Evangelische Taufe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von selina9871 17.03.11 - 10:21 Uhr

Hallo zusammen,

ich poste mal hier, da meine Große ja schon 3 ist.

Wir werden unsere beiden Töchter (3 Jahre, 8 Monate) im Juni taufen lassen.
Nun müssen wir uns Lieder, gebete, Fürbitten,... aussuchen. #kratz
Wollte jetzt mal so fragen, ob ihr mir vielleicht Tipps und Vorschläge geben könnt. Was habt ihr da so genommen?

Würde mich freuen, wenn viele Vorschläge kommen.

#danke schon mal an alle.

LG
Mel

Beitrag von soulcat1 17.03.11 - 10:23 Uhr

Hallo! #winke

Wir haben vom Pastor einen Bogen mit Psalmen erhalten und uns da einen von ausgesucht.

Von guten Mächten wunderbar geborgen... ;-)

Guck doch mal über google! ;-)

Liebe Grüße

Petra & Joelina 7 (ev. getauft mit 9 Monaten) :-p

Beitrag von selina9871 17.03.11 - 10:41 Uhr

Hallo,

danke für den Tipp.
Werd dann gleich mal schauen über Google.

LG
Mel

Beitrag von selina9871 17.03.11 - 10:42 Uhr

Hallo,

danke schön. Damit kann ich schon mal was anfangen!

LG
Mel

Beitrag von anka1974 17.03.11 - 10:54 Uhr

Wir haben als Taufspruch:
Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
Ausgesucht. Ich meine der kam aus dem Korinther Brief.

Als Lieder hatten:
Es sind so kleine Hände (muß Du mal google, da ist auch der Text hinterlegt)
Das Vater - Unser als Lied
Weißt Du wieviel Sterne stehen

Fürbitten haben bei uns die Taufpaten ausgearbeitet, die weiß ich nicht mehr. War aber total schön.

Viele Grüße
Sandra

Beitrag von buzzelmaus 17.03.11 - 12:44 Uhr

Hallo Mel,

wir haben Emily im vergangenen Jahr evangelisch Taufen lassen. Ich hab ein Taufheft kreiert, mit allen Texten und kleinen Erklärungen zur Taufe und den Symbolen, die ich auf Emilys Taufkerzen aufgebracht habe, was die Taufkerze bedeutet, der Taufbefehl usw.

Wir hatten folgende Lieder, wobei ich eines schon vorher als Favoriten hatte. das Lied stand nicht auf der Liste, die wir von der Pastorin bekommen haben.

Unsere Lieder:
Ein Kind ist angekommen
Du bist Du

Wir wollten eigendlich einen irischen Segensspruch als Taufspruch für Emily. Da der Taufspruch aber aus der Bibel stammen muss, hat unsere pastorin statt ihres eigenen Segensspruch für Emily unseren mit uns zusammen gesprochen.

Unser Taufspruch aus dem 1. Johannesbrief:
Gott ist Liebe und wer in Liebe bleibt...

Wir hatten insgesamt 3 Fürbitten. Eine haben mein Mann und ich als Eltern für Emily geschrieben. Und dann noch jeweils eine Fürbitte von den Taufpaten.

Wir mussten nur ein Gebet aussuchen, welches ich der Gemeinde dann vorgelesen habe. Mit Emily sind noch 3 weitere kinder getauft worden. Die Lieder und auch das Gebet haben wir alle zusammen ausgesucht.

Google einfach ein bischen, da findet man sehr viel.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von tath 17.03.11 - 14:25 Uhr

Hallo

Wir haben unseren Pfarrer zu Besuch gehabt, einmal wegen der Doppeltaufe (ev., damals 6,5 und 4 Jahre) und einmal weger der Taufe von unserem Kurzen ev., (damals 4 Monate).

Er hatte eine Liste dabei wegen den Taufsprüchen und den Liedern.
Unser Vorteil war, das meiner Großen ihr Lehrer, sie war damals in der 1. Klasse und beim Kurzen dann 2. Klasse, viel mit Musik und Kirche zu tun hat, bzw. hat. Und so haben dann der Lehrer und der Pfarrer zusammen gearbeitet.
Schöne daran, die Klassenkameraden von meiner Großen waren dann damals auch fast alle da zum Singen.

Wir haben dann für beide Taufen damals jeweils ein kleines Heftchen gemacht, wo dann die Lieder und die Taufsprüche drinnen standen.

Bei meinen Großen hatten wir als Lieder " Volltreffer", "Immer und überall" und "ins Wasser"
Beim Kurzen waren es "Volltreffer", " Danke für dieses Leben", "Vom Anfang bis zum Ende" und "Liebes Kind, Dein Weg beginnt"

Die Taufsprüche meiner Großen " Gott ist die Liebe,......" und "Laß Dich durch nichts erschrecken ........"
Taufspruch meines Kurzen "Ich lasse Dich nicht fallen ........"

Habe auch einiges gegoogelt.


LG Tanja

Beitrag von leni.pfeiffer 17.03.11 - 15:03 Uhr

Liebe Mel,
bei uns wurden die Fuerbitten auch von den Paten ausgesucht und gesprochen. Wir haben einen Brief an unser Kind mit Wuenschen fuer sein Leben geschrieben und in der Kirche vorgelesen.
Die Taufe war bei uns im normalen Gottesdienst, deshalb hatten wir auf die Liederwahl nur wenig Einfluss und konnten uns nur eins aussuchen:
"Sei willkommen" von G. Schoene.

Taufspruch war Josua 1,9: Sei mutig und stark! Fürchte dich also nicht, und hab keine Angst; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir bei allem, was du unternimmst.

Liebe Gruesse, Leni