Positiv getestet und nun mal eine Frage zum Frauenmanteltee

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xxmami08xx 17.03.11 - 10:56 Uhr

Hallo an Alle,#winke

ich bin ganz neu hier bei Urbia und habe auch gleich mal eine Frage.


Ich bin heute bei ES+12 und habe seit ES+10 positiv getestet #verliebt
(Foto von den heutigen Test in meiner Visitenkarte;-))

ja ich mache NFP ... https://www.mynfp.de/display/view/g62bbu1ioxcq/

und trinke seit 3 Zyklen Himbeerblätter- und Frauenmanteltee... meine Frage ist nun, muss ich jetzt schon aufhören mit dem Frauenmanteltee und kann ich denn noch einpaar Tage trinken??#kratz


ich sag schonmal #danke im vorraus und ganz liebe Grüße #blume

mami08 und little Krümmel

Beitrag von nimdal 17.03.11 - 11:05 Uhr

ich hab im Internet dazu sehr viel unterschiedliche Meinungen gelesen was mich auch verunsichert hat.
Hab dann meinen FA gefragt, der hat gemeint wenn er mir gut tut soll ich ihn trinken - ich trinke jetzt ca 1 Tasse am Tag.

Beitrag von flugtier 17.03.11 - 11:34 Uhr

Himbeerblätter und Frauenmantel solltest du dir besser aufsparen bis kurz vor Ende.

Beides kann wehenfördernd sein (Himbeerblätter aber mehr als Frauenmantel) und ist daher ja genau das, was du nicht willst.

Es stimmt aber - du wirst 1000 verschiedene Meinungen lesen/hören, genau wie bei vielen anderen Lebensmitteln auch. Ich verlasse mich da allerdings immer auf meine oma, meine SchwiMu (Pharmazeutin) und eine gute Freundin, die seit langer Zeit mit Kräutern arbeiten. Wenn du einen alten Apotheker in der Nähe hast (so um die 60 oder älter...so richtig alte Pharmazeuten) dann frag dort: die mischen ja auch Tees und hatten Kräuterkunde noch im Studium und geben dir sicher verlässlichere Antworten als ein Forum mit 20000 Meinungen ;-)