Brauche mal hilfe!!! krankschreibung und urlaub!!!???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleinjulchen87 17.03.11 - 10:29 Uhr

Hallo, war heut beim Gyn und meine Ärztin will mich aufgrund vorzeitiger wehen krankschreiben. nun ist meine Frage. ich müsste noch bis einschließlich 01.04.11 arbeiten, hätte dann 2 Wochen urlaub und würde am 15.04.11 in urlaub gehen. Sie will mich bis einschließlich ersten krankschreiben, damit ich keine 4 Wochen krankgeschr. bin wegen Krankengeld, weil ich ja vorher schon mal krank geschrieben war.....
Wenn ich meinem AG sage das ich bis beginn urlaub krank geschrieben bin macht der das denn mit oder kann der drauf bestehen das wenn ich schon nicht mehr arbeiten kann bis Mutterschutz das der Urlaub dann nicht gilt und das heissen würde das ich mich 4 Wochen Krankschreiben lassen muss und den Urlaub dann mitnehme??? ( vertrag läuft aus)
Ich hoffe ihr habt das verstanden:-)
Wäre für antworten dankbar!
aso für wieviele Tage Krankheit kommt der AG auf!?
BV will se nicht geben.
LG Julia 31 ssw

Beitrag von co.co21 17.03.11 - 10:35 Uhr

hallo,

also normal hat man insgesamt 6 Wochen Lohnfortzahlung, also ist eine Krankschreibung von 6 Wochen am Stück (für die gleiche Krankheit, bei einer "neuen Krankheit" hat man wieder 6 Wochen Anspruch) möglich ohne Verlust.

Der AG kann aber gegen eine Krankschreibung nichts machen, wenn du deinen Urlaub nicht mehr nehmen kannst, weil du krank geschrieben warst, dann muss er den entweder nach deiner Elterzeit gewähren, bzw in deinem Fall, wenn der Vertrag ausläuft auch auszahlen.

Lg Simone

Beitrag von nack-nack 17.03.11 - 10:37 Uhr

Wenn du wegen vorzeitigen Wehen krankgeschrieben werden sollst dann doch bestimmt so lange bis der Mutterschutz losgeht oder? Also ich meine das du eben halt nichtmehr arbeiten gehen sollst?

Denn wegen vorzeitigen Wehen wird man normalerweise nicht krankgeschrieben sondern bekommt ein BV. Damit brauchst du nichtmehr arbeiten und kannst dich schonen, bekommst dein volles gehalt und der AG bekommt seine Ausgaben für dich von der Umlagekasse ersetzt!

Also falls es so sein soll das du eigentlich nichtmerh abrbeiten sollst dann sprich mit deiner FA und lass dir ein BV (Berufsverbot) ausstellen!
Es spart dir und deinem AG ärger!

Liebe Grüße