Kupferspirale -keine Periode-Zyste und Anzeichen SS

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von gemababba 16.03.11 - 22:12 Uhr

Hallo Mädels,

also ich habe mir am 17.01.11 die Kupferspirale setzen lassen und am 11.02.11 hab ich meine Periode bekommen war alles super perfekt !

Tja bis heute ....
Hatte am 05.03.11 starke unterleibsschmerzen und dann alle Schwangerschaftsanzeichen so ab dem 10.03 rum.
Dann hab ich einen SS Test gemacht am 14.03 und der war negativ .
Dann hatte ich heute meinen FA Termin .

Und dann kam raus , Spirale sitzt super , nur eine Zyste am linken Eierstock und eine hochaufgebaute Gebärmutterschleimhaut was evtl für die Periode ist oder den Eisprung aber den hatte ich schon den spüre ich nämlich.

Hab so Magenschmerzen und alle Anzeichen für eine Schwangerschaft.
Aber der FA sagt eine Schwangerschaft sieht er nicht .
Er hat mir aber blut genommen für den HCG Wert und den 125 wert ?!

Nun ich habe einen Zyklus von 32 Tagen normalerweise und habe nie hormonell verhütet.

Er meinte ich solle morgen anrufen zwecks der Blutergebnisse und dann in 1-2 Monaten nochmal vorbei kommen wegen der Zyste.

Aber ich sags euch ganz ehrlich ich habe so schmerzen und weiß nicht kommt das alles von der scheiß Zyste hab so was noch nie gehabt.


Würde mich über Erfahrungen freuen.

LG jenny

Beitrag von muttiator 17.03.11 - 07:20 Uhr

Wie groß war denn die Zyste? Die kann durchaus Schmerzen verursachen.
Hat dich denn dein Arzt nicht weiter aufgeklärt??
Durch die Zyste kann es sein das du deine Mens nicht bekommst bzw das sich die verschiebt.

Beitrag von gemababba 17.03.11 - 07:57 Uhr

Ja das hat er schon gesagt er meinte auch er sieht eine hoch aufgebaute schleimhaut !
Wie groß die Zyste ist hat er mir nicht gesagt !
Und ich soll in ein bis zwei Monaten dann nochmal zur Kontrolle kommen !

Heute ruf ich wegen den Blutergebnissen an .

Danke für deine Antwort.

Beitrag von stefannette 17.03.11 - 10:54 Uhr

Ich hab auch eine Zyste (5cm groß) die macht aber keine Schmerzen. #kratz
Wenn die Schleimhaut hoch aufgebaut ist,dann kann es doch sein,dass Du bald Deine Tage bekommst.
Die Magenschmerzen könnten auch von einem Infekt kommen.
Warte mal die Blutergebnisse ab, dann weißt Du mehr!
Alles Gute für Dich!#liebdrueck

Beitrag von gemababba 17.03.11 - 11:43 Uhr

Ja das hat mir mein FA auch gesagt das sie keine schmerzen macht.
Aber nun ja ich warte jetzt mal ab was bei den Blutergebnissen raus kommt dann weiß ich mehr und dann suche ich mal meinen Hausarzt auf zwecks meines Magens.

Danke Dir für deine Antwort.

LG Jenny

Beitrag von muttiator 17.03.11 - 13:24 Uhr

Ich hatte am rechten Eierstock eine mit 3cm und eine mit 2 cm und ich hatte teilweise echt heftige Schmerzen. So unterschiedlich kann das sein.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 17.03.11 - 11:58 Uhr

Hi Jenny,

bin leider ein absoluter Zystenexperte...

Also ich hatte unzählige Zysten an beiden Eierstöcken, die sie mir in über 1 1/2 Std OP (normal sind 20-30Min) weggemacht haben. Ich hatte lediglich Probleme mit dem Zyklus (etwa 2-3 Mal im Jahr überhaupt meine Mens), Schmerzen hatte ich nie.

Wenn du deinen Eisprung auch noch gespürt hast obwohl du eine Zyste hast wäre es interessant ob du auch die Seite sagen kannst. Denn wenn du links einen Eisprung gespürt hast und dort eine Zyste sitzt hat sie offenbar keinen Einfluss auf deinen Zyklus.

