Zuspruch gesucht,Baby nimmt nimmer zu und eventuell Ks :-(

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von oldtimer181083 16.03.11 - 21:56 Uhr

Hallöchen,

möchte einfach mal kurz nach Erfahrungen fragen. Ich hatte heute Geburtsvorstellung im Kh,bin 34+4...

Da wurde festgestellt das der Bauch von den Maßen untere Norm hat und Baby seit 14 Tagen nicht mehr zugenommen hat.

Doppler und Versorgung waren lt. Oberarzt aber gut.Allerdings soll das am Di. kontrolliert werden und wenn er weiterhin nicht zunimmt,wird überlegt den kleinen zu holen da ich in der ersten SS eine Gestose hatte und der Oberarzt meinte das er da vorsichtig ist.

Jetzt bin ich im Moment mal völlig überfordert, denn damit hab ich nie gerechnet.

Was kommt auf mich zu wenn Sie ihn wirklich früher holen müssen? ich mein dann sind wir zumindest in der 36.Woche und da hat er doch gute Chancen oder?

Und wer hat Erfahrungen gemacht,das ein Kind trotz "guter" Versorgung einfach nicht zunimmt? Woher kann sowas kommen? Und muss ein KS sein,oder kann man trotzdem vllt. unter Einleitung spontan entbinden?

Achja die Maßen sind ca. 49cm und 2200Gramm :-) Also recht gut,oder? Der Doc meinte ihn irritiert das der kleine seit Wochen immer vorraus ist und plötzlich der Bauch hinkt und das Gewicht steht.

Ich hab wirklich Angst das jetzt noch was passiert,da ich schon einige Probleme in dieser SS hatte, Blutungen vorzeitige Wehen usw.

Ich weiss das es bei euch viele Mama´s gibt die weitaus nicht soweit in ihrer SS kommen oder kamen wie ich,trotzdem hab ich wahnsinnige Angst....



lg und #danke für eure Antworten im voraus.... Mel mit Julia#verliebt fest an der Hand und Tim (35.Woche) an Bord.

Beitrag von sonja3108 16.03.11 - 22:00 Uhr

Hallo, Deine Angst werd ich Dir nicht nehmen können, obwohl ich das echt gerne tun würde. Meine Tochter kam in der 28. Schwangerschaftswoche mit 730g zur Welt und heute 25 Monate später ist sie super fit, zickig ;) und man merkt bis auf das sie klein und zierlich ist, nichts mehr davon. Wie schwer bzw wie weit warst Du denn bei Deiner Tochter? Lieben Gruß Sonja

Beitrag von oldtimer181083 16.03.11 - 22:02 Uhr

Meine Tochter wurde am ET eingeleitet da ich eine Gestose bekam und kam bei ET+5 mit 3120 Gramm und 52cm auf die Welt...

Beitrag von sonja3108 16.03.11 - 22:07 Uhr

Ich weiß das ist leicht gesagt, aber mach Dir nicht soviel Sorgen, das wird gut gehen, selbst wenn es früher kommt. Das Gewicht ist ok, bei uns im Zimmer lag damals eine Mama mit ihrer Kleinen 24. Schwangerschaftswoche und 400g Baby. Da siehts bei Dir doch super aus ...

Beitrag von wirsindvier 17.03.11 - 11:08 Uhr

Hallo

meine kleinen sind auch bei 35+ auf die Welt gekommen.

Finde jetzt das Gewicht und vorallem die Größe nicht bedenklich!

Meine 2 waren bei Geburt kleiner als deine 2, hatten ein gewicht von 2500g jeweils.

Sie mussten zwar auf die intensiv für 1 Woche wg Sauerstoff, aber sonst waren sie fit.

Nun sind sie auch schob über 3 Jahre und es gab bis dato *toitoitoi keinerlei Probleme.
Auch haben sie in den ersten Monaten superschnell aufgeholt und sind jetzt ihren gleichaltrigen KiGa Freunden in nichts nach, haben manche sogar in der Entwicklung überholt.

Kopf hoch, dass wird schon!

lg

Beitrag von esha 18.03.11 - 10:22 Uhr

Also zu dem Gewicht und der Stagnation kann ich nichts sagen, aber mein Sohn kam vor 3 Wochen bei 35+3 kerngesund und munter und problemfrei per KS zur Welt.
Es kann alles gut sein, es kann auch zu Problemen komme..aber...positiv nach vorne schauen...
lG Lena mit 2 Engeln im Herzen und Jonathan Felix fest im Arm