nach schock die große Erleichterung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rosenengel 17.03.11 - 13:13 Uhr

Hallo

Ich muß das jetzt mal hier loswerden.
Ich habe von Anfang an in dieser SS mit Schmierblutungen (braun bis gelb und mal dunkler)zu kämpfen!In meiner ersten SS hatte ich das überhaupt nicht es war eine Bilderbuchschwangerschaft.Ich habe jetzt übelkeit fühle mich kreislaufmäßig wie 85 Jahre bin dauermüde und bin oft den tränen sehr nahe!

Man machte mir angst das es sich um eine Eileiterss oder Bauchhöhlenss handeln könnte und war schon öfters ambulant im Krankenhaus.HCG wurde regelmäßig untersucht und bis auf ein Mymon und Zysten im Eierstock die laut der Ärtzin aus dem Krankenhaus das Baby ernähren soll kann man mir nicht sagen woher diese Schmierblutungen kommen.Gestern Abend war ich richtig geschockt denn ich sah auf einmal beim abwischen Hellrotes Blut#schock#schmollmit durchsichtigen schleim*sorry für die Beschreibungen*.

Ich bekam angst und versuchte aber erst mal abzuwarten weil die Ärtzin im Krankenhaus gesagt hatte solange es nicht viel ist mit bröckchen und ich keine krämpfe habe wäre das nicht schlimm.Ich war sowieso schon müde wegen der Utrogest Tabletten und #schwanger und ging dann in regelmäßigen Abständen gucken ob es schlimmer wurde.Gottseidank nicht sondern es wurde rosa wässrig bis jetzt dunkelbräunlich.Also ich nachdem die Kinder in Bus und Kindergarten untergebracht waren ab ins Krankenhaus zum dritten mal#schwitzund mußte dann wegen zwei geburten über 3 Stunden warten!!!3 Stunden in angst unsicherheit.Aber wichtigeres geht eben vor#pro

Am Montag war ich noch bei meinen FA gewesen wo man die Fruchthöhle schon besser erkennen konnte aber noch keinen Herzschlag!Laut seiner rechnung 6+2

Dann kam ich endlich ran und sie meinte ich brauche keine angst zu haben und ich konnte mein Würmchen sehen mit Herzschlag#sonne:-D.Ich war so erleichtert#schwitz.Sie konnte mir leider nicht sagen Warum ich gestern hellrotes Blut hatte und meinte aber das das öfters vorkommen kann!Wenn es nicht schlimmer wird soll ich es zukünftig bei meinen Fa abklären lassen es sei denn es wäre so wie oben beschrieben!Laut Größe des Würmchens bin ich heute 6+5:-Dund das Herzchen schlägt#verliebt:-).Die angst bleibt ob nicht doch noch was passiert weil ich es von meiner ersten SS nicht kenne.Ich wünsche das NIEMANDEN.Diese angst und ungewißheit.

Sorry für diesen wirren längeren Text!Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag:-)

#winkeLG

Beitrag von jmukmuk 17.03.11 - 13:17 Uhr

Ich drück dir die Daumen, dass die Blutungen bald aufhören und du eine normale gesunde Schwangerschaft hast.
jmukmuk 25. SSW

Beitrag von rosenengel 17.03.11 - 13:19 Uhr

Dankeschön das wünsche ich Dir auch:-).#winke

Beitrag von rosenengel 17.03.11 - 13:20 Uhr

Achsoo was ich leider vergessen habe#klatschist das ich zusätzlich noch ein Hämatom?!In der Gebährmutter habe!!

Beitrag von marjatta 17.03.11 - 13:21 Uhr

Ja, das mit den Blutungen in den ersten 12 SSW ist immer blöd. Ich hatte einen Frühabort in der 6.SSW. Naja, es fing mit starkem Mens-Ziehen an und da war mir dann auch klar, dass es nicht bliebt. Hab ich irgendwie gut verkraftet, dachte, es wird schon seinen Grund haben.

Beim zweiten Mal hatte ich dann in der 8.SSW eine leichte Blutung, ab zur FÄ und die konnte keine Ursache feststellen, meinte aber, dass es ja der normale Zeitpunkt für meine nächste Mens sei, das könne schon mal vorkommen. Wurde krank geschrieben und bekam Bettruhe. Der "Große" ist jetzt bald 2.

Und jetzt hab ich gar nix gehabt, dafür so 'ne komische Übelkeit vor und nach dem Essen... bis zur etwa 12.SSW. Sonst alles wieder ohne Probleme.

Denke, Du hast ja auch schon zwei Kinder. Die belasten ja auch und ein Myom bzw.l eine Zyste können auch sowas verursachen. Wünsche auch jedem eine schöne SS und ein bisschen mehr Entspanntheit am Anfang.

Gruß
marjatta

Beitrag von rosenengel 17.03.11 - 13:25 Uhr

Hallo

Ich habe ein leibliches Kind:-D!Die große ist meine Stieftochte:-)r!!
Krämpfe und schmerzen habe ich überhaupt nicht nur halt von Anfang an diese Schmierblutungen!

Ich wünsche Dir noch eine schöne Schwangerschaft:-D