An sich würde ich jedem raten mit der Zysten-OP lange zu warten. Auf jeden Fall solange keine Probleme da sind. Denn die Zysten kehren häufig nach der OP wieder zurück (war auch bei mir der Fall) und somit kann man sich den Spaß sparen. Bei mir verschwanden alle Zysten schlagartig mit der ersten SS und seitdem habe ich auch keine mehr entwickelt - zumindest nicht in den Eierstöcken...

Was für Schmerzen hast du denn??? Ich meine eine hochaufgebaute Schleimhaut kann tatsächlich auf eine SS hindeuten und es kann sein, dass man darin entweder den Zwerg noch nicht sehen kann oder er aber irgendwo ist wo er nicht hingehört. Das nur so zur Theorie - wirst ja heute nachmittag mehr wissen.

Leider bietet die Spirale auch keine hundertprozentige Sicherheit. Eine Bekannte von mir hat eine Narbe an der Schulter. In die war nämlich die Spirale - die sich ihre Mutter zur Verhütung hatte einsetzen lassen - eingewachsen und sie mussten die dann da rausoperieren #schock. Sachen gibt's...

Wünsch dir alles Gute
Ina #winke

Beitrag von gemababba 17.03.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

nun das hört sich alles sehr logisch an aber das mit der Spirale ist ja heftig !
Nun ich habe nur Magenkrämpfe und schmerzen und meine Brust tut mir sehr weh ansonsten hab ich nix , außer das meine Finbgernägel abbrechen , meine Haare fetten und ich sie jeden Tag waschen könnte meine Haut ist sehr fettig und wird unrein !Ach und mein Rücken tut höllisch weh .

Ja jetzt warten wir es mal ab ich sage ja ich hatte noch nie eine Zyklusveränderung in den ganzen Jahren noch nicht deshalb ist es für mich Neuland das meine Mens nicht kommt außer natürlich das ich schwanger war dann bleib sie weg.

Heute Nachmittag weiß ich mehr und werde berichten

Beitrag von zwei-erdmaennchen 17.03.11 - 13:36 Uhr

Hi,

na das hört sich wirklich ziemlich nach SS-Beschwerden an. Mal sehen was rauskommt. Bin gespannt...

Auf jeden Fall bin ich froh, hatte ehrlich schon ein wenig die Befürchtung einer evtl. Eileiterschwangerschaft. Aber da du dort keine Beschwerden hast bin ich beruhigt...

Ja, die Story mit der Spirale ist wirklich heftig. Kommt sicherlich nicht oft vor aber gruselig finde ich das schon. Aber da ich eh kein Spiralenfan bin muss ich mir darüber Gott sei Dank keine Gedanken machen ;-)

Du hast noch nicht verraten auf welcher Seite du den Eisprung hattest bzw. ob du das ausmachen kannst.

Ach so, sind die Anzeichen denn ähnlich derer bei deinen anderen SS???

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von gemababba 17.03.11 - 14:27 Uhr

Also bin mir nicht sicher ob ich rechts oder links den Eisprung gespürt habe aber als ich den stechenden schmerz hatte das war auf der rechten seite.
Nun um 16 Uhr darf ich den Arzt anrufen und ich hoffe die zeit geht schnell vorbei :-)

Ja also bei meiner 3.SS war ich mir sicher das ich schwanger bin hatte nur Magenkrämpfe und wußte okay schwanger :-)
Und da hatte der test auch gleich nach 2 Tagen angeschlagen !

Beitrag von waldmarie 17.03.11 - 17:10 Uhr

Hallo Jenny,

erst mal toi, toi, toi für den Anruf bei Deinem Arzt.

Leider muss ich mich auch einreihen bei denen, wo die Spirale versagt hat oder sie nicht vertragen wurde.
Nach dem Einlegen hatt ich 5 Monate Schmierblutungen, dann 3 Monate gar keine Blutungen, hurra. Bei der Ultrschallkontrolle wurde mein Arzt dann irgendwie ganz wortkarg und hat rumgestottert, das da irgendwas nicht stimmt......
Das " Ergebnis" ist Sebastian, ein prächtiger Junge mit einem Mal am Kopf, der am ehesten auch von der Spirale stammt, die dann in der 13. SSW gezogen wurde! Unglaublich oder ?
Zum Thema ungeplante Schwangerschaft muss ich hier sicher keiner was erzählen, man/ frau muss das Beste aus der Situation machen :-)

Halt uns auf dem laufenden

Mit den besten Wünschen
Susanne

Beitrag von waldmarie 17.03.11 - 17:16 Uhr

PS:
Im Nachhinein finde ich es witzig, aber damals gar nicht! Im Mutterpass stand als Risikfaktor: IUP Versager !
Haben wir dann aber nicht als Vornamen genommen ;-)

Beitrag von gemababba 17.03.11 - 21:39 Uhr

Also .....

hab heute beim FA angerufen und ich bin nicht schwanger der HCG Wert ist kleiner als 2.

