Wieso verlässt er mich obwohl er sagt er untersützt mich?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Electogirl 17.03.11 - 08:32 Uhr

Hey, ich bin heute seit neuem hier und habe mich hier angemeldet.
Ich stell mich erstmal vor. Ich Heiße svea & bin 20.

Soo nun mein Problem. Es wird aber n bischen lang werden.

Ich hatte einen Freund der ist 24 und wir waren 1jahr und 3 Monate zusammen. Er wohnte bei mir und meinem vater die zeit und hatte keine arbeit keine wohnung. Auf jedenfall ist dann halt irgendwann im Dezember 2010 passiert. Ich war schwanger habe dann halt auch schwangerschafts test gemacht und bin auch dann zum Frauenarzt. Er sagte mir das gleiche und mir wurde die Frage gestellt wie die meisten Frauen es ja selber wissen: willst du das kind oder nicht? Ich war halt mit meinem Freund da und er sagte "ich unterstütze dich egal was du für eine entscheidung triffst".
Dann hatte ich mich entschieden und gesagt ich will das kind... nach 2 Monaten lief noch alles angenehm. termine gehabt und hab mich auch gefreut immer ein Ultraschall bild zu bekommen. Dann war er bei einem Kollegen und hatte halt "aus neugierde" mal nachgeschaut wegen einer abtreibung. "meiner meinung nach würde ein richtieger Freund wegen schwangerschaft schaun statt abtreibung". Dann hat er mir das erzählt und da war mir schon klar das da irgendwas nicht stimmt. Kurz bevor ich im 3ten monat gekommen war hieß es in msn "endweder das kind oder ich", und "ich check das nicht was dich daran hält!", dann hab ich auch gesagt du willst ne etnscheidung? ich entscheide mich für das kind. Dann war es halt aus. Er kam dann halt auch an einem Montag vorbei um seine klamotten abzuholen und ich wollte ihn nicht reinlassen und er zählte bis 3, dann schupste er mich zu seite und schrie mich an und sagte " ich will nichts mit dem kind zu tun haben und unterhalt zahlen tu ich auch nicht". Ich war am boden zerstört da ich auch sehr wenig selbstvertrauen habe und auch wirklich schon scheiße erlebt hab (selbstverletztungen etc.) Dann hatten wir uns nochmal ausgequatscht im chat und und vertragen. Ich liebte ihn in der zeit wirklich und wollte es nochmal mit ihm versuchen. wir waren dann auch ne woche zusammen bis er immernoch nicht seinen Freunden mitgeteilt hat dass ich wieder mit ihm zusammen bin, genauso wie im chat "vergeben" einzustellen, Was meiner meinung nach zu einer beziehung zählt.

Diesen Montag kam er nochmal vorbei weil ich mit ihm über diese sache reden wollte und er natürlich wieder voll ausgetickt, dann hat er gesagt von wegen ja bekomm ich jetzt ne antwort, weil ich gesagt hatte von wegen dass die beziehung so keinen sinn macht, und er aus meinen munde hören wollte dass ich schluss mache, ich hab dann gesagt die beziehung macht keinen sinn und ab da war für mich schluss, er hat aber gemeint von wegen "wenn man mit jemandem schluss macht dann sagt man "ich mache schluss" und dann war es für ihn der schluß strich, auf jeden fall hatten wir uns darüber gestritten wer schluss gemacht hatte. Er war nicht bereit aufzustehn dass ich meine hose holen konnte sodass ich nach einer neuen im schrank suchen musste. Dann hat er mich angeschrien, ich war mit meinem kopf im schrank und dann ballerte er den fuss gegen den schrank und die tür knallte zu. Er hätte mir da sonst was antun können. So auf jedenfall hatte ich dann gesagt ne geht nicht mehr. Ich hab halt auch mein Onkel angerufen und gesagt dass er schnell runterkommen soll (er wohnt im gleichen haus). Mein Ex nahm seine sachen und ging zu tür ich natürlich auch aber er war noch hinter mir ich war am zittern, am heulen war fix und fertig und hab ihn auch gesagt er soll mir nicht zu nahe kommen weil ich voll angst vor ihn habe. Als mein onkel dann an der tür war hatte ich die schon aufgemacht und er hatte sich dann auch mit meinem ex unterhalten und dann kamen nur noch krassere vorwürfe von wegen ich würde meine eigene familie belügenund sonst was.Als er ging hatte er noch gesagt "So, ich wünsch dir alles gut mit deinem Kind, ich will nicht dass du mich anschreibst oder dich meldest, und wenn was sein sollte dann sag es mir jetzt noch bitte" ich hab nichts mehr aus meinen mund bekommen. Ab da hatte ich auch kein kontackt mehr.

