Gestern bei Hebame - Enttäuscht...*VORSICHT LANG*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 09:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

gestern war ich bei meiner Hebamme, eigentlich zur VU. Meine Frauenärztin bestand eigentlich dadrauf, dass diese Woche definitiv CTG geschrieben werden solle, da ich vorzeitige Wehen habe, ich sagte ihr, dass meine Hebamme das machen wird, da es so abgesprochen war. Na ja, gemacht hat sie jedenfalls nichts. Nicht nach dem GMH und Mumu geschaut, auch kein CTG geschrieben. Wir haben lediglich geredet.

Ich habe ihr gesagt, dass mein Bein höllisch weh tut, ich dann nicht mehr liegen, sitzen, steheen oder irgendwas kann... Sie drückte also etwas auf meinem Rücken rum und sagte ich solle dann doch bitte eine warmfeuchte Wickel drauf legen. Das Öl, dass sie mir eigentlich geben wollte, hatte sie nicht mehr da. Vor Akupunktur hab ich leider fürchterliche angst.. :(

Sie unterstellte mir, dass ich nichts mehr mache, ausser mich mit meinem Baby im Bauch zu beschäftigen, dass ich mich nicht bewege, dass ich nichts anderes mache ausser rumliegen etc. Dabei ist das einfach völlig verkehrt, aber sie meinte ja, dass sie mich nun schon ein paar Mal gesehen hätte und das einschätzen kann, da sie mich doch nun kennt. #aerger

Dann redeten wir noch aneinander vorbei, ihrer Meinung nach.... Dabei hat sie das alles gar nicht verstanden, wovor ich angst habe. Ich habe, komischerweise, einfach keine Angst vor der Geburt, sondern einfach davor angst, dass ich den Startschuss der wirklichen Geburtswehen verpasse.... Aber sie hat immer gefragt, wovor ich denn angst hätte. Ob ich angst vor dem reißen hätte oder so.... #aerger

Irgendwann ist mir dann der Kragen geplatzt.... Ich habe ihr dann gesagt, dass ich mich nicht ernst genommen fühle, dass ich das alles so gar nicht geäußert habe und dass es mir einfach ungemein auf die Nerven geht, dass ich mich für meine Lebensart rechtfertigen muss, bzw. überhaupt erstmal klarstellen muss wie es ist!

Achso und sie meint, ich soll mein Becken kreisen wegen den Schmerzen. Das habe ich ja schon getan, jedes Mal habe ich allerdings Kontraktionen davon bekommen... Die nicht wirklich schmerzarm waren... Ihr Kommentar dazu war nur "Ja aber deine Wehen sind ja nicht einmal Mumuwirksam"... Meine FÄ meint genau deswegen, dass ich das kontrollieren lassen soll, da es IMMER passieren kann, dass sie doch noch Mumu und GMH wirksam sind.. -.- Dann sagte mir meine Hebi auch noch, dass ich mich ja anstellen würde mit meinen Schmerzen, genauso wie mit den Kontraktionen.... Ja, ich heul ja auch so gerne freiwillig.. #augen #kratz Selbst gestern Abend wurde es wieder unerträglich mit den Schmerzen, dass ich nicht einmal alleine ins Bett kam... geschweige denn vom Stuhl hochkam, auf den ich sogar nur n paar Minuten saß...

Achso und wegen meiner Angst, dass ich diese Geburtswehen nicht mitbekomme, meinte sie, soll ich die restlichen Wochen doch stationär ins Krankenhaus.. #aerger und ich dachte, dass sie für sorgen und ängste auch da sind.. :( Und mal davon ab, eigentlich weiß ich, dass ich es nicht verpassen kann...

ach Leute, ich bin so fix und fertig und werd da dann auch noch angemault.... Meint ihr ich sollte heute einfach mal bei der FÄ anrufen, ob sie mich heute Abend nochmal dran nehmen könnten?? Da ich das CTG und so ja machen lassen sollte und was ja nicht passiert ist?

