Unterhalt bei neuen fam.Verhältnissen

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von leboat 17.03.11 - 13:33 Uhr

Hallo,
nur kurze Frage zu folgender Situation:
- ein Paar (nicht verheiratet) bekommt ein Kind
- Mann ist noch nicht geschieden und hat 2 Kinder aus dieser Ehe,für die Unterhalt lt DT gezahlt wird
- die "Neue" hat 3 Jahre Elternzeit beantragt
- die Ex bezieht keinen Unterhalt, da sie mehr verdient als der Ex
Am Unterhalt für die Kinder aus 1.Ehe ändert sich nichts, soweit nicht schon am Existenzminimum gelebt wird,richtig? (trotz "neuem" Kind und Partnerin ohne Verdienst)
DANKE für euren Rat,
leboat

Beitrag von 16061986 17.03.11 - 13:47 Uhr

Doch der unterhalt wird neu berechnet das muss er aber beantragen sobald ein neues kind dazu kommt

Beitrag von silbermond65 17.03.11 - 14:31 Uhr

Alle Kinder sind beim Unterhalt gleichberechtigt. Er kann beim JA eine Neuberechnung machen lassen.

Beitrag von whybette 17.03.11 - 21:38 Uhr

Huhu.

Beim JA kann er gar nichts neu berechnen lassen. Das "tolle" JA rechnet nur für die Kindsmutter aus, bzw. für denjenigen, bei dem das Kind lebt.
Der Mann muss sich (für viel Geld) einen Anwalt nehmen, der ihm das ausrechnet.

LG