Ich habe eine 2,7 cm große oder kleine funktionelle Zyste die man abwarten muß ob sie austrocknet oder halt wächst , naja hab jetzt am 12.Mai wieder Termin und dann schauen wir mal im schlimmsten Fall sagt mein FA muß ich zur Bauchspiegelung aber das kenne ich schon sowas.

Nun es nervt mich ganz schön das ich die jetzt habe eine SS wäre mir dann doch lieber gewesen :-)

Vorallem da ich noch nie eine Zyste hatte und jetzt nach 8 Wochen Spirale schon sowas bin auch am überlegen wenn es nicht besser wird sie wieder entfernen zu lassen .

Danke für eure tollen Antworten.

LG Jenny

Beitrag von zwei-erdmaennchen 17.03.11 - 21:49 Uhr

Hi Jenny,

zu der Spirale kann ich dir nichts raten - hab die für mich von vorneherein ausgeschlossen und mich somit nie wirklich damit auseinandergesetzt.

Aber was die Zyste angeht würde ich wirklich beobachten und eine Weile abwarten. Denn wie gesagt kommen die entfernten Zysten oftmals schnell wieder und dann kann man sich die Bauchspiegelung sparen (ist zwar kein Drama aber wenn's nicht sein muss...). Ich hatte schon riesige Zysten in den Brüsten, den Schamlippen, dem Oberschenkel, ja sogar dem Ohrläppchen - und alle sind nach ein paar Monaten wieder verschwunden.

Viele Grüße und alles Gute
Ina #winke

Beitrag von gemababba 17.03.11 - 22:03 Uhr

Ohje du arme .

Nein es ist meine erste und hoffentlich meine letzte ich will wenn dann nur noch eine kleine schreiende Zyste :-D
und sonst bin ich bedient ja ich warte jetzt auch das hat ja mein FA auch gesagt.

Danke für deine Antwort.

LG jenny

Beitrag von muttiator 18.03.11 - 06:51 Uhr

Zysten kannst du immer mal haben, davon musst du nicht unbedingt was merken bzw gemerkt haben.
Ich drück dir die Daumen das die Zyste sich von alleine erledigt. #klee

Beitrag von gemababba 18.03.11 - 08:16 Uhr

Dankeschön ja ich hoffe es sehr das sie allein wieder weg geht !

LG Jenny

Beitrag von skihase17 23.03.11 - 09:33 Uhr

Mein FA hat mir damals zur Aufklärung der Kupferspirale gesagt dass es leider oft zu *Komplikationen* kommen kann... Oft bleiben die Blutungen aus, dann hat man sie wochenlang ;-)

Komisch finde ich nur, dass du nun das erste mal ne Zyste hast - denn man sagt eigentlich wenn man verhütet - mit Spirale oder Pille - könnte man die Bildung unterdrücken :(

Ich bin Zystengeplagt und habe die letzte OP (eine ca. 11 cm geplatze Zyste und eine 3,5cm Zyste) im Oktober 2010 hinter mich gebracht - 2 Monate später war wieder eine kleine da... wenn ich das so lese muss ich sagen das ich mir das mit der Spirale einsetzen echt weiterhin überlegen sollte - wenn dass doch die Bildung nicht unterdrückt :-[


In diesem Sinne, LG skihase17

Beitrag von gemababba 23.03.11 - 10:49 Uhr

Hallöchen ,

ja das dachte ich ja auch :-( nun ist es leider echt so das ich noch nie in meinem Leben ne Zyste hatte und dann komischerweise nach 6-8 Wochen solche Probleme ich schau mal wenn sich das bei mir nicht legt dann kommt sie wieder raus ist halt echt schade ums Geld aber naja was will man machen will meinen körper nicht kaputt machen .

Ich hoffe jetzt mal das die Zyste weg ist und ich keine Probleme mehr habe denn das tut ja ganz schön weh so ne Zyste und vorallem als die Blutungen einsetzten oh man oh man #zitter

LG Jenny