Bademantel fürs Krankenhaus ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mai75 17.03.11 - 11:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
so langsam denke ich darüber nach, was ich alles in die Kliniktasche packen werde.
Voraussichtlich werde ich ja Ende April entbinden und in den KKH ist es oft recht warm.
Benötige ich also wirklich einen Bademantel???
Habe aktuell nur so einen richtig dicken aus Frottee - der ist zwar ganz schön und auch vorzeigbar - aber sicher viel zu warm.
Alternativ habe ich gerade bei C&A im Onlineshop einen dünnen aus Baumwolle gesehen, der nur ca. knielang ist.
Sollte ich mir also extra noch einen kaufen, oder doch den dicken mitnehmen bzw. brauche ich überhaupt einen ???
Was meint Ihr?
LG
Maike

Beitrag von ck160181 17.03.11 - 11:26 Uhr

Hallo Maike,

extra einen zu kaufen brauchst du sicher nicht. Ich hatte meinen Bademantel damals an um noch etwas zu Laufen vor der Entbindung oder eben um aufs Klo zu gehen, nach den Duschen,... aber da hatte ich ihn nicht lange an.
Hatte übrigens auch einen warmen Bademantel im Juni und werde ihn im August wieder mitnehmen.

Gruß Conny

Beitrag von milkachoc 17.03.11 - 11:31 Uhr

Hallöchen...

Also ich kann gar nicht mehr genau sagen ob ich den Bademantel in der Tasche hatte - ich glaube eher nicht...aber gebraucht habe ich ihn auch definitiv nicht....rumgelaufen bin ich im Krankenhaus vor der Entbindung noch in Jeans und Shirt....und nach der Entbindung hab ich mir dann nach´m Duschen auch gleich Jogginghose und Shirt angezogen....

Aber ist sicherlich situationsbedingt unterschiedlich...

LG

Beitrag von marjatta 17.03.11 - 11:34 Uhr

Also bei meinem Sohn hatte ich keinen dabei. Er hat mir auch nicht gefehlt. Mir war total warm (Mitte/Ende April) und ich bin eher so in leichten Joggingklamotten rumgelaufen (zwischen Geburtsstation und Neugeborenen-Intensiv).....

Was wirklich Sinn macht, sind ausreichend T-Shirts/aufknöpfbare Shirts sowie Hosen zum Wechseln, weil man am Anfang nach der Geburt wie die Hölle schwitzt.

Bequem sollte es sein.... Für meine Kliniktasche diesmal geplant: 4 Shirts, 2 Jogginghosen oder 7/8 Hosen.... und die Hoffnung, dass ich nicht wieder mit Kind in der Neugeborenen-Intensiv lande. Station - vorzugsweise nur 1-2 Tage im KH wären gut, weil der Große braucht mich ja auch.

Gruß
marjatta

Beitrag von novemberkruemel 17.03.11 - 11:35 Uhr

Witzig, über den bei C&A habe ich soeben auch nachgedacht. Meiner zuhause ist auch auf Frottee und dick und ich hab auch daran gedacht mir den zu bestellen. Ist vielleicht ganz nett, wenn man mal so über den Flur laufen muss. Und nen Zweitbademantel kann man immer mal gebrauchen.

Beitrag von mai75 17.03.11 - 11:52 Uhr

Zumindest ist er in der Stillzeit daheim vielleicht auch ganz nett - wenn man im Sommer z.B. nachts nur ein dünnes Hemdchen oder Top und Shorts trägt und dann raus muss zum Stillen. Da ist es dann bestimmt auch angenehm, wenn ich etwas dünnes zum überziehen habe, oder?

Beitrag von flugtier 17.03.11 - 11:36 Uhr

Kommt drauf an was du anhast würde ich sagen.

Ich würde zB nicht ohne bademantel auf der Station rumrennen, wenn ich nur n nachthemd oder so hätte. Wenn du aber eh mehr n Jogginganzug anhast...brauchste auch keinen Bademantel ;-)

Beitrag von mirkonadine 17.03.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

also ich habe meinen gebraucht, da ich meine Maus in der ersten Nacht (2.00 Uhr) zum Hörscreening bringen sollte (was bei uns nur Nachts gemacht wird) und dann keine Lust hatte mich umzuziehen (aus dem Schlafanzug raus und wieder rein #gaehn)

lg mirkonadine mit Lana 7,5 Monate #verliebt

Beitrag von tinschen86 17.03.11 - 11:56 Uhr

Hallo....

also ich habe meinen auch gebraucht und das nicht zu knapp....Nachts zum Ctg laufen da hatte ich keine Lust mich immer umzuziehen oder dann wo der kleine da war habe ich mir Nachts die Flaschen bei den Hebammen abgeholt.

Und auch im Kreissaal als sich dann nur noch ein Hemdchen an hatte fand ich ihn praktisch, um aufs Klo zu gehen oder etwas umher zu laufen.

Auch den ersten Tag nach der Geburt muss ich zu geben habe ich nicht wirklich viel angehabt...da war der Mantel auch praktisch, für Klogänge oder wenn Besuch kam.

Ich habe allerdings einen dünnen...ich hätte mich vermutlich in Frottee tot geschwitzt#schwitz aber jeder ist ja anderst.

LG