Garten? Was in Pflanzsteine??? Und Frage zu Lavendel

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von centrino2inside 17.03.11 - 12:55 Uhr

Wir haben im Vorgarten eine "Mauer" aus Pflanzsteinen. Was kann ich da gut reinpflanzen? Es sollte winterhart sein und gerne auch ein bisschen "wuchern" so wie Efeu.

Ich hab so gar keinen Plan vom gärtnern deshalb hoffei ich dass ihr ein paar tipps für mich habt.

Und zum Thema Lavendel:
Ist lavendel winterhart? Ist das eine Staude?
Ihr lest, ich bin ein echter gartenanfänger :-)

Beitrag von jana-marai 17.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

Lavendel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Lavendel

Wir haben massig Lavendel im Garten, in strengen Wintern geht immer mal wieder einer ein, die meisten halten die Temperaturen hier jedoch aus.
Es kommt eben auch darauf an, was für ein Klima bei Euch herrscht.



Pflanztöpfe:

Warum pflanzt Du keinen Efeu in die Pflanztöpfe?
Stehen sie sonnig oder schattig?
Möchtest Du immergrüne, blühende Pflanzen, hoch wachsende oder eher bodendeckende?

Lg
jana-marai

Beitrag von centrino2inside 17.03.11 - 13:07 Uhr

Doch ich möchte Efeu pflanzen, aber nicht nur. Ich such immergrüne Bodendecker, gerne auch was blühendes zwischen, aber nichts hochwachsendes. Und vor allem soll es halt winterhart sein.

Beitrag von jana-marai 17.03.11 - 13:15 Uhr

Lage?
Soll es an den Töpfen hinunterwachsen, um sie zu verdecken?
Wie viele Reihen Pflanztöpfe sind es denn übereinander?

Ich kann Dir mal schreiben, was bei mir in der Sonne eingepflanzt ist:
Salbei,
Blaukissen,
Glockenblume (als Kissen),
Lavendel, Thymian, Efeu
Kriechwacholder,
Sonnenröschen
und manche Töpfe nutze ich als "Kinderstube" für Jungpflanzen.

Beitrag von centrino2inside 17.03.11 - 13:17 Uhr

oh man danke das klingt super. Lage bei uns ist auch sonnig. ich schreib mir das mal raus und "such" mir das im gartencenter zurecht.

vielen lieben dank.

Beitrag von cellentina-11 17.03.11 - 22:30 Uhr

Hallo!

Also ich könnte dir da Alchmelilla mollis (schnell wachsend, hübsches Blatt), Campanula portenschlagiana (viele kleine Glockenförmige Blüten, schnell wachsend), Delosperma cooperi (dickblättriges Blatt, seeerh hübsche Blüten), Potentilla neumaniana (viele kleine Blüten, schnell wachsend) empfehlen. Das sind alle Bodendeckende Gewächse die dann auch mal an den Pflanzsteinen runterhängen. Sieht echt hübsch aus! Google die Pflanzen einfach mal ... vllt gefällt dir ja eine oder mehrere :-)
Lavendel ist ziemlich pflegeleicht ist bei den Stauden eingeordnet, ist aber eher ein Halbstrauch, da sie später leicht verholzen.
Normalerweise ist Lavendel winterhart, erwischt man aber nicht den optimalen Standort oder ist der Winter besonders hart, kann es schonmal sein das er dann streikt und nicht mehr wieder kommt. Da kannst du aber leicht vorbeugen und einfach ein Winterschutzvlies anbringen oder einen Jutesack drüber stülpen. Außerdem ist Lavendel remontierend. D.H. wenn du die verblühten blüte nach der ersten Blüte runterschneidest, bildet er nochmal neue blühten aus und blüht ein zweites mal.

GLG :-D