Was hat er nur:-((

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nicolelennartz 16.03.11 - 20:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
unser Prinz wird nun nächste Woche 8 Monate!! Seit er nicht mehr in seinem Hängekorb (zu klein) sondern in seinem Bettchen schläft, schläft er total schlecht!!

Seit etwa 6 Wochen ist es so!! Wenn er seinen Schnulli verliert, gar kein Thema!!

Mittlerweile nehmen wir ihn zu uns ins Bett, da schläft er zu 99% gut!!
Habe damit kein Problem, dass er bei uns schläft, interessiert mich auch nicht mehr, wenn andere sagen, Du verwöhnst dein Kind, dass kannst du ihm so schnell nicht mehr abgewöhnen!!

Liegt es daran, dass er diese sogenante Trennungsangst hat?? Das er einfach unsere Nähe braucht??

Tagsüber muss ich ihn auch immer in den Schlaf schauckeln, sonst kann er nicht einschlafen, das war von Anfang an so!!

Er geht abends zwischen 18.30/19.00 Uhr ins Bett, ist dann meistens gegen 4.30 munter!! Schläft dann später etwa 1,5 Stunden, allerdings nur mit mir ansonsten 30 Minuten.

Vormittags schläft er nochmals 30 Minuten, mittags ebenfalls, danach gehe ich mit ihm mit dem Kinderwagen nochmals raus, dann schläft er etwa 30-45 Minuten!!

Meiner Meinung ist es insgesamt zu wenig!!

Habt Ihr irgendwelche Tipps, ich denke, dass ich alles soweit richtig mache!!

Seit 19:00 Uhr waren wir bereits 6 Mal bei ihm im Zimmer!!

Ich bin langsam ein wenig verzweifelt, will ihm natürlich jegliche Wärme und Nähe geben, allerdings können wir ja nicht auch schon um 19:00 Uhr ins Bett geben!!

Danke für Eure Antworten!!

LG

Nicole

Beitrag von woelkchen1 16.03.11 - 21:22 Uhr

Und wenn du ihn gleich in dein Bett legst?

Scarlett ist immer in ihrem Bett eingeschlafen und wir haben sie rüber geholt, wenn sie zum stillen kam oder wenn wir ins Bett sind. Mit 7-8 Monaten ging es in ihrem Bett gar nicht mehr, aber in unserem Bett hat sie ohne Probleme geschlafen. Hab mich kurz mit ihr hingelegt und gestillt, nach 10 Minuten hat sie geschlafen und ich konnte wieder aufstehen. Ihr Gitterbett haben wir dann lange Zeit als Kuscheltier-auffangstation benutzt!;-)

Beitrag von s-hibbel 18.03.11 - 23:23 Uhr

Die Gesamtschlaflänge ist bei euch doch völlig ok - fast 13 Stunden insgesamt
Unser Zwerg hat insgesamt immer nur 11-12 Stunden geschlafen (inkl. Tagschlaf) und macht es heute noch - das ist wenig...
;-)