Wie das Leben so spielt...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von chikiwawa 16.03.11 - 22:40 Uhr

Hallo ihr Lieben#winke!

Ich habe schon lange nichts mehr ins Forum geschrieben, aber heute ist es einfach mal wieder an der Zeit.

Heute vor einem Jahr habe ich nach 12 langen Monaten des wartens erfahren, dass ich endlich schwanger war! Und ich war ja sooooo stolz, glücklich, aus dem Häuschen!
Leider hat uns unser kleines Wunder nach nur vier weiteren Wochen verlassen.
Ich war am Boden zerstört, Tage zogen einfach an mir vorbei und ich wusste einfach nicht, wie alles weiter gehen sollte.
Ich hatte doch nur einen Wunsch und der war es, endlich Mama zu sein#schmoll!

Ich quälte mich wieder auf die Arbeit, find sogar an, mich in anderen Firmen zu bewerben, da ich gerne wieder eine Leitungsfunktion haben wollte, welche ich leider vor meiner Schwangerschaft wegen neuen Strukturen und Abschaffung von so einigen Leitungsfunktionen verloren hatte.

Ich musste nicht lange suchen, denn genau 3 Monate nach meiner ersten Schwangerschaft hielt ich wieder einen positiven Test in den Händen#huepf!

Also, ich mal wieder total happy, aber viel vorsichtiger was das Verbreiten der guten Nachricht anging.
Wieder vier Wochen später bekam ich von meinem FA mitgeteilt, dass das #herzlich zwar schlagen würde, mein Engelchen sich aber nicht weiterentwickelt hatte.

Ich viel wieder in solch ein tiefes Loch! Es folgte mal wieder eine AS. Diesmal fand ich mich schneller wieder in meinen normalen Alltag, doch es sollte kein Ende haben...

Bei der ersten Nachuntersuchung war gleich klar, dass ich noch Reste der Schwangerschaft in der GM hatte. Also folgte nach nicht mal 2 Wochen wieder eine AS.

Nun dachte ich gut, alles überstanden. Ich hab mich in ner Kiwu-Praxis vorgestellt. Und siehe da, man sah noch immer was in der GM. Ich total am Ende mit meiner Welt, sollte eine Mens abwarten, da zwar noch hcg da war, jedoch nicht mehr so hoch.
Bei der nächsten Untersuchung war das hcg noch mehr gesunken #huepf, jedoch meinte die FÄ ein Myom entdeckt zu haben, an der Stelle an der die vermuteten Reste waren#aerger.
Also hieß es Vorstellung im KH und Bauch- und GM Spiegelung mit Entfernung des Myoms.
Letztendlich war das Myom kein Myom, sondern echt noch ein Rest.

Tja, soviel kann man in einem Jahr zum Thema Kinderwunsch erleben!

Heute geht es mir meist gut, ich knie mich gerade sehr in meine Arbeit. Habe mittler Weile eine tolle Leitungsfunktion, die mich echt ausfüllt und mir soooo viel Spaß macht!

Aber ich werde, trotz der Angst die ich habe, wenn ich in einigen Wochen alle Ergebnisse der fachärztlichen Untersuchungen habe, wieder anfangen zu hibbeln.

Ich glaube ganz fest daran, dass einfach alles gut wird#klee

Ich wünsch euch einen schönen Abend, es ist schön, dass es dieses Forum gibt#blume


Chikiwawa mit #stern#stern im #herzlich

Beitrag von anja570 17.03.11 - 00:27 Uhr

Hallo,

in dem 1 Jahr hast Du wirklich viel durchmachen müssen, aber gibst nicht auf und willst es nochmal anpacken.

Vielleicht war die Pause jetzt dazwischen genau richtig, Arbeit ist die beste Therapie, heißt es doch immer. :-)

Ich habe auch mehrere #stern und habe nach der letzten FG einen Club gegründet, wir haben alle viel durchmachen müssen, haben aber noch Hoffnung und geben nicht auf:

http://www.urbia.de/club/Sternenmamis+mit+3+oder+mehr+Sternchen+durch+FG

LG und alles Gute

Anja

Beitrag von dia111 17.03.11 - 06:46 Uhr

Du hast viel durch machen müssen und es tut mir so Leid,
aber ich weiß wie du dich fühlst.
Drück dich ganz ganz feste und wünsche dir weiterhin viel viel Kraft.

Ich selber hatte letztes Jahr zwei Frühaborts (6 und 7SSW) und im Dez dann eine stille Geburt in der 22SSW, ich weiß wie weh das alles tut.

LG
Diana

Beitrag von loveangel1311 17.03.11 - 09:07 Uhr

Liebe Chikiwawa,

bis auf deine Bauch-/GM-Spiegelung hba ich das Gefühl, ich lese meine eigene Geschichte.

Hattes letzte Jahr 2 FGs mit AS und drei Wochen nach der 2. FG musste ich wegen Resten in der Gebärmutter noch einmal zur AS.
Also würde man immer wieder eins über die Rübe kriegen und in einem nicht endenden Horrortrip feststecken.

Wir haben soweit auch alle Untersuchungen abgeschlossen. Es war eigentlich alles gut, die immunologischen Werte waren grenzwertig und muss ich nochmal testen lassen. das sagt aber noch nix aus und wir beginnen jetzt wieder zu üben.

So schwer es manchmal fällt, man darf den Glauben und die Hoffnung ned verlieren. Irgendwann kommt das Glück dann auch zu uns und wird besonders süß #baby

Hoffe, bei euren Untersuchungen kommt nix raus und es klappt bald mit dem Baby.

Viel Glück #herzlich