Kann mir mal eben jemand helfen bei der Formulierung???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von zoora2812 17.03.11 - 12:29 Uhr

Hallo,

es geht darum das ich in ein Projekt kommen kann um eine Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren. Jetzt muss ich eine Bewerbung schreiben warum ich darein möchte und wieso sie mich nehmen sollen.

Ich möchte schreiben, dass ich keine billige Aushilfe mehr sein möchte (habe bisher öfter auf 400 Euro Basis gearbeitet) sondern einen tollen Beruf erlernen möchte der mir Spaß macht und in dem ich etwas darstelle. Aber wie schreibt man das denn formell in ein Bewerbungsschreiben??

Ich habe das jetzt so formuliert:

Bis jetzt habe ich fast ausschließlich nur auf Minijob Basis gearbeitet, was natürlich finanziell gesehen keine dauerhafte Lösung ist. Da ich noch recht jung bin möchte ich nun die Chance nutzen eine gut qualifizierte Berufsausbildung absolvieren. Eine finanzielle Unabhängigkeit wird immer wichtiger, das wird mir heute bewusst.

Außerdem möchte ich endlich in einem Beruf arbeiten der mir Spaß macht, in dem ich keine Aushilfe bin sondern den ich erlernt habe, wobei ich Qualifikationen erworben habe und mich behaupten kann.


Aber schreibt man das so? Oder ist das nicht formell genug? Es ist auch nix für einen AG sondern "nur" für die Dame die das Projekt leiten wird, falls das Wichtig ist.

Ich muss das Ganze schnellstmöglich abgeben. Nur leider hab ich gerade ne Denkblockade im Kopf #schwitz

LG Jennifer die seid einer Stunde ihre Bewerbungsunterlagen anfertigt :-)

Beitrag von love16072005 17.03.11 - 12:46 Uhr

Hallo, Jennifer!

Als erstes würde ich die Reihenfolge ändern.

Zuerst kommt die Begründung, warum gerade dieser Ausbildungsberuf in diesem speziellen Unternehmen. Dies sollte über den finanziellen Dingen stehen. Gibt es eine Homepage der Firma, auf der du lesen kannst, was ihnen wichtig ist?

Anschließen kannst du dann, daß dir zudem die finanzielle Unabhängigkeit wichtig ist, da du bisher nur in 400 Euro-Jobs gearbeitet hast.

LG Love

Beitrag von delfinchen 17.03.11 - 12:50 Uhr

Genau!

Und stell den Text nochmal rein zum Korrekturlesen, der Ausgangstext hatte einige grammatikalische und orthographische Mängel :-)

LG,
delfinchen

Beitrag von zoora2812 17.03.11 - 12:55 Uhr

Es geht sich ja nicht um eine Bewerbung bei einer Firma, es geht sich nur um eine Bewerbung um in dieses Projekt zu kommen. Das ist von der AWO, die unterstütz einen dann bei der Berufswahl, Ausbildung ect. Ist noch relativ unbekannt das Ganze...

Soll ich den Text hier reinsetzen??? #hicks

Beitrag von delfinchen 17.03.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

du kannst ihn mir auch per PN schicken, wenn du willst.
Aber ohne Gewähr :-)).

BIn jetzt allerdings mit den KIndern unterwegs und komm erst abends zurück.

Grüße,
delfinchen

Beitrag von zoora2812 17.03.11 - 13:26 Uhr

Ich habe nochmal alles umgeändert und hoffe es ist so ok.

Mappe ist schon fertig, vielen Dank trotzdem für dein Angebot!!

LG

Beitrag von schullek 17.03.11 - 14:40 Uhr

ich wprde da trotzdem nochmal jemanden drüber sehen lassen. rechtschreibfehler sind ein nogo bei bewerbungen.

schon allein, wie du umgangssprachlich schreibst: das geht sich nicht.... diese redwendung oder diesen ausdruck gibt es nicht!
auch kommas hattest du im ausgangstext vergessen.
ich bin selber ein schlechter zeichensetzer, deshalb lass ich alle meine arbeiten gegenlesen, das ist wahrlich keine schande:-)

lg

Beitrag von gustav-g 17.03.11 - 17:44 Uhr

hi Jennifer,

ich weiss nicht, in welches Projekt du einsteigen willst.

Was wird verlangt ?

Was davon kannst du bieten ?
Dazu gehört noch deine Schulbildung, deine Begabungen und deine Berufspraxis.


Wann kannst du anfangen ?

Wieviel willst du verdienen ?

Wann brauchst du Urlaub ?


löschen zwischen Sternen *

*Bis jetzt habe ich fast ausschließlich nur auf Minijob Basis gearbeitet, was natürlich finanziell gesehen keine dauerhafte Lösung ist.*
Da ich noch recht jung bin möchte ich *nun* die Chance nutzen eine gut qualifizierte Berufsausbildung -zu- absolvieren. *Eine finanzielle Unabhängigkeit wird immer wichtiger, das wird mir heute bewusst.*

Außerdem möchte ich *endlich* in einem Beruf arbeiten -,- der mir Spaß macht, * in dem ich keine Aushilfe bin sondern* - und - den ich erlernt habe. *, wobei ich Qualifikationen erworben habe und mich behaupten kann.*

Suche im Internet nach Bewerbung und Leitfaden / Muster / Training ...