gesagt bekommen hab ich auch von einer "seinen" Freunden dass er mir in der beziehung einmal fremd gegangen sei, und ich hab auch selber verläufe gesehen wo er mit seiner ex süße sachen geschrieben hatte als ich mit ihm zusammen war"

soo tut mir leid dass es son langer text ist aber ich glaube halt dass es wichtig ist wirklich alles aufzuschreiben was ab da alles passiert ist.

meine fragen dazu:

warum macht er sowas mit mir? Er schwängert mich und dann haut er ab, die logik verstehe ich nicht, vorallem weil er sagte "ich unterstütze dich"

Kann er wirklich einiege sachen machen ohne meine einverständniss kein unterhalt zahlen zu müssen? (er sagte kann er mit so einer Teilsadoption)

Und mich würde es interessieren was ihr dazu sagt, danke euch dass ihr euch für mich zeit nehmt!:-)

PS. ich bin wirklich glücklich dass er nicht mehr hier ist, in der beziehung
gabs nur streit.

Beitrag von seifroh 17.03.11 - 08:45 Uhr

Hallo!!
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :-)
Man merkt das ihr noch sehr jung seit. Soll nicht böse gemeint sein, aber bei mir kommts so an #liebdrueck
Ich selber war bei meiner 1.Tochter auch noch sehr jung. Gerade mal 17. Und total naiv und unerfahren. Habe mich schlagen lassen, lag wärend der Schwangerschaft 2 mal im KKH mit gebrochener Nase und Hand. Aber ich war so blöd und wollte nur ihn!! WARUM frage ich mich heute!!
Geniese deine Schwangerschaft und verzichte auf so Typen Männer. Finanziell bekommst du als alleinerziehende jegliche Unterstützung. Und manchmal ist echt besser die Kinder wachsen ohne Erzeuger auf!
Und an deiner Stelle würde ich zur Polizei gehen und würde ihn anzeigen. Und was der Unterhalt betrifft, er kann sich nicht weigern. Wenn du Sicher bist das er der Vater ist, geh zum Jugendamt, die machen einen Test, und den kann er nicht verweigern. Ich spreche aus Erfahrung!!wünsche dir alles gute und eine schöne Restschwangerschaft.
LG Melli

Beitrag von ladymacbeth82 17.03.11 - 09:07 Uhr

lass dich erstmal #liebdrueck

dein ex sollte sich wirklich erstmal erkundigen, was er da von sich gibt...

1. er ist verpflichtet, unterhalt zu zahlen, wenn er die vaterschaft nicht anerkennt, wird vom gericht ein vaterschaftstest angefordert (den und die gerichtskosten muss er- wenn er der vater ist- auch bezahlen), es gibt männer, die gehen wegen unterhaltsschulden in den knast.
ich glaube, er ist sich nich6t bewusst wie ernst die lage- für ihn- ist!

2. eine teiladoption hat nichts damit zu tun, dass ein elternteil das kind zur adoption frei gibt. teiladoption bedeutet nur, dass es sich bei dem kind um einen erwachsenen handelt (was ja bei euerm wurm nicht der fall sein wird #rofl )
"Bei der Annahme von Volljährigen handelt es sich nur um eine sog. Teiladoption. Diese hat wegen § 1770 I BGB gegenüber der Volladoption und § 1754 BGB eingeschränkte Wirkungen."

http://www.rechtslexikon24.net/d/adoption/adoption.htm

ich würd sagen, du gehst schleunigst zum jugendamt und lässt dich beraten, was für möglichkeiten es gibt (beistandschaft, unterhaltsvorschuss...) und ehrlich gesagt würde auch ich ihn bei der polizei anzeigen!

du kannst mir auch gerne ne pn schreiben, hab beruflich mit dem thema zu tun!

