würdet ihr euch deshalb Krank schreiben lassen??????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinjulchen87 17.03.11 - 08:55 Uhr

#verliebtHallo bin seid heut in der 31 ssw:-) mein letzter Arbeitstag wäre der 01.03.11 dann 2 Wochen urlaub und dann Mutterschutz!
jetzt ist es so das ich extrems´t empfindlich auf gerüche bin, ist echt heftig. Sitze im Büro im KH und bei uns wurde der Fußboden mit Lösungsmitteln versiegelt, was ja auch übelst riecht. Hab meine PDL gebeten mich für wenigstens ne Woche wo anders hinzustecken.....und ihr gesagt das das auch die meinung meiner Ärztin ist da diese mich sonst aus dem Verkehr ziehen würde.
Seid 3 Tagen bin ich nun auch wo anders und soll ab heut Mittag wieder runter... gut heut nur für 2 h, aber dann wieder für immer. da das aber vorher schon so nach farbe, lack und so gerochen hat (da der komplette Flur neu gemacht wurde) und ich das schrecklich fand (Kopfweh,schwindel) denk ich das ich das da noch nicht lange aushalte..... da ich nur noch 2 Wochen muss, überlege ich mich einfach für die 2 Wochen Krankschreiben zu lassen damit ich das nicht 8,5 h am tag einatmen muss...... und weiss ja auch net wie lange das Lösungsmittel in der Luft bleibt soll ja auf dauer auch net so prall sein
Was sagt ihr dazu???
LG Julia + Babygirl 31 ssw

Beitrag von perro-bonito 17.03.11 - 08:58 Uhr

meinst du 01.03 oder 01.04?

Beitrag von kleinjulchen87 17.03.11 - 09:00 Uhr

ach sorry 1.04. natürlich!

Beitrag von netti1206 17.03.11 - 08:58 Uhr

hi#winke

also wenn du da so empfindlich bist dann würde ich mich einfach krankschreiben lassen sind ja eh nur noch zwei wochen
obwohl ich auch nicht der Typ bin der sich wegen jeden pups krank schreiben läßt aber wenn es nich geht dann is es besser so als wenn du dich die ganze zeit mit übelkeit rumplagen mußt...


liebe grüße netti mit flöckchen inside 29+6 ssw#verliebt#verliebt

Beitrag von summer3103 17.03.11 - 09:16 Uhr

Hallo,

also, ganz ehrlich: Ich halte das fuer ein bisschen uebertrieben - oder bist du die einzige Person, die das einatmen muss?
Das Ganze ist jetzt 3 Tage her - genug Zeit, dass ausreichend gelueftet wurde.
Nicht nur fuer Schwangere koennten starke Gerueche ansonsten auf Dauer schaedlich sein, sondern auch fuer Patienten und deine Kollegen.

Ich frage mich manchmal, was so ein Theater bei der Arbeit, im Nachhinein fuer Auswirkungen hat: AG stempeln Schwangere doch dann direkt als "unzuverlaessig" und "empfindlich" ab. Und lass' den MuSchu dann mal vergehen und du wirst u.U. die Erste sein, die sich bei der ARGE arbeitslos melden darf! Also, manchmal kann man es auch uebertreiben!

Wenn die Arbeit direkte Auswirkungen auf das Ungeborene haette, okay. Aber nur weil es etwas mueffelt (so stark, dass es gesundheitsgefaehrdend ist, duerfte es vom ArbeitsschutzGesetz gar nicht riechen!), und ich als Schwangere auf Gerueche etwas sensibel reagiere, kann ich mich nicht gleich 2 Wochen krankschreiben lassen!

Geh' zur Arbeit, luefte ausreichend und zeig' deinen guten Willen. Es sei denn, du legst es darauf an, deinen AG zu veraergern und vor einer moeglichen FolgeSS gefeuert zu werden?

Alles Gute,

Summer

Beitrag von kleinjulchen87 17.03.11 - 09:42 Uhr

Hallo,
1. habe ich bereits meinen guten Willen gezeit da meine FA mich bereits in der 9 Woche aus den verkehr ziehen wollte, da ich in der Anästhesie arbeitete. Da ich aber nicht so ewig zu hause sein wollte hab ich versucht ob ichg net irgendwo ins Büro kann... nicht jede pdl lässt Mitrarbeitzer so nah ans geschehen.
2 Sind Lösungsmittel nie gut -> Im internett finden sich viele Aussagen zum Thema " Lösungsmittel in der SS"
3 arbeite ich auch teilweise alleine... dh wenn mir wieder schwindlig wird und ich pech habe ist keiner da.
4. mein Vertrag ist befristet und läuft eh aus, wie bei bisher jeder schwangeren hier....
5 gibt es sicher empfindlichere Schwangere die sich wegen zb kniepen im Rücken ein BV geben lassen. ich sitze 8,5 h habe auch Rückenschmerzen aber das ist nunmal so..... aber ich habe keine Lust das etwas passiert. und ich weiss nicht ob es dir spass machen würde den ganzen Tag auf arbeit zu sitzen mit kopfschmerz, schwindel und nicht wissen ob das Lösungsmittel schädlich für dein kleines ist....
Mutterschutzgesetz:bei denen sie schädlichen Einwirkungen von
gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Strahlen, Staub,
Gasen oder Dämpfen, Hitze, Kälte oder Nässe, Erschütterungen
oder Lärm ausgesetzt sind. Auch chemische und biologische
Schadstoffe können eine Gefährdung bedeuten.
........
LG

