Ohne Worte!!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ohne worte 17.03.11 - 10:15 Uhr

Ich schreibe diese Zeilen für mich und mein Baby dass jetzt im Himmel weilt und vielleicht irgendwann zu mir zurückkommt.

Meine Geschichte:
Ich bin eine Frau Anfang 30, habe zwei süße Kinder die ich über alles liebe und einen Traummann. Wir haben beide Arbeit und sind eigentlich glücklich pur.
Nach wirklich jahrelangen Überlegungen hin und her haben wir uns mehr oder weniger darauf geeinigt noch einen Nachzügler zu wollen. Wir haben es einfach darauf ankommen lassen und uns immer gesagt, so wie es kommt so kommt es, wenn es klappt dann gut wenn nicht dann auch nicht schlimm, dann soll es wohl so sein. Haben auch mit unseren Kindern darüber gesprochen und es schien für sie okay zu sein.
Nach fast einem Jahr wurde ich dann schwanger und somit begann auch mein Höllentrip. Als ich den SST in den Händen hielt bekam ich einen regelrechten Panikanfall, ich zitterte am ganzen Körper und mein Mann dachte schon er müsse mich jetzt in KKH bringen da ich völlig kolabiert bin. Für mich war sofort klar ich kann dieses Kind nicht bekommen. Ich hatte so ein schlechtes Gewissen meinen Kindern gegenüber, irgendwie wie wenn ich sie ab jetzt verleugnen würde und ihre Zukunft wegen meinem Kinderwunsch aufs Spiel setze. Dazu kam dass genau einen Tag nach dem Test mein großer zu mir kam und sagte "ich will überhaupt kein Geschwisterchen mehr ich will zu viert bleiben und mein eigenes Zimmer behalten". Diese Worte zogen mir dann komplett den Boden unter den Füßen weg. Ich weinte nur noch.
Die Zweifel wurden immer stärker: wir haben eigentlich kein Geld, leben nur in einer 3 Zimmer Wohnung bei meinen Eltern im Haus. Können uns aber auch kein Haus oder Wohnung kaufen oder mieten, mein Mann hat schon ein Kind aus erster Ehe und und und und. Ich machte mir Vorwürfe, warum ich nicht über diese Dinge nachgedacht habe bevor wir die Entscheidung getroffen haben die Verhütung wegzulassen. WARUM? WARUM?
Ab diesem Zeitpunkt funktionierte ich nur noch wie ein Roboter, wie ferngesteuert. Ich kann mir meine Reaktion und mein Verhalten im Nachhinein nicht erklären, wie konnte ich nur so denken und handeln. Nach kurzem Telefonanrunf bekam ich gleich am nächsten Tag einen Termin bei meinem FA. Dieser bestätigte die SS und ich sagte ihm gleich dass ich nicht glücklich mit der Situation bin und das Kind nicht bekommen werde. Darauf folgten dann Termin bei Beratungsstelle und weitere 10 Tage später war der schwärzeste Tag in meinem Leben. Ich tötete das Kind, dass ich mir doch eigentlich so sehr wünschte. Ich schäme mich so sehr. Der Arzt der den Abbruch vornahm sagt mir noch kurz vor der Narkose, dass ich wohl erst Anfang 6. SSW bin nicht wie laut Rechnung Ende 7. SSW und wohl was mit dem Kind nicht stimmte.
Dies ist nun fast ein Jahr her. Mittlerweile geht es mir wieder besser. Ich habe Frieden geschlossen mit meinem Baby habe ihm einen Brief geschrieben. Ich hoffe es wird mir verzeihen!
Jetzt nach einem Jahr schauen wir wieder positiv in Richtung Zukunft. Wir haben unsere Wohnsituation verändert. Wohnen jetzt in einer großen 5-Zi. Wohnung mit Garten. Mein Mann verdient jetzt wirklich sehr sehr gut und sein Job ist unbefristet, ich kann auch in meinem Beruf weiterarbeiten und nun bin ich in der 6. Woche schwanger. Wir freuen uns sooooo sehr auf das Baby und unsere Kinder können es kaum erwarten ihr Geschwisterchen bald zu sehen.

