Hab da mal ne Frage oder auch zwei :-)

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von khusch 17.03.11 - 11:38 Uhr

Hallo,

wie oft stellt ihr Euch auf die Waage?

Ist es krank,wenn man sich jeden Tag drauf stellt?



Liebe Grüße
Khusch

Beitrag von sonne.hannover 17.03.11 - 11:42 Uhr

Antwort:
1. so gut wie nie
2. ja

Beitrag von d4rk_elf 17.03.11 - 11:44 Uhr

Hi,

krank würde ich das nicht nennen, aber überflüssig und vieleicht auch zwanghaft!!

Das Gewicht schwankt immer ein wenig. Und viele Leute sind dann frustriert wenn sie auf einmal 500 gramm zu statt abgenommen haben. Das ist aber ganz normal,auch bei einer Diät!
Würde mir das ganz schnell abgewöhnen und einen Wiegetag in der Woche einlegen!

LG
d4rk_elf

Beitrag von pearljen 17.03.11 - 11:48 Uhr

Hallo,

also ich würde tägliches wiegen jetzt nicht unbedingt "krank" nennen - die Frage ist eher, WIESO wiegst du dich jeden Tag und was tust Du, wenn die Waage nicht das zeigt, was Du sehen willst?

Ich mache WW und will natürlich abnehmen. Trotzdem habe ich es mir angewöhnt, nur einmal die Woche auf die Waage zu gehen, weil tägliches wiegen nichts bringt (wg. Gewichtsschwankungen aufgrund von Wasser etc.).

LG

Beitrag von salem82 17.03.11 - 12:02 Uhr

hi,

damals jeden tag #schwitz
seit 3 monaten "nur" 3x die woche vielleicht...


ob es krank ist?! finde ich nicht, nur die kontrolle ist es die mich jeden tag auf die waage getrieben hat.


lg

Beitrag von binnurich 17.03.11 - 12:06 Uhr

tägliches wiegen ansich ist nicht krank.

wenn man sich tätlich wiegt, sollte man aber einiges beachten.
mir hat es geholfen, die mich mit den Abläufen in meinem Körper auseinander zu setzen, ihn besser zu verstehen.

Ich bin aber noch schlimmer - ich notierte mir das ganze auch noch täglich.

So habe ich gemerkt:
- es gibt Schwankungen, die stehen im Zusammenhang mit meinen sportlichen Aktivitäten
- Schwankungen stehen im Zusammenhang mit der Mens


Ich weiß, dass der Körper unterschiedliche Zeit brauch, um Dinge zu verdauen, nicht alles, was man am Abend ist, hat den Körper schon wieder am nächsten Morgen verlassen.

Ich bewerte das einzelne Ergebnis nicht über.
Interessant ist die wöchtliche oder gar monatliche Tendenz.

Es ist nicht schlimm, wenn ich an einem oder zwei Tagen nicht Sport mache und mich mal ungesünder ernähre. Das zeigt sich nämlich nicht sofort auf der Waage.

Mir ist klar, dass ich nach einem Essen mehr wiege als davor, am Abend anders als am Morgen.......

Ich glaube, wenn man das alles beachtet, ist nichts schlimmes am täglichen Wiegen.

Beitrag von soulcat1 17.03.11 - 12:46 Uhr

UND es schwankt auch zwischen morgens und abends!

Du solltest Dich entscheiden wann Du Dich drauf stellst ;-)

Ich finde es nicht krank sich täglich zu wiegen. Bringt zwar nicht wirklich was aber motiviert mich immer.

Liebe Grüße

Petra #winke

Beitrag von asimbonanga 17.03.11 - 12:48 Uhr

Hallo,
krank nicht unbedingt ,aber was soll das bringen?
Ich brauche diese Kontrolle nicht, ich kenne meinen Körper und schätze meist auf das Kilo genau--ich wiege mich einmal im Monat.
Wenn man abnehmen will macht man das bestimmt öfter-aber allgemein wird doch einmal wöchentlich empfohlen?

L.G.

Beitrag von bibiblox96 17.03.11 - 15:51 Uhr

Also ich stelle mich jeden Morgen und manchmal auch noch Abends auf der Waage - na und? :-p

Für die einen mags krank zu sein - für die anderen ist es eine Kontrolle das Gewicht zu halten ;-)

Wenn dies einer nicht in Ordnung findet, ist mir dies ziemlich sch*** egal, denn ich finde auch manche Dinge, die andere machen nicht in Ordnung #winke

Beitrag von binnurich 17.03.11 - 16:00 Uhr

so könnte man das auch sagen :-)


ich glaube aber, es gibt tatsächlich frauen - hab ich hier schon gelesen - die sich wunderen, dass sie morgens kleinste Schwankungen haben....dann wird es eben krank, wenn man beginnt da nicht mehr klar zu denken