und nun, alles gute für die schwangerschaft und bleib standhaft, geh auf keinen fall zu ihm zurück! #klee

lg ladymacbeth

Beitrag von meandco 17.03.11 - 09:11 Uhr

so ... bin durch ;-)

aaaalso:

erst mal: mein fa hat mich nicht gefragt ob ich mein kind behalten will - weder beim ersten noch beim zweiten kind ;-) ist also nicht normal, aber in deinem fall wohl ok #kratz

ansonsten: gut, dass schluss ist. lass ihn nicht mehr in deine nähe oder deine wohnung. wenn er kommt rufst du die polizei, da er gewalttätig ist ...

unterhalt kann er nicht verweigern (mal abgesehen davon, dass er anscheinend kein geld hat - wo nichts ist kann ncihts geholt werden #kratz). den muss er zahlen.
aaaaber: deswegen würd ich mich ans jugendamt wenden. die klären das alles für dich. du gehst da einfach hin, schilderst die situation und die kümmern sich um vaterschaftsanerkennung und co. da kann er dann ja mal austicken wenn er will - mit allen konsequenzen, die sind da einiges gewohnt und nciht zimperlich #liebdrueck

für dich: wende dich trotzdem an pro familia oder so. ich denke, dass für dich auch ne psychologische betreuung und so gut wäre. außerdem können die dir alle fragen beantworten die du hast und dir helfen, verschiedene dinge zu erledigen, dir sagen an welche stellen du dich für was wendest, etc.

und noch was:
aktuell hat er überhaupt keine rechte. und wenn du das kind zur welt gebracht hast, dann bist du alleine erziehungsberechtigt. egal was für eine version von adoption - ohne dich kann der gar nix #cool
nach der geburt kann er die vaterschaftsanerkennung verweigern - aber da wird das ja ihm schon beine machen. kann teuer für ihn werden. und wenn er die anerkannt hat, darf er zahlen - und wenn er zahlt bekommt er besuchsrecht, das ich gleich einschränken würde wegen seiner gewalttätigkeit. erkundige dich gleich mal ob du da wegen letztens anzeige erstatten musst. er hat dich aus der tür geschubst und ist widerrechtlich in die wohnung eingedrungen (außer er hat miete gezahlt??). und drinnen hat er dann noch getobt ... dein onkel ist zeuge #cool vermutlich hat er dann noch das recht das kind unter aufsicht eventuell zu sehen ... wenn er eine bestimmte zeit auf das besuchsrecht verzichtet, kannst du es ihm übrigens komplett entziehen - aber das ist alles zukunftsmusik.
und dann bleibt ihm noch vetorecht - immer dann wenn du zum schaden deines kindes entscheiden würdest. da wird ihm nicht viel bleiben ...

also:
erst mal froh sein, dass der a... weg ist #liebdrueck dann zu pro familia/caritas oder wo auch immer. und kontakt zum ja, wegen der ganzen dinge die mit ihm zu klären sind ...

lg
me

Beitrag von syntika 17.03.11 - 09:32 Uhr

Huhu, danke für deine antworten.

Ja also er hatte einmal mein papa 100 euro gegeben und sonst nichts gesehen unsgenutzt hat er uns halt von vorn bis hinten, obwohl wir dachten da kommt noch was an geld.

ich hab am 24 also nächste woche n termin bei der caritas weil er da angerufen hat und ich mich net getraut hab. das ist auch wieder voll komisch vorallem hat er da angerufen auch wegen ihm wegen einen vaterberater oder so. und am montag meinte er noch er geht da hin.
er will das kind net will aber zum vater berater. ^^ komisch #kratz

und zur polizei ich weiss net ob er mir dann noch was antun will oder so ich hab davor schiss... ich hab eine psychologin ja bin da seit letztes jahr in behandlung.

ok dann danke ich dir erstmal :) #liebdrueck

Beitrag von meandco 17.03.11 - 09:55 Uhr

lass ihn da alleine hin. ruf an und mach einen eigenen termin. die beißen nicht und sind sehr freundlich und bemüht dir zu helfen #pro mit ihm würde ich da auf gar keinen fall hingehen - eure wege haben sich getrennt!!!!!

