Anti D Spritze

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von georgina2011 16.03.11 - 21:12 Uhr

Habe heute eine Anti - D Spritze bekommen und musste 8.50 Euro dafür bezahlen, ich dachte das Schwangere an Medikamente nichts zahlen müssten während der Schwangerschaft.

Wie war das bei euch?

lg

Beitrag von lelou83 16.03.11 - 21:15 Uhr

wer sagt sowas#kratz
bis auf mein eisenpräperat mußte ich bis jetzt alles selbst bezahlen.
15 euro magnesium
24 euro vagiflor...die mußte ich bis jetzt 2 mal kaufen.

aber was macht man nicht alles für die gesundheit.

gruß

Beitrag von georgina2011 16.03.11 - 21:31 Uhr

das mit den vitaminpräparaten weiss ich auch das man die selber zahlen muss.

Beitrag von lelou83 16.03.11 - 21:43 Uhr

vagiflor ist kein vitamin#gruebel

das ist ein medikament für den ph-wert!

Beitrag von georgina2011 17.03.11 - 19:57 Uhr

vagiflor meinte ich nicht, sondern eisen und magnesium, das sind mineralien!

Beitrag von feroza 16.03.11 - 21:20 Uhr

vor 13 Jahren waren die Spritzen umsonst... #schein

Beitrag von kisa1983 16.03.11 - 21:22 Uhr

Hallöchen,

ich war auch voll baff, wo die Schwestern mir sagten, dass ich diese in Apo holen und zahlen soll. Hatte 8,70 euro für die Spritze bezahlt.
Habe auch sonst alles bisher selbst zahlen müssen, ob Eisen oder Magnesium und den Zuckertest.

LG

Beitrag von bml 16.03.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich musste überhaupt nicht zahlen nicht bei meiner 1 SSW und bei dieser SSW auch nicht.

Das ist mir neu ich würde mal morgen anrufen und nachfrsgen und bei der KK würde ich auch fragen.

Aber diese Anti D spritze musst du nicht zahlen.

Hast du nicht gefragt warum du zahlen muss?

lg bml

Beitrag von georgina2011 16.03.11 - 21:30 Uhr

Hi,
ich habe in der Apotheke nachgefragt, sie meinte weil auf das rezept gebührenpflichtig angekreuzt war.

Beitrag von bml 16.03.11 - 21:35 Uhr

Sorry hat das dein FA nicht in der Praxis.

Ich habe es von der Praxis bekommen musste nicht zur Apotheke
Ich rate dir morgen bei deiner KK anzurufen und fragen wenn du noch die Quittung hast kannst du das geld vielleicht zurück bekommen von der KK.

lg

Beitrag von siem 16.03.11 - 21:36 Uhr

hallo

weiß leider nicht was anti-d ist. aber ich spritze täglich fraxiparine gegen thrombose. bei der apo sollte ich auch zahlen und fragte nach, da ich das 5 jahre vorher nicht zahlen mußte wegen ss. die riefen dann beim fa an. der fehler lag in der fa-praxis, denn wenn der fa bzw die sprechstundenhelferinnen den stempel raufdrücken, dass du es wegen der ss brauchst, dann mußt du nicht bezahlen. vielleicht haben sie es bei dir auch einfach nur vwertrödelt?

lg siem

Beitrag von sonja.1983 16.03.11 - 21:37 Uhr

ich habe das geld von der krankenkasse zurück bekommen

Beitrag von elena-mike 16.03.11 - 21:39 Uhr

#blumeHallo,

also die erste Spritze bekam ich in der 12.SSW vom FA und die musste ich bezahlen.

In der 16/17.ssw bekam ich dann nochmal eine im KH und die war umsonst....

Liebe Grüße

Elena + 23+3

Beitrag von hoernchen123 16.03.11 - 22:17 Uhr

Die Spritze kostet eigentlich nichts. Viele FÄ haben die in der Praxis, manche schicken einen in die Apotheke. Ich habe die Spritze bereits 3x bekommen (in der ersten SS; nach einer FG und in dieser SS).

Diesmal musste ich auch mit Rezept in die Apotheke, aber der Apotheker meinte ganz ausdrücklich, als Schwangere muss man diese Spritze NICHT bezahlen, entsprechend habe ich auch nichts bezahlt. Deinem FA muss ein Fehler unterlaufen sein, als er "gebührenpflichtig" angekreuzt hat. Auf dem Rezept muss draufstehen, dass du schwanger bist, dann ist es kostenlos.

Ruf bei deiner KK an oder rede nochmal mit dem Arzt/der Sprechstundenhilfe.

LG

Beitrag von t16 16.03.11 - 22:44 Uhr

Komisch, ich mußte überhaupt nichts bezahlen.
Frag doch mal wirklich bei deiner Krankenkasse nach. Ist doch echt unglaublich, dass die gerade bei solchen Grundleistungen solche Unterschiede machen.

LG Kathi