Beitrag von juju0980 17.03.11 - 10:30 Uhr

Nun denn - aber irgendwie im falschen Forum, oder?

Dir eine gute Schwangerschaft!

Beitrag von ??? 17.03.11 - 10:30 Uhr

wirklich ohne Worte erst ein Kind haben wollen das gewollte !!!! Kind dann umbringen nicht mal ein Jahr später ein neues machen und jetzt alles gut und super was? das Kind hätte in diesem einen Jahr ja wohl in eurem Zimmer schlafen können

jetzt natürlich keine vorwürfe mehr das es unfair gegenüber den Geschwistern währe?? auf einmal freuen sie sich?

hier sind furchtbar arme seelen die aus einem unfall heraus keine andere wahl manchmal haben und ihr legt es extra auf eine abtreibung an?

also wirklich dazu fällt einem ja gar nichts mehr ein und dein nicht geborenes kommt nicht zu dir zurück es ist tot!!!

Beitrag von mandel84 18.03.11 - 09:07 Uhr

So sehe ich das auch!! Ich könnte bei sowas immer heulen! Wir versuchen seit Jahren vergeblich ein Wunder hinzubekommen und andere...

Sorry, aber das musste jetzt mal raus.

Ich wünsche dir trotzdem eine tolle Schwangerschaft, der du hoffentlich positiver entgegen siehst!

LG Mandel

Beitrag von verstehenicht 17.03.11 - 10:45 Uhr

Ja, und was willst du jetzt von uns hören??

Gut gemacht??

Oder: Och du arme, du hattest einen Panikanfall, ja dann ist das ja auch absolut verständlich, ein "Wunschkind" mal eben abzutreiben... #klatsch

Von mir bekommst du einen Daumen runter, da ich nicht weiß was du mit deinem Beitrag bezweckst. Und dass man innerhalb eines Jahres plötzlich von "kein Geld" auf "5Zi-Wohnung mit Garten und sehr gut bezahlten, unbefristeten Job" geht, das kannst du deiner Großmutter erzählen.

Beitrag von hurrasuper 17.03.11 - 10:51 Uhr

du bist ja krass drauf du lässt dein wunschkind abtreiben und machst nach einem jahr ein neues?? währe das eigentliche wunschkind doch jetz erst 3 monate alt oder?? die 3 monate hätte es nicht bei dir schlafen können??

das ia ja mal voll daneben

ja hast du gut gemacht, schön das du gleich ein neues gemacht hast und dein altes damit für wertlos erklärt hast
ok toll schöne schwangerschaft noch

versuchs im ss forum und lass die geschichte dazu weg dan bekommst sicherlich viel positives (aber umbedingt die sache mit dem ich töte mein wunschkind weg lassen) und freundliches zu hören

Beitrag von gioia2323 17.03.11 - 10:52 Uhr

#contra zum Kotzen!!!
mehr sag ich nicht dazu, denn ich habe mich verpflichtet feinfühlig zu antworten und das kann man bei deinem Beitrag nicht.

es ist tot. es kann dir nicht verzeihen.#contra#contra

Beitrag von kabama1944 17.03.11 - 10:58 Uhr


Hallo , von ohne Worte ,

ich finde es toll , daß du jetzt ja sagen kannst zum neuen Baby . Glückwunsch und lasse dich nicht kirre machen , du bist auf dem richtigen Weg .

liebe Grüße Kabama1944 #liebdrueck

Beitrag von findus2010 17.03.11 - 11:02 Uhr

Ich finde es auch toll, dass Du jetzt zu dem Baby stehen kannst!