Kann man die Hebamme eigentlich noch wechseln?

Danke fürs Lesen und schonmal danke für eure Antworten

Sparki mit Daja 35.Woche

Beitrag von psychose 17.03.11 - 09:45 Uhr

Hebammen#augen So ein unfähiges Volk.

Ich würde dir raten lieber immer zum FA zu gehen.

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 09:48 Uhr

*lach Ja... äh... Ich hab mir schon gedacht "öl.. klasse"... und "durchhalten"... Moa.. ich dreh bald durch, nichtmal paracetamol hilft #heul

Ja ich ruf gleich mal bei meiner FÄ an und frag ob ich heute abend kommen kann.. Leider kann mich niemand sonst fahren. :(

Beitrag von sophiamarie 17.03.11 - 10:44 Uhr

Bei Wehen helfen auch keine Paracetamol mehr sondern es heißt dann aussitzen#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl
Was soll man dir sonst sagen ausser zum FA aber der wird dir wegen deiner Wehen auch nichts anderes sagen!
Lg

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 10:47 Uhr

hä? ich nehme paracetamol doch nicht für die wehen? sondern wegen meinen hüftschmerzen.. #augen

Beitrag von sophiamarie 17.03.11 - 12:00 Uhr

Achso,dacht du nimmst die um die Wehen zuertragen#rofl#rofl#rofl#rofl.
Naja und mit der Hüfte ist es aber auch so,aussitzen!Du kannst ja keine richtigen Schmerzmittel nehmen.Stell ich mir genauso fies wie bei einer Symphe. lockerung vor ist auch fies muss man aber leider mit Leben.Komm deswegen Teilweise vom sitzen nicht mehr hoch und laufen erst aber egal,ich weiß ja für wen ich das tu.
Lg und Gute Besserung


(und wenn es bei dir richtig losgeht glaub mir das weißt du ganz genau,den Wehenschmerz kannst du nicht verpassen)

Beitrag von klara4477 17.03.11 - 10:15 Uhr

Toll diese pauschale "alle sind Gleich" Aussage! Sorry, aber das klingt wie eine dumme Stammtischparole!

Das DIESE Herbamme nicht der Burner ist kann man ja wohl kaum leugnen, aber gleich alle als "unfähiges Volk" abzustempeln...

Magst Du Vorurteile und alle über einen Kamm scheren?

Beitrag von renoncule 17.03.11 - 10:35 Uhr

Voll daneben diese Aussage!!

Weil ja auch nur Ärzte Ahnung haben, oder was? Ich habe so oft genau das Gegenteil erlebt. Meine Hebamme, zum Beispiel, ist ein Knaller.


Beitrag von estherb 17.03.11 - 12:12 Uhr

So eine Aussage ist eine Frechheit. Ich habe in den letzten Jahren in Zusammenhang mit SS und Geburt deutlich mehr schlechte Frauenärzte kennengelernt als schlechte Hebammen. Auch wenn die oben beschriebene wohl kaum der Treffer ist. Aber deine Pauschalaussage ist ja wohl daneben. Auch Ärzte sind nicht immer das Gelbe vom Ei (ich habe übrigens einen ausgezeichneten FA und ausgezeichnete Hebammen! Muss man halt ein wenig suchen!).

Beitrag von hebigabi 17.03.11 - 14:59 Uhr

Danke !

Wie viele von den "unfähigen " kennst du überhaupt.

Gabi

Beitrag von sophiamarie 17.03.11 - 19:13 Uhr

Bloß nicht Persönlich nehmen,bist doch unser kleiner Strohhalm bei Fragen:-D:-D:-D:-D.
Lg

Beitrag von hebigabi 17.03.11 - 19:31 Uhr

Kleiner Strohhalm ist gut- bin nämlich nur 1,55 groß ;-)

LG

Gabi

Beitrag von enimaus 17.03.11 - 09:48 Uhr

Oh Süße das ist ja mal ne absolute Frechtheit!!!
Also ich würd auf jedenfall die FÄ anrufen, ob du vorbeikommen kannst und wenn das nicht geht würd ich ins KH fahren und die sollen da checken wie es mit dem Mumu und GMH ausschaut!
Wegen deiner Hebamme...:-[ das geht gar nicht!!!
Guck das du AUF JEDEN FALL eine andere bekommst! Der würd ich mein Baby dann auch nicht anvertrauen!
Ich denke schon, dass man eine Hebamme wechsel kann!

