Brauchen Hilfe! Kein Arzt weiss was das ist!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kueckchen 17.03.11 - 13:10 Uhr

Hallo

Ich Hoffe hier ist Jemand der mehr Antworten hat

es geht um meine 2,5 Jährige Tochter , seit etwas mehr als einem Jahr hat sie eine Veränderung am Fuß , anfangs sah es so aus als sei der Fußboden zu Kalt und da sie immer barfuß laufen wollte , schien es daher zu Kommen , es blieb immer eine kleine Rote Linie an der Fußaussenseite

Wir sind dann im Februar letzten Jahres zum Arzt , da es Größer wurde und diese Verschrieb uns Dermatop , im nachhinein wurd es immer schlimmer und wir setzten Dermatop ab - der Kinderarzt meinte es sei eine Schweißdrüsenentzündung , die Creme half nicht....also auch abgesetzt

Wir waren nun bei mehreren Dermatologen , der letzte , ein Spezialist , meinte es sei ein Muttermal das Verhornt....aber er ist sich nicht sicher , nun haben wir eine Überweisung zum Uniklinikum Münster bekommen

Schaut euch mal das Bild an :

Leichte Verbesserungen gibt es nur wenn sie Baden war (ich habe also an ein Fußbad gedacht , vieleicht hilft das ja?)

Hier der Link :

https://picasaweb.google.com/lh/photo/HLOxz5FWtXQovKU7NTomTA?feat=directlink

Was meint ihr könnte das sein?

Danke fürs Anschauen

Lieben Gruß
Kueckchen!

Beitrag von meak07 17.03.11 - 13:17 Uhr

Hallo

wurde denn mal Blut untersucht oder ein Abstrich gemacht?

Pilz?
Herpes?
Bakterien?



LG Mel

Beitrag von kueckchen 17.03.11 - 13:20 Uhr

Hallo

Nein ,nichts , wird immer nur angeschaut - der Letzte Dermatologe wollte keine Probe machen da sie ja "noch so klein ist und man ihr das nicht antun muss"....




Beitrag von marmeg 17.03.11 - 14:15 Uhr

eine Probe wird doch nur mit dem Wattestäbchen entnommen, also "noch so klein und antun" häää, das tut ja mal gar nicht weh. Mein Sohn hat seit letzter Woche eine Pilzinfektion im Windelbereich. Als ich zum 2. mal beim Arzt war, da die erste Salbe nicht half, wurde sofort ein Abstrich entnommen. Was Deine Tochter hat, weiß ich leider nicht, würde aber auch auf einen Pilz tippen. viel Glück weiterhin, marmeg

Beitrag von romance 17.03.11 - 13:24 Uhr

Huhu,

ich gehe mal davon aus. DAs Abstrich auf PIlz gemacht worden ist?

Sonst geht mal zum Chirurgen. Ich habe es mal in der Praxis gesehen aber wesentlich kleiner. Aber ich kann nicht mehr sagen, was es genau war. Es ist schon zu lange her.

Ist das Bild nach dem Baden? Oder vor dem Baden?

Was steht auf der Überweisung? Zu welchen Arzt in der Klnik sollt ihr gehen?

Ich komme nicht drauf was ist war...bin schon die ganze Zeit am überlegen. Gesehen habe ich das. Kinderärzte und Hautärzte wissen auch nicht alles. Im Zweifel immer zum Chirurgen!

LG Netti

Beitrag von kueckchen 17.03.11 - 13:27 Uhr

Hallo Netti

Ein Abstrich wurde nie gemacht , auch nicht beim Dermatologen

Auf der Überweisung steht nur "veränderung seit ein jahr am li. Fuß" Der Arzt Heißt Thomas A. Luger

Meine Mutter meint es wäre das hier :

psoriasis plantaris

Das sieht aber nicht so aus und die Haut Fällt auch nicht vertrocknet ab!


LG!

Beitrag von romance 17.03.11 - 13:32 Uhr

Huhu,

ich würde schauen das du zum Chirurgen kommst. Von hier kann schlecht was sagen. Nur es sollte mal ein Abstrich auf Pilze gemacht werden oder was davon abgeraspelt werden. Dann ab ins Labor.

Tut es weh beim Laufen, reißt es auf und blutet?

Bevor ihr in die Klinik geht, suchst mal ein Kinderchirurgen auf. Wenn bei euch keiner in der Nähe ist, reicht auch normaler. Der betreut ja auch Kinder! Nur komisch das der Hautarzt kein Abstrich unternommen hat.

Wenigstens auch mal auszuschliessen das es kein Pilz ist.

