Gründe für BEL

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hibbel-elena 17.03.11 - 12:49 Uhr


Meine Kleine liegt ja noch immer in BEL und ich habe den Tipp für den Vierfüsslerstand und die Taschenlampe bekommen bzw. Moxen, wenn die anderen Tricks nicht helfen.

Das mit dem Vierfüsslerstand und der Taschenlampe mache ich seit zwei Tage, aber irgendwie habe ich kein tolles Gefühl dabei.

Ich habe nun viel nachgelesen und es gibt doch viele Frauen, die meinen, dass das Kind sicher nicht einfach zu "faul" zum Drehen ist sondern seine guten Gründe hat, warum es lieber sitzen bleibt.

Hatte am Di US und der Arzt hat keine medizinischen Gründe für die BEL gesehen.

Nun weiß ich halt gar nicht, was ich tun soll. Ich möchte mein Baby nicht dazu nötigen sich zu drehen, wenn es einen guten Grund für seine Haltung hat und sich anders nicht wohlfühlt. Natürlich hätte ich lieber eine spontane Geburt, aber wichtiger ist mir, dass die Kleine sich auch die letzten 2 Monate wohlfühlen kann.
Ich weiß, dass sie sich die nächsten Wochen selber noch drehen kann, aber die Wahrscheinlichkeit ist laut Arzt und laut Hebamme gering, weil sie schon von Anfang an bei jeder Untersuchung in BEL war.

Was denkt ihr?

Beitrag von erbse2011 17.03.11 - 12:52 Uhr

hm also ich kenn das von ner bekannten die vor kurzen ihr kind bekommen hat.

ihr kind war sogar noch bis zumr 39ssw in BEL und hat sich spontan noch wärend der geburt gedreht, und das mit ach und krach halt.

also wie gesagt möglich ist alles und kann noch vile passieren.

Beitrag von bebianbord 17.03.11 - 12:56 Uhr

in welcher ssw bist du denn???
mein kleiner war in der 35.ssw noch in bel und der arzt meinte wir warten mal jetzt noch 2 wochen ab und dann reden wir über verschiedene möglichkeiten...

ich hab dann ganz viel meinen bauch gestreichelt und ihm gut zugeredet sich doch bitte zu drehen...
dann bin ich 5 tage später zur hebi zum moxen und als sie meinen bach nochmal abtastete stellte sie fest das ér sich doch noch gedreht hat...
moxen war somit hinfällig und ich fuhr überglücklich nach hause....

also schicke deiner kleinen maus gaaanz vielpositive energie in den bauch und denke positiv....
sie dreht sich bestimmt noch....

Beitrag von qrupa 17.03.11 - 12:58 Uhr

ja, glauben tun das viele, aber medizinisch haltbar ist das nicht. In der Regel ist der einzige Grund warum sich ein Baby nicht dreht einfach nur der dass es sich nicht dreht, also gar keiner. Kerin Baby denkt sich, "ich bleib lieber sitzen damit sie mich per KS holen". Viel eher "denkt" es "ich muß in Längslage, damit ich hier rauskommen". Und das ist es in BEL genau so wie in SL.

Beitrag von hibbel-elena 17.03.11 - 13:23 Uhr

ja, ich rede nun auch viel mit ihr und erkläre ihr, warum sie sich drehen soll.

qrupa, ich glaube nicht, dass die babys schon logisch denken *ggg*.

naja, ich verkopf mich jetzt mal nicht und lasse den vierfüsslerstand bleiben. locke nur mit der taschenlampe, das stell ich mir für die kleine spassiger vor.

und dann schaun wir mal, ob sie sich nicht doch noch drehen will.
danke allen einstweilen.

Beitrag von taechst 17.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter hat der FA auch gemeint, dass es Gründe gibt,ich könnte mir vorstellen, dass die Nabelschnur so ungünstig liegt, dass sich Baby beo einer Drehung darin verheddern würde, aber eigentlich glaub ich da nicht wirklich dran, meine anderen Beiden lagen in SL, deshalb glaub ich, das ist Zufall oder Baby gefällt´s so besser, ich würde auch lieber aufrecht sitzen ;-)