Drück dich und ärger dich nicht zu sehr!!!

lg enimaus und Nina 33SSW

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 09:52 Uhr

Ich hoffe, die sind bei meiner FÄ etwas einfühlsamer.. #schwitz Das eine Mal meinten die schon "ja Notfallstunde ist bei uns immer nur um zehn bis elf".. #kratz

Meine Hebamme geht ja auch gar nicht.. dann aber schön weider zettel hinschieben und unterschreiben lassen.. so siehts aus!... grrr.... werde heute auch nicht zum kurs gehen, auch wenn sie gesagt hat, dass es wichtig wäre, dass ich das mache.. (Beckenkreisen halt und so.. häää)

Beitrag von ciara_78 17.03.11 - 09:48 Uhr

Wenn du dich mit der Hebamme nicht mehr wohl fühlst, dann versuche eine andere zu finden. Im Wochenbett kannst du genau das nicht gebrauchen und vor allem sollte es für dich kein Problem darstellen, wenn die Hebamme dein Kind anfässt. So wie sich das anhört, könnte genau das ein Problem werden mit dieser Hebamme.

Du hast zwei Möglichkeiten, entweder du sprichst nochmal mit ihr und ihr klärt es, oder du versuchst eine neue zu finden.

LG, Ciara

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 09:53 Uhr

Hey Ciara,

ja ich hab ja schon versucht ihr einiges zu erklären.. Aber sie versteht das alles irgendwie nicht glaube ich.. #kratz Und mit andere Hebamme finden.. .... Das is so eine Sache. Ich wohne in so einer sehr kleinen Gemeinde und ich habe unendlich lange gebraucht um eine noch freie Hebamme zu finden.. :(

Beitrag von meandco 17.03.11 - 09:48 Uhr

#kratz und mit der willst du dein kind zur welt bringen? sorry, aber wenn mir eine so im kh kommt, würde ich mit wehen noch in ein anderes fahren #cool

zum beckenkreisen: bloß nicht! das macht man, damit sich das kind besser und leichter reindrehen kann ins becken! also während der geburt um es zu erleichtern und nicht um die schmerzen auszuhalten!

tipps die du machen kannst: gegen den uhrzeigersinn den bauch massieren, dein partner kann dir den rücken von unten nach oben massieren, ... das verhindert keine wehen, kann sie aber dämpfen!

und ja, lass noch mal ein ctg machen - sicher ist sicher! denn: wenn wehen so stark sind, können sie auch jederzeit mumu-wirksam werden - vor allem wenn das baby ins becken rutscht und dabei noch kräftig auf den mumu drückt weil du noch dazu fleißig reinkreisen tust #schwitz

und ja: wechsle! ruf noch heute an. im notfall kannst du noch immer die kh-hebi nehmen - denn schlimmer als die kann es nicht sein #cool ihre ohren und ihren verstand hat sie wohl beim lotto gewonnen #augen

lg
me

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 09:54 Uhr

Sie ist eine Hebamme aus dem Geburtshaus.. Also hier im Krankenhaus kann man vorher keien kriegen.. Bin da auch ganz froh drüber, in dem einzigen Krankenhaus mit Kinderklinik sind nur solche Hebammen.. Daher muss meine Maus unbedingt noch drin bleiben und vielleicht hab ich acuh davor einfach angst, dass wir es nicht mehr schaffen, dass wir in ein anderes krankenhaus dürfen.. :(

Beitrag von oldtimer181083 17.03.11 - 09:50 Uhr

Hallöchen,

also erstes würde ich mal mein Fa anrufen und fragen ob die das CTG schreiben,das machen die mit Sicherheit.