Evtl. kann der Chirurg das operieren. Wenn er das macht, wartet bis es warm wird. Wegen Latschen tragen.

LG Netti

Beitrag von kueckchen 17.03.11 - 13:36 Uhr

Also schmerzen hat sie keine da , jedenfalls sagt sie nie dass es weh tut (ihr tut so vieles weh , aber nie der Fuß - selbst der Muttermal tut weh #schein)

Ich muss Nächste Woche nochmal zum Kinderarzt und da werd ich ihn mal Fragen wegen einem Abstrich (wieso ist mir das garnicht aufgefallen vorher? hmm)

Ich schau mal gleich im Netz nach einem Kinderchirurgen/chirurgen in der Nähe , Danke für den Tip


Lieben Gruß und Danke für Die Mühe!

Lieben Gruß

Beitrag von babygirljanuar 17.03.11 - 13:39 Uhr

bin zwar kein arzt, aber für mich sieht das nach nem pilz aus #kratz dass die ärzte keinen abstrich gemacht haben find ich echt daneben!:-[

Beitrag von kueckchen 17.03.11 - 13:28 Uhr

Achso : vor dem baden!

Beitrag von schwilis1 17.03.11 - 13:38 Uhr

ich hab keine ahnung was es ist.a ber mich entsetzt dass noch kein arzt auf die idee gekommen ist einen abstrich zu machen, damit man wenigstens mal auschließen kann ob es ein pilz oder ähnlihces ist :(
mensch menshc... ich wünsch euch dass es bald verschwindet

Beitrag von nisivogel2604 17.03.11 - 13:50 Uhr

Ich würde noch heute einen Abstrich machen lassen. Für mich sieht das auch nach Pilz aus. Warum die Ärzte das bisher nicht gemacht haben, ist mir unbegreiflich

lg

Beitrag von bimema 17.03.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

also ich selbst habe gerade was an der Ferse, wo Haut immer wieder abging und sich entzündete.
Das bei deiner Tochter sieht auch entzündet aus.
Auch wenn bisher keine Haut abgeht.

Mein Dermatologe meinte, es wäre empfindliche Haut und evtl zu enge Schuhe.(?) Und könnte ein Pilz sein.
Er hat sofort einen Abdruck gemacht! Also ist völlig schmerzlos: Kästchen mit vorbereitendem Boden wird einfach auf haut gedrückt und nach 12 Tagen ist Befund da. Das macht er immer sicherheitshalber!
Und das kann man ich ehrlich gesagt auch von einem guten Arzt erwarten.

Er heisst Dr. Felgner und hat sehr viel Erfahrung mit der Heilbronner Methode. Macht sehr viel/meist mit homöpathische Methode - möglichst kein Kortison!

Er gab mir eine Salbe mit Ichthyiol. Und Zink. und noch zwei anderen Zutaten.
Und hat super geholfen. Mit Desinfektionsmittel zusammen! Muss man zuerst drauf machen. Und Pflaster drauf. Muss sauber bleiben.

Ich denke, sie reagiert auf etwas, wo sie barfuss drauftritt.

Leider bist du nicht in der Nähe, sonst würde ich dir meinen Hautarzt empfehlen,(hier in Mannheim)- denn ich habe ihn auch erst nach längerem Suchen gefunden. Und er hilft mir immer und gibt nicht auf! Will´s wissen. Hat sehr viel Erfahrung! Auch mit Umweltproblemen. Denn ich hatte einmal- nebenbei gesagt- eine Photoallergie (kam von Solarium), wobei mir sonst niemabd helfen konnte.. Alle sagten schnell: Neurodermitis und halt Hautprobleme...dabei heizte meine Haut sich wie blöd total auf!

Vielleicht wollt ihr trotzdem zu ihm fahren?
Dann maile ich dir seine Adresse.
Aber er ist auch sehr ausgebucht.

Du musst m.Meinung nach unbedingt zu einem guten Dermatologen.
Ich denke das Klinikum kann dir evtl weiterhelfen. Würde nur an ein Uniklinikum gehen. Aber keine Behandlung mit Kortison, denn das hilft nur kurzfristig.

Herzliche Grüsse von bimema

Beitrag von sanniundmarco 17.03.11 - 13:54 Uhr

hi,

oh die arme,das sieht echt schlimm aus.so wie es aussieht würde ich aber auch auf einen Pilz oder ähnliches tippen.Unsere eine Katze hatte einen heftigen Pilz als wir sie geholt hatten und hatte uns damit angesteckt.das sah fast genauso aus bei mir,nur eben am oberkörper.
war auch bei mehreren ärzten damals,nur irgendwelche cremes bekomme,nix hat geholfen,bis der Tierarzt uns aufgeklärt hat.

