

Beitrag von almararore 17.03.11 - 07:56 Uhr

Na, ich würde das Pferd anders aufzäumen. Ich würde einen vorgestäuschten Wutanfall bekommen und ihm sagen, was er jetzt davon hat, dass er mit Gummi zuwenig spürt ... Ich würde ihm gleich den Vorwurf machen "...und nur weil Du Deinen Spaß haben wolltest, dürfte ich mich jetzt in Narkose legen und ein Kind töten? Sicher nicht!":-p

LG und Alles Gute
Alex

Beitrag von almararore 17.03.11 - 07:49 Uhr

Du warst aber nicht diejenige, die gesagt hat: "Mit Gummi spür ich zuwenig oder?" :-p

Ja von Sex auch wenn er unterbrochen ist kommen Babies, also ein klarer Fall von:"Menne Du bist selbst schuld!" und wehe junge Frau DU hast weiter Gewissensbisse!!!

Alles Gute wünsch ich Dir/Euch

Alex

Beitrag von osiris3105 17.03.11 - 16:01 Uhr

Hallo,
sag es Ihm einfach offen heraus, er war dabei und somit liegt die verantwortung auch bei Ihm! hatte am Montag auch so meine Probleme,a ls ich den Pos SST in der Hand hielt! Aber eher weil unsere Kleine auch erst 8 Monate ist! Habe Ihm dann gesagt das ich doch Kondome gekauft hätte und ich sie nicht gekauft hätte aus dekozwecken in der Schublade, nun ja! Er leiß sich dann auf den Stuhlfallen und rief was schon wieder schwanger! Ich denke er hat nun ein wenig respekt vor zwei so kleinen Würmchen die wären ja dann noch nicht mal 1,5 Jahre auseinander! Aber er war dran beteiligt! Schwanger wird niemand alleine! Also hab keine Angst und sag es einfach!

Viel mehr Angst habe ich davor es meiner Großen zu sagen! #zitter Die ist auch 12 Jahre, sie liebt die kleine abgöttich, aber was ist mit noch einem Wurm!
Es wird wohl in den nächsten Tagen auf mich zukommen! Ich kann dir ja dann nochmal schreiben wie das war!
Ich drück die die Daumen!
Und denk dran in dir drin ist das größte Wunder auf dieser Welt und dieses Wunder liebt dich schon jetzt abgöttich, denn du bist seine Mama!!!#verliebt

LG
Simone

Beitrag von weißnichtweiter 17.03.11 - 21:36 Uhr

Erstmal vielen Dank euch allen #danke
Ihr habt mir so viel Mut zugesprochen, daß ich nun endlich daran glauben kann, daß alles gut werden wird. Und wenn nicht, dann schaff ich das auch alleine;-) Hab ja meine beiden großen auch ohne Hilfe alleine groß gekriegt!

Ich hab am Montag wieder einen Termin beim FA.
Ich hoffe mein Baby überlegt es sich nicht anders und wird auch zum #stern.
Da ich trotz Utrogest immernoch ab und zu leichte SB und starkes Ziehen im UL hab, will ich mir nicht allzu große Hoffnungen machen. Aber wenn das kleine Herzchen weiterschlägt, werde ich meinem Freund reinen Wein einschenken. Dann ist es an ihm zu entscheiden ob er für sein Kind die Verantwortung tragen will oder nicht. Und ich werd sehen, wie groß seine Liebe wirklich ist.

Werd euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten! Ganz egal was auch passiert!
Haltet meinem #schrei die Daumen, daß es es schafft!

#danke euch allen #winke

Beitrag von muckel777 18.03.11 - 12:21 Uhr

Alles alles gute für Euch zwei.

Drücke die #pro und ganz viel #klee#klee#klee#klee für Euch!!!

#liebdrueck

Muckel