wann hat er miete gezahlt - vor nem jahr? das zählt nicht. würd mich da auf jeden fall schlau machen wie das mit der wohnung ist. ruf doch einfach auf der polizeistation bei euch in der nähe an und frag nach, ob du da anzeige erstatten kannst! denn so wie er sich dir gegenüber da verhalten hat, geht eindeutig nicht. ober widerrechtlich in die wohnung eingedrungen ist oder nicht. aber falls es so ist, würd ich das gleich noch miteinbringen ...

und doch: polizei rufen. er darf weder in eure wohnung noch sonst was. und er war schon gewalttätig gegen dich - kann also jederzeit wieder passieren. wahrscheinlich wird er schon meter gewinnen wenn du da anrufst ... dann hat sich das ja ohnehin gleich erledigt #pro

red mal mit deiner psychologin über die ganze situation mit ihm #liebdrueck

lg
me

Beitrag von syntika 17.03.11 - 10:07 Uhr

ja so mitte des letzten jahres war das, worallem hat ja auch immer ne frau angerufen die ihm wegen dem geld und allem hilft und er immer zu mir "wenn du rann gehst sag ich bin nicht da. Und dann hat er sich nie dort gemeldet und das geld wurde ihm gestrichen
Vorallem hat mein papa gesagt einmal jeden monat 40 euro für alles! also essn, trinken, wasser, strom, und gas. Hallo? das is mal voll das angebot.

nja also ich werd mich mal schlau machen danke dir :)
und mit meiner psychologin geht klar mit der kann man sehr gut reden, sie stellt auch fragen und antwortet auch ehrlich drauf.

danke dir^^:-)

Beitrag von unipsycho 17.03.11 - 15:09 Uhr

warum er sowas mit dir macht?
puh #schwitz

schwer zu sagen. Ich vermute mal...
Hauptsächlich hat es was mit egozentrik zu tun. Ich nehme an, dass er öfters mal "seine eigenen Wege" gegangen ist und dabei auch schwierigkeiten hatte deine Position zu verstehen, oder nachzuvollziehen.

So wie du grad nciht weißt, was in seinem Kopf vorgeht, so weiß er nciht, was in deinem Kopf abläuft.

Und manche Leute schaffen es auch einfach nciht, sich in eine andere Lage zu versetzen. Sie sehen ihre aktuelle Situation. Und ihm wird aufgegangen sein, dass ein Kind finanzielle und logistische Probleme mit sich bringen. Dass du dich für das Kind entschieden und dich emotional dran gebunden hast, wird ihm nicht bewusst sein.
Dass du ihm nun bei seinen Plänen im Weg stehst, wird er wohl als persönlichen Angriff sehen und deswegen dir gegenüber feindseelig.
Zusätzlich nehme ich an, dass du ihn NIE von deiner Position wirst überzeugen können, da er ja nur seine Sicht der Dinge hat.
Also mach dir keine Vorwürfe oder Gedanken, wenn du es nciht schaffst, ihn davon zu überzeugen, dass ER im Unrecht ist.
Logik zählt hier nicht.

Nur Spekulation...

Geh zu Pro familia und lass dich beraten, was du gegen einen gewalttätigen Erzeuger tun kannst.
Bau ein stabiles freundschaftliches Netzwerk um dich auf.
Versuch Leute kennen zu lernen (Schwangerschaftskurse), verlass deine Wohnung, triff dich mit Freunden, die noch zu dir halten.
Ein stabiles soziales Netzwerk ist besser als jeder Polizeischutz :-)

Beitrag von sunflower5 19.03.11 - 20:39 Uhr

Hallo erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung und zu deiner Schwangerschaft!
Warum er so reagiert?
Vll geht ihm der A. auf Grundeis...
Er merkt, dass es ernst wird..
Wie die anderen schon schrieben, beantrage eine Beistandschaft beim Jugamt, die kümmern sich kostenlos um alles und du hast keinen Ärger.
Ob er will oder nicht, er muss einen Vaterschaftstest machen..
Nein, er kann gar nichts ohne dein Einverständnis machen.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende in punco eurer Beziehung.
Für dich geht es wieder aufwärts!
Kümmere dich um dich und dein Baby, lerne andere jg Mütter kennen...genieß deine Zeit..und iwann lernst du den richtigen Mann für dichkennen.

Wünsche alles Gute!