Würd auf einen Abstrich bestehen!!In der Klinik sollten sie den eigentlich auf jeden Fall machen.Nur ich find es eine Sauerei von den Ärzten solange nix zu machen,auch wenn sie noch klein ist,hat doch damit nix zu tun und ein Abstrich geht recht schnell und tut nicht weh.

lg und alles gute für deine Maus

Susanne

Beitrag von miamotte 17.03.11 - 14:05 Uhr

Hallo Kueckchen,

ich bin gerade etwas entsetzt das noch kein Abstrich gemacht wurde! Habe mir das Bild angguckt und der erste Gedanke war Fußpilz! Ich würde (vom Hausarzt) ein Abstrich machen lassen und eine Kultur anlegen lassen, dann weist du es ganz genau.

Ich bin Fußpflegerin und habe schon eine Menge gesehen aber noch nicht bei einem Kleinkind, lass es auf jeden Fall abklären!

Liebe Grüße
Katharina

Beitrag von amalaswintha 17.03.11 - 14:10 Uhr

sieht meiner meinung nach ner psoriasis aus, aber natürlich schwierig, ne diagnose nach foto zu stellen.
und echt unglaublich, dass da keine abstriche bzw. pe gelaufen sind.
ich drück die daumen, dass ihr in münster die richtige diagnose bekommt.

Beitrag von lina1975 17.03.11 - 14:24 Uhr

Hallo

O wei, das sieht nicht schön aus...
Ich hab auch spontan an einen Pilz gedacht.

Persönlich gehe ich immer gern zum Heilpraktiker. Vielleicht kann er wenigstens sagen, was es ist.

LG und alles Gute!!!
Lina

Beitrag von ghosti 17.03.11 - 14:25 Uhr

Ich finde es echt erschreckend, dass noch kein Arzt auf die Idee gekommen ist einen Abstrich zu machen.
Ich denke, dass ein Abstrich euch genau sagt, mit welchen Bakterien oder Viren dieser Ausschlag befallen ist.
Ich würde am ehesten auf einen Pilz oder Herpes tippen. Es sieht auf jeden Fall sehr danach aus.
Geh zum Arzt und besteh darauf, dass etwas getan wird. So ein Abstrich tut deinem Kind ja nicht weh. Ich finde es grausam, wenn man dann mal lieber an so einem kleinen Wurm rum doktort, als die einfachste Möglichkeit als erstes zu probieren.
Notfalls geht zu einem Chirurgen, wenn der Dermatologe sich weigert. Chirurgen machen immer gerne erst mal einen Abstrich oder entnehmen eine kleine Hautprobe um zu sehen was da im argen liegt.
Besteh darauf und lass dich nicht unterkriegen.

Ich wünsch euch alles gute.

Beitrag von queenofrain 17.03.11 - 19:40 Uhr

Hi,

mein Vater hat eine Allergie auf schwarzes bzw. gefärbtes Leder in Schuhen, da sich die Farbe beim Schwitzen der Füsse löst und er dann darauf reagiert. War ein langer Kampf bis jemand darauf gekommen ist.
Seine Füsse sehen im Anfangsstadium auch so aus - allerdings gehen die richtig auf bis man das nackte Fleisch sieht.
Er bekommt dann eine zusammengestellte Kortisionsalbe und eine lila Tinktur und das hilft.

Allergietest habt ihr gemacht? Vielleicht ist es sowas, wenn ihr einen Pilz nach dem Abstrich irgendwann ausschließen könnt.

LG

Alexandra

Beitrag von kueckchen 17.03.11 - 20:02 Uhr

Huhu

Danke an alle für die Antworten :) war Leider heute den rest des Tages Unterwegs!


Ich werd Nächste woche beim Kinderarzt mal druck machen wegen dem Abstrich , ein Kinderchirurg ist nicht in unserer Nähe , ich weiß aber wo ein Chirurg hier eine Praxis hat , dort werde ich mich mal Telefonisch Erkunden!

An zu Enge schuhe kann das nicht liegen , meine Tochter hat das bekommen , wo sie noch garnicht richtig laufen konnte , das fing an als wir hier eingezogen sind , ich Dachte es liegt am zu Kalten fliesenboden , denn sie mochte nie Socken Anziehen

Die Sache mit dem Dermatop hat es erst zum Schlimmen gemacht , das wurd statt besser immer schlimmer , bis wir sie nach und nach abgesetzt haben...

Ich hoffe echt sehr dass man Bald raus gekommt was es ist , ist doch echt nicht schön!

Danke euch allen

Liebe Grüße
Kueckchen!