Kopf hoch und lass Dich nicht von anderen hier verunsichern. Keine kann in Deine Haut schlüpfen in der damaligen Situation!

Beitrag von gioia2323 17.03.11 - 11:10 Uhr

ja ja sehr toll.

die Situation wäre anders gewesen, wenn es ungewollt passiert wäre, aber sie hat sichs gewünscht und dann getötet.tsssss

wie ein kleines kind das zuerst das Schoko Eis möchte und es dann wegwirft weils keine Lust mehr hat.

#nanana

Beitrag von sprachlos! 17.03.11 - 11:13 Uhr

Du dürftest das Glück Mutter zu werden nie mehr erfahren!! Würde mich schämen und dann hier noch mitleidig rumzuschreiben!!
Kein Verständniss!!!

Beitrag von angeldragon 17.03.11 - 11:19 Uhr

#rofl#rofl
hey hey ihr versteht das alle falsch der sohn wahr schuld der wollte ein eigenes zimmer #rofl

besagter sohn hat nun endlich eigenes zimmer nun können wir bedenkenlos ein neues machen #schwitz#schwitz

sachma ehrlich musste das kind wirklich nur sterben wegen dem zimmer???

hammer sollte man den bösen bösen sohneman mal ausschimpfen #nanana

wen du ungeplant wie das forum es ja sagt schwanger gewesen wärst hätte sicherlich keiner eine böse antwort gegeben aber ein kind haben wollen nicht zu verhüten und dieses dan umbringen weil der sohn nich so glücklich damit is , ist schon so ne sache
aber nichtmal ein jahr später schon ein neues zu machen was dem sohn jetz egal is?? das grenzt echt schon an grausamkeit


#drache

Beitrag von meandco 18.03.11 - 07:26 Uhr

jaja #augen

immer diese uneinsichtigen geschwisterkinder #aerger wie können die nur#augen

lg

Beitrag von angeldragon 18.03.11 - 08:39 Uhr

:-(hoffentlich erfährt der arme junge das nie :-(

Beitrag von meandco 18.03.11 - 08:52 Uhr

#schock

daran hab ich noch gar nicht gedacht - na, ich hoffe, dass sie zumindest so erwachsen ist #schwitz

Beitrag von limette263 17.03.11 - 11:25 Uhr

Ihr solltet euch schämen, denn jeder hat diese Info bevor er auf einen Treat antwortet:

Wichtiger Hinweis!
Ich verpflichte mich:

in meinen Beiträgen feinfühlig zu antworten

keine Links zu Anti-Abtreibungsseiten einzustellen.


zu der TE: ich wünsche dir alles Gute und hoffe, du kannst verarbeiten, was passiert ist. Schenk deinen Kindern viel Liebe

Lg Limette #blume, die sich kräftig fremdschämt

Beitrag von leenchen82 17.03.11 - 11:25 Uhr

Scheck ich nicht so ganz. Erst Friede, Freude, Eierkuchen und dann die totale Panikmache wegen Geld, Wohnungssituation und die Aussage von einem Kind?
Klasse. Es erst drauf ankommen lassen und dann mache ich mal schnell das Kind weg. "Stimmte ja eh was nicht mit dem Kind". Na das nenn ich ein sanftes Ruhekissen.#aerger "Ich habe Frieden geschlossen mit meinem Baby". Nicht dein Ernst oder??#klatsch

Ohne Worte und das mit 30 Jahren!!#contra

Beitrag von kruemelmoehre 17.03.11 - 12:17 Uhr

Also ich bin eigentlich jemand der sich gut in andere hineinversetzen kann und jeden irgendwie auf seine Weise Verstehen kann, aber dazu muss ich wirklich sagen : OHNE WORTE !!!

Das ist genau die richtige Überschrift !!!

Das ist wirklich krass. Ich selber wünsche mir ein 3. Kind wir sind auch in einer 3 ZImmer Wohnung, aber wir warten bis wir eine perfekte Wohnung gefunden haben und solange bleiben wir eben zu viert. Der kleinste schläft bei uns im SChlafzimmer !!!!!!