Beitrag von windsbraut69 17.03.11 - 10:07 Uhr

Dass man in einen mutterschutzgerechten Bürojob wechselt, wenn der normale Arbeitsplatz nicht zulässig ist, ist doch völlig normal und kein guter Wille?!

Ich würde mich sicher nicht wegen der Gerücht kranks chreiben lassen, Dein Büro hat sicher ein Fenster, oder?

Gruß,

W

Beitrag von summer3103 18.03.11 - 08:56 Uhr

Pffff,

also, dann mache doch was du gerne moechtest!

Aber frag' uns nicht nach unserer Meinung, wenn du eine unverbluemte Art anscheinend nicht vertragen kannst.
Ich klatsche dir eben kein Beifall, nur weil du dich ab der 9. SSW nicht hast freistellen lassen und dich stattdessen hast versetzen lassen - trotz befristeten Arbeitsvertrag. #kratz
Wenn es die Moeglichkeit der Versetzung gibt, muss eine MA diese auch in Anspruch nehmen.

Ich habe es auch im Ruecken, nach langem Sitzen - Ischiasproblemchen haben aber nicht nur Schwangere.

Keine Schwangere hat "Lust" das etwas passiert, aber das kann es dir zu Hause ebenfalls, oder ist da staendig jemand, der dich beaufsichtigt, damit du nicht in Ohnmacht faellst? Im Ernst, bleib' mal auf dem Teppich. Fuer mich klingen deine Argumente einfach nach Ausreden. Ob es dir gefaellt, oder nicht.

Das MuSchuG kenne ich selber, danke fuer die Info.

Aber es gibt auch ein sog. Arbeitsschutz Gesetz, dass fuer alle MA gilt - schwanger, oder nicht - also glaube ich nicht, dass die Loesungsmitteldaempfe bei euch so stark sein koennen/ duerften. Von euren Patienten ganz zu schweigen! Insbesondere nicht nach 3 Tagen Belueftung.

Gruss

Summer

Beitrag von hexedoreen 17.03.11 - 09:25 Uhr

Hi Juia,
sei froh für jeden Tag den du arbeiten darfst, es wird noch langweilig genug. Bin bis zum letzten Tag arbéiten gegangen und bin sehr froh darüber. Ich bin jetzt seid 3 Wochen zu Hause und mir fällt jetzt schon die Decke auf den Kopf. Habe auch oft gedacht, ach wäre es nur soweit. Jetzt würde ich einiges dafür geben noch ein bißchen arbeiten gehen zu dürfen.
Also die 2 Wochen packst du auch noch locker.
LG Doreen (38W) + Lady im Punch :-p

Beitrag von klara4477 17.03.11 - 10:21 Uhr

Meine Güte, lass Dich doch einfach krankschreiben und gut ist!

Sorry, aber seit Wochen kommst Du immer wieder mit ein und dem selben Thema!
Ich verstehe ja das man gelegentlich etwas besorgt ist, absolut, aber was Du für einen Aufriss um Deinen Arbeitsplatz machst...
Du hast doch bei Deinen letzten Beiträgen dieser Art viele Antworten bekommen.
Entweder Du machst was (lässt Dich krankschreiben) oder aber bleibst da. Aber so oder so, mach doch mal Schluss mit dem Thema, Du machst Dich ja ganz kirre.

Du solltest mal tief durchatmen und Dich fragen ob der selbstgemachte Stress wirklich so gut für Dich ist!?

Beitrag von cassopia 17.03.11 - 10:34 Uhr

wie wärs mit nem mundschutz? #kratz

Beitrag von runa1978 17.03.11 - 13:11 Uhr

Boah, wie kann man sich seit Wochen um ein und das gleiche Thema sooo auslassen?! Vor drei Wochen war Dein erster Beitrag bzgl. der Lösungsmittel, und ganz ehrlich, auch der Geruch müsste schon längst verflogen sein...

Ich habe mittlerweile den Eindruck Du WILLST nicht mehr arbeiten und suchst nur nach ner billigen Ausrede zum krankschreiben lassen!

Grus,s Runa