An die Schon-Mamas: Habt ihr Probleme mit euren Kurven?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jb83 17.03.11 - 09:42 Uhr

Mein Sohn ist 14 Monate und wir wollen nun ein Geschwisterchen für ihn. Bin im 1 ÜZ und messe auch tempi, allerdings hat meine Kurve ein schönes rauf und runter. Erst dacht ich, ich hätte wirklich von allein nen ES gehabt,aber die Balken kamen einfach nicht. Jetzt weiß ich nicht, ob es einfach nicht ganz aussagekräftig sein kann, weil ich nachts ja doch ab und an mal aufstehen muss und nach meinem Sohn schaun. Oder geh ich mal um 11 ins bett und mal erst um 1. Da kann die Kurve doch nicht normal werden, oder?

Wie ist das bei euch so?

Erfahrungen her, #bitte!

jetzt schon mal #danke

lg jenny, die sich so wünschen würde, wenn ein #ei springt!

Beitrag von maja1512 17.03.11 - 09:47 Uhr

Alles normal bei mir

wenn du nachts natürlich oft raus musst könnte das die tempi beeinflussen

:-p

Beitrag von pinksnoopy 17.03.11 - 09:48 Uhr

Hi

also man sollte laut NFP mind 6std geschlafen haben und vor dem messen eine Std geruht haben. Bei mir ist es manchmal auch ein auf und ab. Meine Tochter ist zwar schon 3 aber immer noch ein sehr unruhiger schläfer. Ich hab mir mittlerweile so ne Zeit rausgesucht zu messen, das sie mir eig nicht mehr in die Quere kommt, klappt auch ganz gut.

Wird dein Sohn immer zu den gleichen zeiten wach?

Beitrag von zweiunddreissig-32 17.03.11 - 09:49 Uhr

Nein, man muss nicht mindestens 6 Stunden geschlafen haben, laut NFP-Regeln!

Beitrag von zweiunddreissig-32 17.03.11 - 09:48 Uhr

Mein Sohn ist 12 Monate und ich muss immer noch 2-3 mal auf nachts. Meiner Kurve schadet das nicht, dabei verhüte ich damit (mache NFP)#winke

Du musst es über längere Zeit schauen (es sei denn, es klappt gleich;-)), wie sich deine Kurve verhält und welche Störfaktoren sie beinflussen.

Für die bestimmung der höchstfruchtbaren Tagen ist auch dein Zervixschleim sehr ausschlaggebend.

Beitrag von sweetheart12109 17.03.11 - 10:38 Uhr

bei mir geht es eigentlich ganz gut, muss auch öfetrs noch nachts raus...aber meist muss ich meinen kleinen schatz nur beruhigen und liege keine 10 min später wieder im bett.
was ich auf jeden fall mache, wenn ich das erste mal morgens..sei es um 5 oder um 7 uhr messe ich schon mal.dann meist, wenn ich 5 uhr wach war und gemessen habe und wieder eingeschlafen bin ist um 7 meist die gleiche temp. evtl mal 0,1 grad höher.
Ich hab jetzt aber auch keine mega zackigen kurven gehabt#kratz
ich denke, wichtig ist es 5 std am stück zu schlafen.
bin aber auch auf deine anderen antworten gespannt.