Heftig das Kind einfach abzutreiben was man eigentlich wollte und dann noch eins hinterherzubekommen.....

Beitrag von delfinchen 17.03.11 - 12:31 Uhr

wäre genau mein kommentar gewesen ....

passend gewählte überschrift!


Beitrag von kueckchen 17.03.11 - 12:52 Uhr

Hallo

Ich hatte eigentnlich Volles Mitgefühl für Dich - bis zu dem Moment wo du Schreibst dass ihr jetzt Viel Geld habt und in einer großen Wohnung Lebt - weiß nicht , das Klingt so komisch alles , vor einem Jahr Konntet ihr euch nichtmal eine Mietwohnung leisten und daher Treibst du ein Wunschkind ab (was ich im allgemeinen nicht verurteile , denn es geht mich nichts an wenn andere Abtreiben) und ein Jahr Später ist alles Dufte und schön und die Welt ist Heile


Ich weiß nicht , komische Gefühle kamen da bei mir hoch bei den Letzten Sätzen!

Trotzdem Alles Gute!

Beitrag von ohne worte 17.03.11 - 13:13 Uhr

Erstmal möchte ich mich bei euch bedanken für die vielen Antworten und Rückmeldungen.
Ihr habt alle recht mit dem was ihr schreibt. Aber glaubt mir ich mache mir schon genug Vorwürfe. Ja, ich habe einen sehr schlimmen und großen Fehler gemacht den ich nie in meinem Leben vergessen werde.
Aber sagt mir, wer von euch ist fehlerfrei?
Ich hoffe für mich und auch für euch, dass wenn ihr mal einen Fehler macht ihr auch von eurem Umfeld und vom Leben eine 2. Chance bekommt.
Danke fürs Zuhören.

Beitrag von Pfui 17.03.11 - 13:41 Uhr

Du solltest dich schämen.Und hier auf die Tränendrüse zu drücken finde ich einfach Geschmacklos.

Beitrag von angeldragon 18.03.11 - 08:51 Uhr

ja eine 2. chance hättest du verdient wen du ungeplant ss gewesen währst den die armen seelen in der situation die dan so handeln müssen haben eindeutig eine verdient

du aber hast gott gespielt hast ein leben entsehen lassen um es dan zu töten (siehst du den unterschied???)

würdest du einen kindsmörder im knast eine 2.chance geben?


das gilt auschlieslich für dich alle anderen frauen die es tun mussten ist kein vorwurf zu machen in keiner weise

#drache

Beitrag von captpicardvonsdh 17.03.11 - 13:20 Uhr

Wie kannst du Frieden damit schließen, ein Wunschkind getötet zu haben? Und wie herzlos musst du als Mutter sein, jetzt ein Ersatzkind gezeugt zu haben, nur weil gerade mal ein Jahr danach alles besser läuft? Hast du die Abtreibung wirklich so leichtfertig überwunden? Ich kann dich nicht verstehen. Aber wie hier schon eine schrieb, deine Überschrift ist vollkommen passend, deine Art, wie du mit dem Leben von Kindern umgehst, ist ohne Worte!

Beitrag von ***** 17.03.11 - 13:54 Uhr

wie kann man mit anfang 30 mit einem menschenleben spielen????
ihr habt es auf eine ss ankommen lassen, es war also alles geplant...
es gibt frauen, die in solchen verzwickten situationen stecken und fast keine andere wahl haben........und ihr zeugt kinder aus einer laune heraus......!!!!!....abtreibung ist KEINE verhütungsmethode.....!!!!....
ich wünsche dir für die ss alles gute und das dein kind gesund zur welt kommt...(nicht das es dir in den nächsten paar wochen doch wieder einfällt, dass ihr doch zu viert bleiben wollt....)