Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von cindy1973 16.03.11 - 22:56 Uhr

Guten Abend,

mein Sohn wird bad 5 1/2 Monate und wir geben ihm seit 1 1/2 Wochen Beikost #mampf Mittagsgläschen Pastinake und nun seit SA Pastinake mit Kartoffeln. So nächsten SA dann Pastinake/Kartoffeln/BioPute.
Ansonsten stille ich noch voll. Demnächst möchten wir aber eine weitere Mahlzeit ersetzen. Soll ich nun nachmittags mit Obst dann starten oder abends z.B. mit Reisbrei?

Was meint Ihr? Wie habt ihr es gemacht oder wie habt ihr es vor???

Ansonsten möchte ich noch bis zum 1. Geburtstag meines Kleinen nachts/morgens stillen #hicks das brauchen wir beide noch #verliebt

Danke für eure Meinungen #herzlich
lg cindy#stern

Beitrag von cindy1973 16.03.11 - 22:57 Uhr

Sorry wollte eigentlich nicht, dass ein Trauer-Smiley im Betreff ist#schmoll

Beitrag von lilalaus2000 16.03.11 - 23:13 Uhr

Du machst das schon richtig :-)

Du kannst auch Obst versuchen. Es gibt von Bebivita so 100g Päckchen, immer 4 abgepackt, ich mag die voll, denn wenn es das Kind nicht mag muss man nicht so viel selber essen oder wegwerfen.


Ich habe leider das Pech, dass meine Maus kein Geflügel mag, dafür aber Fisch, Lamm, Rind und Schwein

Abends gebe ich keinen Brei mehr, ausser es ist früh genug vor dem Einschlafen, auch nicht den "Gute Nacht Brei" (den gibts am Morgen, hihi)
Sie weint sonst immer so arg und hat Durst ohne Ende.


#winke

Beitrag von cindy1973 16.03.11 - 23:17 Uhr

Vielen Dank!!

(witzig ich habe vorhin grad Deine Threads zum Thema Impfen gelesen, bin so nebenbei mal gesagt absolut Deiner Meinung#pro)

Zum Thema nochmal Beikost.... wann wäre denn jetzt der beste Zeitpunkt Obst oder dergleichen einzuführen, ich meine ich habe ja erst vor 2 Wochen mit Beikost überhaupt angefangen ...#kratz

Beitrag von lilalaus2000 16.03.11 - 23:21 Uhr

Ich habe mit Banane angefange, bildete mir ein, dass das am mildesten ist. Sie hat den Mund aufgerissen und Haps und weg war das halbe Glas....


Ich habe ihr dann alle 2 Tage Obst gegeben und die Nachmittagsmilch dadurch erstezt bzw Milch noch hinterher angeboten.



Ja ich denke mit Paar Löffeln kannst du schon anfangen, erst nur wenig, dann sieht man wie sie es verträgt :-)


PS: Danke wegen dem Impfen, schön zu wissen #liebdrueck

Beitrag von liri1003 16.03.11 - 23:25 Uhr

Hallo,

also wir haben dann morgens Brei gegeben. Sie mag morgens gerne Griesbrei ;-). Also um 6 Uhr ne Flasche und um 9 Uhr Griesbrei. UNd ein bißchen später haben wir dann nachmittags Hirsebrei mit Obst gegeben, dass ist gut als Eisenaufnahme und auch was Warmes :-).

LG und viel Spaß
Yvonne

Beitrag von neuhier2011 17.03.11 - 02:22 Uhr

Hallo Cindy,

wir haben direkt am Anfang Mittag und Abend gleichzeitig ersetzt. Mit Karotte-Kartoffel. Als dann beide Mahlzeiten vollständig waren, gab es Abends statt Karotte-Kartoffel Milchbrei. Ich hab da mit Hirse angerührt mit Folgemilch angefangen, weil meine Maus diesen Reispamps gehasst hat.

Das hat super geklappt so. Wurde von meiner Hebi so empfohlen. Die hatte kurz vorher ne Weiterbildung gemacht mit den neuesten Empfehlungen.

Bei Nr. 2 werden wir es, wenn es dann soweit ist (kommt erst im Juli auf die Welt) wohl genauso machen.

VLG
Jessica