Zweitens hast du jederzeit die Möglichkeit die Hebi zu wechseln,wenn ich mir so Missverstanden vorkommen würde wie du mit der möchte ich dann nicht entbinden.

Und drittens wegen deinen Kreuz und Beinschmerzen, geh mal in die Apo und kauf dir Schmerzöl von Wala das kostet ca.13-14 Euro ich benutze das sehr viel da ich mit dem ISG Gelenk Probleme habe.
Dann gehste warm baden (wenn du das noch darfst ansonsten warm duschen) stellst die an den Türrahmen hälst dich fest und schwingst das Bein das weh tut in und her, und dann wenn du es nach hinten schwingst drückste auf die Schmerzende Stelle,das machste so 3-4 mal,danach reibste dir die Stelle schön mit dem Öl ein und massierst das etwas und dann ab ins Bett oder auf die Couch,ideal mit nem Wärmekissen oder Wärmeflasche im Kreuz und ruhst dich aus. Weiss ja net ob es dir hilft,aber versuchen kannst du es ja mal,mir hilft das super.



Lg Mel

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 09:56 Uhr

Danke für den Tipp! Den werde ich gleich heute Abend noch ausprobieren.. wenn mein Mann mir dann das Öl mitbringt. :D

Beitrag von kareen525 17.03.11 - 09:51 Uhr

Hallo Du Arme!
Ich finde Deine Hebamme sehr unsensibel und würde versuchen, noch eine andere zu finden! Oder ist sie Deine Beleghebamme? Dann wirst Du wohl keine mehr finden...

Geh auf jeden Fall heute noch zur FÄ! Ich bin auch ständig da... habe auch vorzeitige Wehen!... Meine Hebi hat mir übrigens das TKO-Öl empfohlen, das ist von DER Hebamme Ingeborg Stadelmann zusammengestellt und wirkkt wirklich gut gegen die Kontraktionen! Manche Apotheken haben es vorrätig, ansonsten kannst Du es online in der Bahnhofapotheke Kempten bestellen! Ich würde nicht die kleinste Flasche nehmen ,die ist im null-komma-nix aufgebraucht... kostet leider knapp 4 euro Versandkosten, ist aber mit Glück am nächsten, bestimmt am übernächsten Tag da! Bin total begeistert von den Sachen und kann dir das Büchlein "Aromatherapie von der Schwangerschaft bis zur Stillzeit" (oder so ähnlich) von der Ingeborg Stadelmann empfehlen!Kostet knapp unter 10 Euro und wird auch ein guter Ratgeber sein, wenn das Baby da ist!!!!
Kannst Dich gerne mal über VK melden, wenn du magst!
LG
kareen mit Elisabeth (21.06.2008) und Krümelchen (ET 20.05.2011)

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 09:57 Uhr

Hallo Kareen :)

sie ist gott sei dank nicht meien Beleghebamme. :)

Ja das Tokolyse-Öl habe ich von ihr bekommen... Leider hat das bei mir nicht so wunderbar funktioniert, trotz ölen ohne ende.. :( Aber danke, für den Tipp! :)

Beitrag von kareen525 17.03.11 - 09:59 Uhr

... es gibt auch einen Tee (ich glaub Hebammentee) von der Stadelmann gegen Wehen! ich nehme den Schwangerschaftstee gegen Eisenmangel und es klappt super!

Beitrag von spark.oats 17.03.11 - 10:02 Uhr

gibt es den in der apotheke? weil dann versuch ich den auch nochmal

Beitrag von kareen525 17.03.11 - 14:10 Uhr

Hallo noch mal,
ich weiß nicht, ob es den in einer "normalen" Apotheke gibt, hab mir den auch in der Bahnhofapotheke Kempten bestellt! Frag doch mal nach...