Ohrloch schief?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sprachlos 17.03.11 - 08:30 Uhr

hallos zusammen,

ich hab so ein ungutes gefühl schon gehabt als ich mit meiner tochter (4 fast 5) beim stechen war. sie wollte ohrringe und nun endlich als das wetter besser war sind wir am montag los...

alles war super, die frau war nett und es ging auch recht schnell. auf dem nach hauseweg sehe ich oder bildete mir ein zu sehen dass die löcher um 1mm schief gestochen sind. mein mann meinte es sei doch gut.
eine freundin meinte, sie sehe es auch aber wenn ich jetzt nichts gesagt hätte wäre es ihr nicht aufgefallen.
ich also nochmal zum studio um zu guggen was tun. der piercer meinte es könne sein dass der stecker einfach nur schief sitzt weil die ja etwas länger sind und es dürfte schon passsen. auch der andere herr meinte es sei schon okay so und er würde da jetzt nichts machen. zumal er meinte ein ohr sei etwas kleiner als das andere. - ich sehe da allerdings keinen größenunterschied. er meinte weiter ich solle einfach noch etwas warten weil die ohren ja auch wachsen und hernach könne man immer noch den stecker rausmachen und neu stechen..
oh je. und ich war so bedacht bei der studioauswahl und wollte ALLES richtig machen und nun hab ich das gefühl ich hab meiner tochter schiefe ohrlöcher verpasst und sie nun ihr leben lang so rumlaufen muss.
meine ohrlöcher sind auch nicht beide 100%ig auf der gleichen höhe aber die habe ich schon seit 30 jahren und mich hat das nie gestört.

warum mach ich mir jetzt bei meiner tochte solche gedanken??

so, das mußte nun raus und ich hoffe es geht mir jetzt besser und ich kann endlich abschalten. zumal ich ja auch denke ich tu ihr keinen gefallen wenn ich mich so hineinsteigere. ich möchte ja dass sie freude an ihren ohrringen hat. :-(

vielen dank fürs lesen.

Beitrag von -kopfsalat- 17.03.11 - 09:09 Uhr

Moin,

ich hab deinen Beitrag jetzt 5 mal gelesen, weil ich anfangs dachte, ich begreife die Dramatik nur nicht (ist ja nich früh). Allerdings raff ich die auch nach dem 5. mal Lesen nicht.

Also ein Ohrloch sitzt 1mm anders als das andere Ohrloch? Und jetzt machst du dir Sorgen, weil deine Tochter damit ein Leben lang rumlaufen muss? Ist das richtig?

Gruß
Salat

Beitrag von soulcat1 17.03.11 - 09:29 Uhr

Ja, ich bin auch etwas verwirrt - machst Du Dir jetzt wegen 1mm Gedanken???

Das sind NUR Ohren ;-)

Beitrag von sprachlos 17.03.11 - 09:50 Uhr

Hallo,

ja, weil ich es sehe.man müßte die ohren ganz genau ansehen um das zu erkennen. das schlimme ist eben dass ich es weiß..
deswegen wünschte ich, ich wäre nicht so genau...

Beitrag von soulcat1 17.03.11 - 10:02 Uhr

Das ist nunmal ein Risiko, dass man eingeht wenn man seinem Kind oder sich selbst Ohrlöcher stechen lässt.

Die das machen, sind auch nur Menschen und keine Zauberer...

Nimm sie raus - lass sie zuwachsen und irgendwann wieder stechen oder lebe damit.

Was willst Du sonst machen??

Eine Freundin von mir hat sich damals (was topmodern war) die Unterlippe - mittig - piercen lassen UND es wurde SCHIEF gestochen!!! Sie musste das Piercing rausmachen weils scheiße ausseh.

Wie gesagt, bei Deiner Tochter sind es nur die Ohren...

#winke

Petra & Joelina 7 (die zwar Ohrlöcher hat, Ohrringe mit jetz aber schon doof findet) :-p

Beitrag von ronjas_ma 17.03.11 - 11:37 Uhr

Also, wenn es sooooo schlimm ist, dann nimm einen Ohrring raus und lass ihn in sechs Wochen neu stechen. Bis dahin ist alles verheilt und zugewachsen.Das geht ruck zuck. Mach`s, sonst ärgerst DU Dich ein Leben lang. Stell Dir mal vor, Deine Tochter steht irendwann am Altar und ihre Süßwasserperlenohrringe sind schief und Du bist schuld!!! #rofl.
Nix für Ungut!

LG
Saskia

Beitrag von sprachlos 22.03.11 - 13:53 Uhr

Hallo Saskia,

jetzt mußte ich schon ein bisschen lachen, aber ich danke dir sehr für deinen Beitrag!! Ich hab den einen Stecker raus, weil ich mich nun besser fühle.
So, ich hoffe nur dass das Ganze komplikationslos und vollständig verheilt. Aber im Moment sieht es gut aus und ich muß mich einfach nur in Geduld üben.

#herzlich#danke
Liebe Grüße

Beitrag von binnurich 17.03.11 - 12:19 Uhr

in einem gebe ich dir recht.... verstochene Ohrlöcher sind blöd

genau deshalb hab ich mir vor monaten meine neu stechen lassen
leider bleiben die anderen Löcher offen

bei mir hat sich der Unterschied so stark erhöht und die Löcher waren an do doofen stellen, dass ich viele Ohrringe nicht tragen konnte

wenn es dich stört: mach die Dinger raus, laß die Löcher zuwachsen


meine Tochter bekommt keine - kann sie sich später selbst drum kümmern, dann bin ich nicht schuld, wenn es nicht paßt

Beitrag von sunny-1984 18.03.11 - 07:50 Uhr

Hallo,

so dramatisch ist es nun auch wieder nicht...

Meine Mum hat mir Ohrringe stechen lassen da war ich so ca 1 - 1,5 Jahre alt. Bei mir ist es auch so, dass das es ein wenig unterschiedliche gestochen wurde.

Auser mir weis es keiner und.... es fällt auch überhaupt nicht auf...

Du machst dir vielleicht gedanken...

Gruss