Was hilft gegen festen Stuhlgang?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mine80 17.03.11 - 11:37 Uhr

Hallo!

Ines (knapp 14 Monatre) hat eigentlich nie Probleme mit dem großen Geschäft. Allerdings muss ich aufpassen, dass sie wenig Karotte und Banane bekommt.
Nun hat sie aber schon länger sehr festen Stuhl und ich weiß nicht recht, was ich machen soll. Karotte und Banane lasse ich ganz weg und bei den Gläschen achte ich drauf, dass kein Reismehl dabei ist. Aber es wird nicht besser.
Sie hat zwar keine Schmerzen, aber es ist schon ein kleiner Akt bis sie das Geschäft verrichtet hat. Das beunruhigt mich schon allmählich, zumal ich in der Vergangenheit auch nichts an der Nahrung verändert habe.

Welches Gemüse ist denn gut bei festem Stuhl bzw. andersherum gefragt, was sollte ich außer Karotte noch weglassen?

Sie bekommt ansonsten Broccoli, Blumenkohl, Pastinake, Zucchini, Spinat und Kürbis jeweils mit Kartoffeln und 4 - 5 Mal in der Woche inkl. Schweine-, Rind- oder Geflügelfleisch.

Trinken tut sie ausreichend (ca. 3/4 Liter Wasser pro Tag).

LG
Jasmin

Beitrag von piepmatz306 17.03.11 - 12:00 Uhr

Hallöchen,

Birne ist da ganz gut oder Pflaumen, Apfel oder Weintraube. Gemüse klingt gut was du gibst.

Dein Kind ist doch 14 Monate? Warum kriegt es noch Gläschen? Sie kann doch bei euch am Familientisch mitessen. Will dich nicht verurteilen oder so...interessiert mich grad einfach;-)

Lg Romy

Beitrag von piepmatz306 17.03.11 - 12:00 Uhr

Machst du genug Öl zu die Gläschen dazu?

Beitrag von mine80 17.03.11 - 12:07 Uhr

Ja, Öl bekommt sie auch dazu.

Beitrag von mine80 17.03.11 - 12:06 Uhr

Klar KANN sie am Familientisch mitessen. Aber sie WILL partout nicht. :-[ Versuche ihr immer wieder weichgekochtes Gemüse oder auch mal Nudeln zu geben. Keine Chance, will sie nicht.
Wir sind mitterweile aber endlich bei stückigem Gemüse im Glas angekommen. Das war schon ein großer Akt. Aber von diesen Gläschen ist die Auswahl sehr klein und fast immer ist Karotte dabei. :-(

Beitrag von piepmatz306 17.03.11 - 13:51 Uhr

Und das selbst gekochte püriert mag sie auch nicht?

LG

Beitrag von mine80 18.03.11 - 08:55 Uhr

Nein, auch das mag sie nicht! :-[
Frag nicht, wie viel Zeit und Nerven ich dahingehend schon investiert habe.
Kuchen und Kekse isst sie allerdings sehr gerne von den Erwachsenen. Kleines Monster!! #verliebt

Beitrag von bimema 18.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

schau dir doch einfach mal diese Infos zu Essengewohnheiten von Avent Internetseite an- vielleicht helfen sie dir ja auch weiter.

Habe ich zufällig gefunden und finde ich gut zu wissen:
http://www.philips.de/c/diet-plan/178525/cat/

Ansonstne zu festem Stuhl: er bekommt dann von mir nur warmen Tee oder warmes Wasser zu trinken. Und nur mal Birne.

Es gibt aber auch von Hipp einen Pflaumen- Riegel, der sehr gut hilft. Sehr praktisch für unterwegs...

Alles Gute von bimema

Beitrag von soulcat1 17.03.11 - 12:39 Uhr

Milchzucker!!! ;-)

Gibts in jeder Drogerie für wenig Geld.

Pobier mal einen Löffel mit in die Milch. ;-)

LG #winke

Petra und Joelina 7 :-p

Beitrag von mine80 18.03.11 - 08:58 Uhr

Das habe ich vor längerer Zeit mal probiert als sie mit Brei (Karotte) angefangen hat. Hatte allerdings keine Wirkung gezeigt.
Aber da jetzt könnte ich es mal wieder probieren.
Danke für den Tipp!

Beitrag von miamotte 17.03.11 - 14:44 Uhr

Hallo Jasmin,

meiner Kleinen ging/geht es ähnlich.

Pastinaken sind sehr gut und Pflaume, Birne, Apfel. Lass mal das Rindfleisch weg, besser ist Schwein oder Geflügel.

Wie ist denn mit Joghurt?

Liebe Grüße
Katharina

Vielleicht hast du Interesse:
http://www.urbia.de/club/Das+%2Dhartn%E4ckige%2D+Problem+Verstopfung

Beitrag von lilly1980 17.03.11 - 21:58 Uhr

Hallo Jasmin,

meiner Tochter ging es auch lange Zeit so. Bis mir jemand in einem Reformhaus sagte ich solle es doch mal mit eingelegten Trockenpflaumen probieren.

Gesagt, getan. Ich habe dann abends 3-4 Trockenpflaumen in ein Glas gegeben und soviel Wasser aufgefüllt, dass sie nicht ganz bedeckt waren. Am nächsten morgen habe ich ihr dann auf nüchternen Magen nur das Wasser zu trinken gegeben.

Und siehe da es hat wirklich geholfen. (Na, ja am 2.ten Tag hat es sich bemerkbar gemacht.)

Jetzt habe ich immer eine Dose Trockenpflaumen im Schrank und wenn ich merke das der Stuhl wieder härter wird, gibts morgens wieder Pflaumenwasser.

Es gibt in Apotheken auch puren Pflaumensaft, den du vielleicht mit Wasser verdünnen kannst. Der ist aber nur ein paar Tage nach Anbruch haltbar.

Für Erwachsene gibt es ja auch so was wie Sunsweet Pflaumenkur der aber nicht so geeignet ist, da zum einen auch noch Apfel- und Zitronensaft mit beigemischt sind und der Pflaumensaftanteil sehr gering ist. Wahrscheinlich kann so ein Kleiner Mäusemagen das alles gar nicht so gut haben.

Vielleicht probierst du es einfach mal aus.

Viel#klee

LG Sabrina

Beitrag von mine80 18.03.11 - 08:56 Uhr

Super, das wäre eine Möglichkeit.

Danke euch!